Kommunale Kultur­förderung

© H.-P. Krüger, Kunst-Wasser-Werk

Im Verständnis eines weiten Kulturbegriffs, der neben Kunst auch Lebensformen, Grundrechte, Wertesysteme und Traditionen umfasst, sieht die Landeshauptstadt Schwerin im Erhalt, in der Förderung und in der Entwicklung der Kultur eine grundlegende öffentliche und selbstverpflichtende Aufgabe der Kommune. Neben den städtischen Kultureinrichtungen wird das kulturelle Leben vor allem durch die große Zahl von Künstlern, Vereinen und Projektinitiativen geprägt, die im Rahmen der kommunalen Kulturförderung unterstützt werden.

Allgemeine Informationen

Grundlagen

Grundlage der Kulturförderung ist der Artikel 16 der Landesverfassung Mecklenburg-Vorpommern, wonach Land, Kreise und Gemeinden nach subsidiärem Prinzip die Kultur schützen und fördern. Die Landeshauptstadt Schwerin sieht die Kulturförderung in ihrem LEITBILD SCHWERIN 2020 als eine grundlegende kommunale Kernaufgabe und hat sich mit Beschluss der Stadtvertretung im November 2014 in ihrem LEITBILD KULTUR verpflichtet, die Vielfalt der Förderung, den kultuerellen Bestand und die finanziellen Rahmenbedingungen sicherzustellen. Weitere Rechtsnormen: Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern, entsprechende Haushaltssatzung der Landeshauptstadt Schwerin, Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen.

Zuwendungsbegriff und Zuwendungszweck

Zuwendungen im Sinne der Kulturförderung sind Geldleistungen an juristische Personen (z.B. Kammern, Vereine, AGs, GmbHs, Stiftungen) sowie an natürliche Personen (Einzelpersonen). Es sind neben allen künstlerischen Genres auch Baumaßnahmen und Beschaffungen förderbar. Dies betrifft insbesondere Projekte oder Einrichtungen die sich der Vermittlung kultureller Bildung und künstlerischer Kompetenzen widmen, die zum Kernbereich der gemeindlichen kulturpolitischen Werte- und Zielvorstellung zählen und die Landeshauptstadt Schwerin überregional als bedeutenden Kulturstandort präsentieren. Ein dem Grund und der Höhe nach unmittelbar durch Rechtsvorschriften begründeter Anspruch auf eine Zuwendung besteht nicht.    

Zuwendungs- und Finanzierungsarten

Folgende Zuwendungsarten sind zu unterscheiden: a) Projektförderungen zur Deckung von Ausgaben für einzelne abgegrenzte Vorhaben, b) institutionelle Förderungen zur teilweisen oder gesamten Deckung von Ausgaben für ein Wirtschaftsjahr. Zuwendungen werden grundsätzlich zur Teilfinanzierung des zu erfüllenden Zwecks bewilligt und zwar als Anteil-, Fehlbedarfs- oder Festbetragsfinanzierung. Eine Vollfinanzierung ist nur im Ausnahmefall möglich. Zuwendungen zur Projektförderung werden nur für solche Vorhaben bewilligt, die noch nicht begonnen worden sind. 

Bewilligungszeitraum

Zuwendungen für ein Projekt sollen in der Regel innerhalb eines Haushaltsjahres ausgezahlt und in Anspruch genommen werden. Eine Bewilligung über das Haushaltsjahr hinaus ist bei mehrjährigen Vorhaben nur im Ausnahmefall möglich. Voraussetzung hierfür ist die Erteilung einer haushaltsrechtlichen Ermächtigung. 

Finanzierungsbeteiligungen

Eine Teilfinanzierung ist unzulässig, wenn die Gesamtfinanzierung nicht gesichert ist. Die Zuwendungsempfänger sollen sich angemessen an der Finanzierung beteiligen. Liegt der Zuwendungszweck auch im Interesse von Dritten, sollen auch diese sich angemessen an den zuwendungsfähigen Ausgaben beteiligen.

Geförderte Einrichtungen und Projekte 2018 Aktuelle Veranstaltungshinweise

 © Manfred Klement / Ausstellung

MV-Foto e. V. in der Volkshochschule "Ehm Welk"

Der MV-Foto e.V. steht für eine Förderung der Fotografie mit vielseitigen Projekten und Ausstellungen. Zu technischen und handwerklichen Themen finden an regelmäßigen Galerieabenden Workshops und Vorträge statt. Der Verein ist mit seinen Aktivitäten ein Kooperationspartner innerhalb der Veranstaltungstätigkeit des Kulturbüros.   

MV-Foto Tipp: Ausstellung "TEMPO-SPORT IM FOKUS", 04.08.-22.09. 2018
 © Michaela Eichwald

Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin

Der Kunstverein Schwerin e. V. zählt in der Landeshauptstadt Schwerin zu einer der führenden Einrichtungen für zeitgenössische Kunst. Für sein temporäres Ausstellungskonzept "Madgermanes" im Stadtraum Schwerin 2017 wurde der Verein Anfang des Jahres mit dem Kunst- und Kulturpreis der Stiftung der Sparkasse Mecklenburg-Schwerin und der Landeshauptstadt Schwerin in der Kategorie Innovation ausgezeichnet.

Kunstverein Schwerin e. V.
 © Kunst-Wasser-Werk e.V.

Kunst-Wasser-Werk e.V.

