Internationaler Museumstag in Mueß

Bauernhaus der Hufe I im Freilichtmuseum Schwerin-Mueß © Volker Janke

 

Das Freilichtmuseum für Volkskunde in Schwerin-Mueß öffnet ab 11. Mai um 10 Uhr die Pforten. Verschiedene Ausstellungsbereiche stellen in uralten Bauernhäusern und Scheunen, Schmiede, Spritzenhaus und Dorfschule das Leben und den Alltag der mecklenburgischen Landbevölkerung in den vergangenen 300 Jahren dar.

Am darauffolgenden Sonntag, den 19. Mai, dem Internationalen Museumstag, bietet das Museum einige Höhepunkte. Im Kunstkaten eröffnet Museumsleiterin Gesine Kröhnert um 15 Uhr die Sonderausstellung „Küste, Meer und Binnenland“. Die Malerin Rosemarie Hoffmann präsentiert Bilder ihrer Heimat – das sind die Küsten Mecklenburg-Vorpommerns. Wechselnde Lichter, Farben, Spiegelungen, die stetigen Wind- und Wetterkapriolen und die jeweiligen Reize der Jahreszeiten inspirieren die Künstlerin aus Zierow. Anton Kryukov begleitet die Veranstaltung musikalisch auf dem Bajan, dem russischen Knopfakkordeon.

Der Schmied Bernd Cartarius zeigt seine besonderen Fähigkeiten im Umgang mit dem glühenden Metall in der alten Dorfschmiede des Museums.

Neben Freunden der Regionalgeschichte und -kunst kommen auch Naturliebhaber auf ihre Kosten. Schon ab 11 Uhr können Interessierte auf einer Kräuterwanderung durch die Gartenanlagen des Museums jede Menge über die Geheimnisse und Heilkräfte der Wilden am Wegesrand erfahren. Anne-Katrin Schmiedehaus weiß nahezu alles über die Apotheke, Aromen und Kosmetik aus der Natur. Meist findet man die kleinen Lebenshelfer direkt vor der Haustür. Anmeldungen für die Kräuterführung unter: 0173 7510515.

Und ab 16 Uhr können kleine Museumsbesucher mitfiebern, wenn „Drei Ferkelchen und der Wolf“ versuchen, sich gegenseitig auszutricksen. Das Figurentheater Margrit Wischnewski spielt in der Märchenscheune die heitere Geschichte um ein getüpfeltes, ein gestreiftes und ein doppelt schwänzchengekringeltes Schweinchen und einen Wolf, der Schweine zum Fressen gern hat.

Das Mueßer Freilichtmuseum liegt in landschaftlich reizvoller Lage am Südufer des Schweriner Sees. Auf Spazierwegen durch Streuobstwiesen und entlang eines Bienenpfads können Besucher ausspannen. Auch ein Spielplatz und das Museumscafé mit leckerem Kuchen laden zum Verweilen über mehrere Stunden ein.

 

Wann findet die Veranstaltung statt?

Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß

 
19063 Schwerin - Mueß
Auf der Karte anzeigen

Kontakt / Veranstalter

Freilichtmuseum für Volkskunde Schwerin-Mueß

 
19063 Schwerin - Mueß