Vortrag und Gespräch mit Dr. Ulrich Baumann (Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Berlin)

Einladung zum Mahnen und Gedenken an die Pogromnacht 1938 © Landeszentrale für politische Bildung M-V

Das Gedenken an die Reichspogromnacht vor 80 Jahren wird die Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern in diesem Jahr mit zwei Vorträgen im Dokumentationszentrum des Landes für die Opfer der Diktaturen in Deutschland inhaltlich begleiten. In der zweiten thematischen Veranstaltung in dieser Reihe wird Dr. Ulrich Baumann (Stiftung Denkmal für die ermordeten Juden Europas, Berlin) am 12. November 2018 um 18.30 Uhr zum Thema „Wie wird man diesen Tag in der Geschichte nennen? - Der Terror im November 1938 im Deutschen Reich“ sprechen und im Anschluss mit den Gästen gern darüber ins Gespräch kommen.

Wann findet die Veranstaltung statt?

Zur Übersicht Seite drucken

Ort der Veranstaltung

Dokumentationszentrum Demmlerplatz in Schwerin

Obotritenring 106
19053 Schwerin
Auf der Karte anzeigen

Kontakt

Dokumentationszentrum Demmlerplatz in Schwerin

Obotritenring 106
19053 Schwerin
038574529911
h.mueller@lpb.mv-regierung.de

Veranstalter

Landeszentrale für politische Bildung Mecklenburg-Vorpommern

Jägerweg 2
19053 Schwerin