Hauptnavigation

Schutz vor Geflügelpest H5N8: Informationen auf einen Blick

Seit Mitte November dürfen Hühner, Truthühner, Perlhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse auch im Landkreis Ludwigslust-Parchim nicht mehr ungeschützt im Freien gehalten werden. Angeordneten Maßnahmen dienen dem Schutz vor der Einschleppung des Erregers der Geflügelpest in Nutzgeflügelbestände. Unabhängig von der Aufhebung bisheriger oder der Ausweisung neuer Restriktionsgebiete im Landkreis, bleibt die Aufstallungspflicht für Geflügel unverändert bestehen. Was insbesondere Geflügelhalter beachten müssen und wo es weiterführende Informationen gibt, hat der Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung des Landkreises Ludwigslust-Parchim und der Landeshauptstadt Schwerin auf einer Internetseite zusammengefasst: mehr [Externer Link]

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin

Leitung des Büro OB

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Fax: 0385 545-1019

Öffnungszeiten
Mo.  08:00 - 16:00 Uhr
Di.  08:00 - 18:00 Uhr
Do.  08:00 - 18:00 Uhr

Mareike Diestel
Koordinatorin Pressestelle
Zimmer: 5029 C
Tel: 0385 545-1013
E-Mail: mdiestel@schwerin.de
Landeshauptstadt Schwerin - Mecklenburg-Vorpommern - Stadtportal

Aktuelle Lage zur Geflügelpest


Anmeldepflicht für Geflügelhalter

Beachten Sie, dass jede Geflügelhaltung beim Veterinäramt des Landkreises Ludwigslust-Parchim anzumelden ist! Das notwendige Formular stellen wir  hier bereit: Zum Formular [Externer Link]

Kontakt

Fachdienst Veterinär- und Lebensmittelüberwachung

Frau Senneke
Tel.: 03871 722-3922
Fax: 03871 722 77-3922
E-Mail:
heidi.senneke@kreis-lup.de

Frau Werschky
Tel.: 03871 722-3921
Fax: 03871 722 77 3921
E-Mail:
anke.werschky@kreis-lup.de