KONTRASTE

Himmelhoch © Monika Bertermann

 

Ausstellungseröffnung: Samstag, 13.04.2019 um 17:00 Uhr

Einführung: Stephan Büschel, Kulturwissenschaftler

Musikalische Begleitung: Ernst Ulrich Deuker, Kontrabass-Klarinette

Ausstellungsdauer: 14. April - 26. Mai 2019 


Die vier Neubrandenburger Künstlerinnen und Künstler sind durch zahlreiche Stipendien, Preise und Ausstellungen gewürdigt und anerkannt, doch KONTRASTE ist nun die erste gemeinsame Ausstellung der beiden Künstlerpaare. So unterschiedlich ihre künstlerischen Werdegange sind, so vielschichtig sind auch ihre Herangehensweisen, Materialsprachen und Ausdrucksformen. Die können in den gezeigten Bildern und Objekten der vier im Kunstwasserwerk Schwerin ab dem 13. April entdeckt werden.

Bernd Kommnick (geb. 1960) studierte Malerei an der Kunsthochschule Berlin Weißensee bei Prof. Dieter Goltzsche. Von ihm sind zwei- und dreidimensionale Arbeiten, auf Leinwand und aus Holz, in "vielfarbigen" Schwarz- und Weißtönen zu sehen. In seinen reduzierten Werken untersucht er systematisch das Zusammenspiel geometrischer Formen und lotet durch die Verteilung von Linien und Flachen deren raumliche Wirkungen aus. Monika Bertermann (geb. 1951) arbeitete vor ihrer künstlerischen Ausbildung als Krankenschwester. Sie verfremdet in ihren Werken Röntgenbilder, zerstört sie, fügt sie neu zusammen und nutzt deren Folien-Haptik und partielle Transparenz für neue künstlerische Gestaltungsmöglichkeiten. So entstehen durch Uberlagerungen Licht- und Schattenwirkungen, raumliche Gebilde und mystische Strukturen in schwarzweiß und in Farbe.

In der Malerei von Bernhard Schrock (geb. 1953), freischaffender Künstler seit 1983, überlagern sich Fragmente, Schraffuren und Collagen zu unverwechselbaren abstrakten Bildkompositionen. Mit seinen Werken, farbig in Acryl oder als Tuschezeichnung auf Papier, tritt er in einen innigen Dialog: oft unterbricht er die Arbeit an einem Bild, stellt es weg, holt sich ein angefangenes, lasst sich neu inspirieren, arbeitet um und bildet so die vielschichtigen Geschichten seines Innenlebens ab. Bianka Marschall (geb. 1969) studierte an der HWT Berlin im Fachbereich Gestaltung und arbeitet auch als Kunst- und Museumspadagogin. Sie übersetzt in ihren Collagen Erlebtes und Empfundenes in grafische Zeichen und Chiffren. Durch das Zusammenfügen von bearbeiteten und neu in Beziehung gesetzten Papieren entstehen kompositorische Landschaften und Raume, akzentuiert durch Ubermalungen mit Acryl, Farbstiften und Graphit.

 


Die Ausstellung im Alten Wasserwerk in Schwerin-Neumühle wird am Samstag, den 13. April 2019 um 17 Uhr eröffnet. Der Neubrandenburger Kulturwissenschaftler Stephan Büschel gibt eine Einführung in die Ausstellung und das Werk der Künstlerinnen und Künstler. Der Schweriner Kontrabassist Ernst Ulrich Deuker begleitet die Vernissage mit "kleinen Erzählungen in musikalisch freier Rede".

 


Auf eine Veranstaltung, die im Rahmen der Ausstellung stattfindet, wird bereits hingewiesen:
Am Samstag, den 11.05.2019 um 20 Uhr gastiert die Billbrook BluesBand aus Hamburg im ehemaligen Pumpenhaus und lädt mit ihrem "Finest Rollin' and Jivin' Rhythm & Blues" zum swingen und wippen ein.

 


Geöffnet ist die Schau bis einschließlich Sonntag, den 26. Mai immer von Freitag bis Sonntag jeweils 14 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung. 

Wann findet die Veranstaltung statt?

am 20.04.2019um 14:00 Uhr
am 21.04.2019um 14:00 Uhr
am 26.04.2019um 14:00 Uhr
am 27.04.2019um 14:00 Uhr
am 28.04.2019um 14:00 Uhr
am 03.05.2019um 14:00 Uhr
am 04.05.2019um 14:00 Uhr
am 05.05.2019um 14:00 Uhr
am 10.05.2019um 14:00 Uhr
am 11.05.2019um 14:00 Uhr
am 12.05.2019um 14:00 Uhr
am 17.05.2019um 14:00 Uhr
am 18.05.2019um 14:00 Uhr
am 19.05.2019um 14:00 Uhr
am 24.05.2019um 14:00 Uhr
am 25.05.2019um 14:00 Uhr
am 26.05.2019um 14:00 Uhr
Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

Kunst-Wasser-Werk e. V.

Neumühlerstraße 80
19057 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt / Veranstalter

Kunst-Wasser-Werk e. V.

Neumühlerstraße 80
19057 Schwerin