Volker Kutscher liest „MARLOW"

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit © Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Ein absolutes Highlight bei den Schweriner Literaturtagen in diesem Jahr wird die Lesung von Bestsellerautor Volker Kutscher sein. Volker Kutscher liest aus seinem brandaktuellen Roman " MARLOW ".

Berlin, Spätsommer 1935. In der Familie Rath geht jeder seiner Wege. Pflegesohn Fritz marschiert mit der HJ zum Nürnberger Reichsparteitag, Charly schlägt sich als Anwaltsgehilfin und Privatdetektivin durch, während sich Gereon Rath, mittlerweile zum Oberkommissar befördert, mit den Todesfällen befassen muss, die sonst niemand haben will. Ein tödlicher Verkehrsunfall weckt seinen Jagdinstinkt, obwohl seine Vorgesetzten ihm den Fall entziehen und ihn in eine andere Abteilung versetzen.
Es geht um Hermann Göring, der erpresst werden soll, um geheime Akten, Morphium und schmutzige Politik. Und um Charlys Lebenstrauma, den Tod ihres Vaters. Und um den Mann, mit dem Rath nie wieder etwas zu tun haben wollte: den Unterweltkönig Johann Marlow.

Volker Kutschers erster Roman "Der nasse Fisch" wurde unter dem Titel "Babylon Berlin" als Krimi-Serie verfilmt. Zur Zeit läuft die zweite Staffel dieser erfolgreichen Krimi-Serie in der ARD.

Wann findet die Veranstaltung statt?

Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

Aula der Volkshochschule Schwerin

Puschkinstraße 13
19055 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt

Aula der Volkshochschule Schwerin

Puschkinstraße 13
19055 Schwerin

Veranstalter

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Fleischhauerstraße 33
23552 Lübeck