Das Weihnachtskonzert

St. Paulskirche Schwerin © Oliver Borchert

Das festliche Weihnachtskonzert

spannt den musikalische Bogen an diesem Abend weit im Dialog zweier Werke, die gleichsam  in der formalen Anlage verbunden sind, sich in der Rhythmik, Harmonik und Stimmführung jedoch spannungsvoll unterscheiden.

Zu den gern gehörten Werken der Advents- und Weihnachtszeit zählt die Weihnachtshistorievon Heinrich Schütz, dem großen Komponisten des Frühbarock. Am 10. Dezember um 18 Uhr wird das prächtig instrumentierte Werk für Solisten, Chor und Orchester in der St. Paulskirche aufgeführt. Mit der Weihnachtsgeschichte von Hugo Distler gibt es im zweiten Teil des Konzerts Gelegenheit, eine der schönsten Musikwerke, die das 20. Jahrhundert für die weihnachtliche Zeit hervorgebracht hat, zu entdecken oder erneut zu begegnen. Der fünfundzwanzigjährige Komponist schrieb die berührend zarte Vertonung im Sommer 1933 während seiner norddeutschen Zeit, inspiriert durch die Kompositionen von Heinrich Schütz. Nicht zuletzt durch die wunderbaren Variationen über “Es ist ein Ros entsprungen” begeistert das selten aufgeführte a-cappella-Werk seit jeher aufs Neue. 

Neben dem Schweriner Vocalensemble und dem Collegium für Alte Musik Vorpommern musizieren Maren Christina Roederer und Marian Dijkhuizen, Sopran, Joachim Duske, Tenor, und Tobias Haak, Bass, unter dem Dirigat von Christian Domke.

 

Karten zu 20 €, erm. 15 € sind an der Abendkasse ab 17 Uhr erhältlich.

 

Wann findet die Veranstaltung statt?

Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

St. Paulskirche

Am Packhof 8
19053 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt / Veranstalter

St. Paulskirche

Am Packhof 8
19053 Schwerin
http://www.paulsgemeinde-schwerin.de