Hot printing. Hendrik Nicolaas Werkman (1882-1945)

Hendrik Nicolaas Werkman war als Künstler und Grafiker eine der
herausragenden Persönlichkeiten der niederländischen Avantgarde.
In den Niederlanden gilt er noch heute – neben den De Stijl-Künstlern –
als einer der relevanten konstruktivistisch-abstrakten Künstler. Dabei
arbeitete er als Drucker und Typograf zunächst eher konventionell.
Erst Anfang der 1920er-Jahre begann er, angeregt durch die damaligen
Avantgarde-Strömungen, mit seinen experimentellen Arbeiten.
Er entdeckte die künstlerisch-ästhetische Kraft von Lettern, Zahlen
und Blindmaterial und erfüllte sie in seinen freien Kompositionen mit
neuem visuellem Leben. Dieser Faszination können die Besucher in der
Ausstellung auch aktiv nachspüren, in der kleinen Druckerei dürfen
sie selbst experimentieren.
Die Ausstellung Hot Printing gibt einen Überblick über das druckgrafische
Schaffen des Künstlers. Es werden wichtige Werkgruppen vorgestellt,
wobei die kommerziellen Druckerzeugnisse und die Gemälde
Werkmans nur am Rande betrachtet werden. Darüber hinaus wird die
Rezeption seines Werkes in der deutschen Kunst nach 1945 thematisiert.
Die Ausstellung entstand in Kooperation mit dem Groninger Museum
und dem Museum Spendhaus in Reutlingen.


 

Wann findet die Veranstaltung statt?

Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

Staatliches Museum Schwerin

Alter Garten 3
19055 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt

Staatliches Museum Schwerin

Alter Garten 3
19055 Schwerin
+49 385 588 47 222
info@museum-schwerin.de
http://www.museum-schwerin.de

Veranstalter

Staatliche Schlösser, Gärten und Kunstsammlungen M-V

Werderstr. 141
19055 Schwerin