Verkehr

Bewohnerparken und Bewohnerparkzonen

Was ist Bewohnerparken?

Bewohnerparken ist die Einschränkung der allgemeinen Nutzbarkeit von öffentlichen Stellplätzen im Straßenraum durch Beschilderung zugunsten der Bewohner eines bestimmten Quartiers. Dabei werden in Schwerin verschiedene Bewirtschaftungsarten angewendet. Es gibt reine Bewohnerstellplätze für eine ausschließliche Nutzung durch berechtigte Bewohner und die Mischnutzung von Kurzzeitparkplätzen mit Bewohnerparken. Für Fremdparker werden zusätzlich Kurzzeitparkplätze mit Parkschein oder Parkscheibe angeboten. Um auf den Bewohnerparkplätzen parken zu dürfen, müssen die Bewohner des entsprechenden Parkgebietes im Besitz eines Bewohnerparkausweises sein, der deutlich sichtbar im Fahrzeug ausgelegt werden muss.


Wo kann Bewohnerparken angeordnet werden?

Die Anordnung von Bewohnerparkvorrechten ist nur dort zulässig, wo mangels privater Stellflächen und auf Grund eines erheblichen allgemeinen Parkdruckes die Bewohner des städtischen Quartiers regelmäßig keine ausreichende Möglichkeit haben, in ortsüblich fußläufig zumutbarer Entfernung von ihrer Wohnung einen Stellplatz für ihr Kraftfahrzeug zu finden.


Was soll mit Bewohnerparken erreicht werden?

Bewohner von städtischen Kerngebieten, in denen auf Grund einer erheblichen Konzentration von Handels- und Dienstleistungseinrichtungen sowie Arbeitsplätzen eine hohe allgemeine Stellplatznachfrage besteht, haben mangels freier Stellplätze kaum die Möglichkeit, ihr Fahrzeug in Wohnungsnähe abzustellen. Das wirkt sich negativ auf die Wohnqualität aus. Durch die Ausweisung von Bewohnerstellplätzen erhöhen sich die Chancen für die Bewohner, einen freien Stellplatz zu finden. Gleichzeitig ist das Bewohnerparken eine Maßnahme zur Verkehrsberuhigung, da der Parksuchverkehr der Bewohner und der gebietsfremden Parker abnimmt. Das Bewohnerparken stärkt daher die Wohnfunktion der Innenstadt und ist auf Grund der Lärm- und Abgasreduzierung durch Vermeidung von Parksuchverkehr auch als Maßnahme zum Klimaschutz anzusehen.


Vorhandene und geplante Bewohnerparkzonen in Schwerin

Bewohnerparken in Schwerin gibt es bereits seit 1990. Zur Verbesserung der Parkbedingungen für die Anwohner wurde im Bereich der östlichen Altstadt (Großer Moor, Grüne Straße u.a. Straßen) die Anwohnerparkzone A eingeführt. Schrittweise erfolgte in den folgenden Jahren eine Erweiterung auf die Schelfstadt (Zonen B und C) und später auf das Bahnhofsquartier und das westliche Altstadtgebiet (Zonen D und E). Mit Beschluss der Stadtvertretung vom 07. Dezember 2009 zum Parkkonzept Innenstadt [Externer Link] ist die Stadtverwaltung jetzt in der Lage, das bewährte System des Bewohnerparkens zu erweitern. Schrittweise werden in den folgenden Jahren weitere Bewohnerparkzonen eingeführt. 


Übersichtskarte Parkzonen in der Landeshauptstadt Schwerin


Wer erhält einen Bewohnerparkausweis?

Personen, die in der Bewohnerparkzone amtlich gemeldet sind, dort tatsächlich wohnen und keinen eigenen Stellplatz besitzen oder angemietet haben


Für welche Fahrzeuge gibt es Bewohnerparkausweise?

Für das Fahrzeug, das auf den Bewohner als Halter zugelassen ist oder nachweislich vom Antragsteller dauerhaft genutzt wird


Was kostet ein Bewohnerparkausweis?

Die Jahresgebühr beträgt 30,70 €.
Die Umschreibung bei Kennzeichenwechsel während der Gültigkeitsdauer kostet 5 €.


Was mache ich, wenn ich Besuch bekomme?

Ich hole mir eine Besucherparkkarte. Antragsteller ist auch hier der Bewohner.

Die Kosten betragen

1 Woche: 15,30 €,
2 Wochen: 20,40 €,
4 Wochen: 30,70 €

Besucherparkkarten gibt es nur für Besuch, der nicht im Nahverkehrsbereich Schwerin Liniennetz [Externer Link] wohnhaft ist.
Besucherparkkarten können für höchstens 4 Wochen im Kalenderjahr pro Haushalt beantragt werden.


Was muss ich zur Antragstellung vorlegen?

Personalausweis oder Reisepass als Identifikationsnachweis des Antragstellers Fahrzeugschein oder Fahrzeugbrief und schriftliche Nutzungsüberlassung , wenn der Antragsteller nicht der Halter ist, das Fahrzeug aber dauerhaft nutzt Führerschein, in den Fällen, wenn das Fahrzeug durch einen Dritten dem Antragsteller dauerhaft zur Nutzung überlassen wurde. Nutzungsüberlassung [DOCX] (15.46 KB)

Bei Beantragung mit Vertretungsvollmacht muss die bevollmächtigte Person ihre Identität nachweisen und alle o. g. Unterlagen des Bewohners im Original vorlegen. Vollmacht [DOCX] (18.64 KB)

 
Wo kann ich den Bewohnerparkausweis beantragen?

Bewohnerparkausweise können Sie im BürgerBüro des Stadthauses, Am Packhof 2-6 beantragen.

Ansprechpartner und Öffnungszeiten finden Sie unter BürgerBüro

Externe Links

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin

FG Untere Verkehrsbehörde, Sondernutzungen

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Heiko Hawel
Leiter
Zimmer: E.026
Tel: 0385 545-1909
E-Mail: hhawel@schwerin.de
Landeshauptstadt Schwerin - Mecklenburg-Vorpommern - Stadtportal

Landeshauptstadt Schwerin

FG Verkehrsplanung

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Geert Böcker
Leiter
Zimmer: 4.027
Tel: 0385 545-2068
E-Mail: gboecker@schwerin.de
Landeshauptstadt Schwerin - Mecklenburg-Vorpommern - Stadtportal

Landeshauptstadt Schwerin

FG Straßenbau- und -verwaltung / Erschließungs- und Ausbaubeiträge

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Carsten Bierstedt
Leiter
Zimmer: 4.046
Tel: 0385 545-2071
E-Mail: cbierstedt@schwerin.de
Landeshauptstadt Schwerin - Mecklenburg-Vorpommern - Stadtportal

Metropolregion Hamburg - Masterportal -

Geodateninfrastruktur Metropolregion Hamburg
Diese Kartenanwendung wird freundlicherweise bereitgestellt vom Landesbetrieb Geoinformation und Vermessung Hamburg  im Rahmen der Geodateninfrastruktur der Metropolregion Hamburg - GDI-MRH und der Kooperation der Landeshauptstadt Schwerin mit der Metropolregion Hamburg.