Das Alte Wasserwerk Neumühle zählt zu den besonderen industriegeschichtlichen Gebäudekomplexen in Schwerin. Der Verein sorgt für den Erhalt und für die Nachnutzung dieses Ensembles. Im 10. Jahr des Bestehens wird ein Kunst- und Geschichtspfad auf dem Vereinsgelände realisiert und präsentiert einen Kunststandort, der sich mit einem breiten Spektrum zeitgenössischer bildender Kunst etabliert hat.

Kunst-Wasser-Werk Tipp: Ausstellung face 2 face - Kirsten Grundler & Anke Weßling - Malerei, Gefäße, Objekte
 © Schleifmühle Schwerin / Gruppe Reel

Schleifmühle Aktiv - Sehen, Staunen, Erleben

Die Schleifmühle stellt mit ihrer voll funktionsfähigen Produktions- und Schauanlage ein einzigartiges handwerks- und stadtgeschichtliches Zeugnis für die Landeshauptstadt Schwerin dar. Den Besuchern und Gästen präsentiert sie sich aber auch als Ort der Künste, Feste und wissenswerter Informationsveranstaltungen. Projektträger ist der Stadtgeschichts- und -museumsverein Schwerin e.V.

Stadtgeschichts- u. -museumsverein
 © Landeshauptstadt Schwerin/C. Heine - Büste F. W. Kücken

Konzertverein Schwerin e. V.

Mit dem Konzertprojekt FRIEDRICH WILHELM KÜCKEN pflegt der Konzertverein Schwerin regionale Musikgeschichte. Vielen nur als Kücken-Büste im Stadtbild bekannt, lässt das Projekt die Kompositionen dieses großen Unbekannten entdecken und zeigt einen wichtigen Vertreter mecklenburgischer Musiktradition. 

Konzertverein Schwerin Tipp: Kückenprojekt "Ach wie ist`s möglich dann" - Konzert & Soirée
 © Landeshauptstadt Schwerin / Christina Luedicke

Musik- und Kunstschule Ataraxia e.V.

Die Einrichtung zeichnet sich in den Kernbereichen Musik, Tanz und Kunst durch eine hohe Qualität in den kunstpädagogischen Angeboten aus und deckt einen wesentlichen Teil der hohen Nachfrage auf Unterrichtsplätze in der Landeshauptstadt Schwerin ab. Bedeutend ist die vielfältige und spezialisierte Förderung von Kindern und Jugendlichen sowie die Präsenz des künstlerischen Spektrums und die Anzahl kultureller Aktivitäten im öffentlichen Leben.

Musik- und Kunstschule Ataraxia Hörwelten 2018
 © Klaus Handner, Maike Helbig / COOPERATIVA MAURA MORALES

TANZTENDENZEN - Festival für zeitgenössischen Tanz und Performance

In Kooperation mit der Hebebühne, Förderverein des Theaters Vorpommern e. V. in Greifswald, dem Mecklenburgischen Staatstheater Schwerin und der Oper Szczecin wird vom 22. bis 27. Oktober 2018 zeitgleich in allen drei Städten ein grenzüberschreitendes Highlight der internationalen Tanzszene veranstaltet. Das Podium für den jungen zeitgenössischen Tanz soll sich im Nordosten als eine der ersten Adressen für junge internationale Nachwuchschoreographen entwickeln und zu den Leuchttürmen unter den Festivals in Mecklenburg-Vorpommern werden. 2018 sind Kompanien und Produktionen aus sechs Ländern vertreten.

Website TANZTENDENZEN Tipp: Programm des Festivals in Schwerin vom 23. bis 27. Oktober 2018 - mit Kulturnacht
 © Jeunesses Musicales MV e.V./Oliver Borchert - Bariton und Cellist Simon Wallfisch 2017

Festival Verfemte Musik 2018

Seit 1997 konzipiert der Landesverband Jeunesses Musicales Kultur- und Vermittlungsprojekte verschiedenster Art, um bei Kindern und Jugendlichen mit Hilfe der Musik einen Weg zur Auseinandersetzung mit dem Thema Holocaust zu ermöglichen. Das Festival setzt durch international renommierte Künstler ein kulturelles Highlight. Daneben eröffnen Workshops und Meisterkurse jungen Musikerinnen und Musikern eine Vielzahl von Möglichkeiten, um ihre eigene Musikalität zu erweitern.

Jeunesses Musicales M-V Tipp: Festivalprogramm & Internationaler Interpretationswettbewerb 02.09.-14.10.2018
 © SdK

Internationales Kinder- und Jugendkulturzentrum

Das Internationale Kinder- und Jugendkulturzentrum des Trägervereins Schule der Künste e.V. fördert internationale Kinder- und Jugendbegegnungen und stellt interdisziplinäre Kurs- und Workshop-Programme in der außerschulischen kulturellen Kinder- und Jugendbildung bereit. Spezielle Projekte für Kindergärten, Schulklassen und Jugendgruppen komplettieren das Angebot. Die Projektarbeit 2018 steht unter dem Motto TEILHABEN - TEIL WERDEN.

Schule der Künste
 © Fotolia/zinkevych

Soziokulturelles Zentrum für Seniorinnen und Senioren

Der Landesring M-V des Deutschen Seniorenringes e.V. entwickelt über das Soziokulturelle Zentrum Konzepte für die Beteiligung älterer Menschen am kulturrellen Leben. In Kursen, Workshops, Vorlesungen und künstlerischen Betätigungen werden Teilhabe, Bildung und eine aktive Lebensgestaltung im Alter ermöglicht.

Seniorenbüro Schwerin
 © Landeshauptstadt Schwerin / Kay Jasper - Tanzperformance zum Ausstellungsprojekt TYP brämberi (Anton Bo Matzke) 2018

Ausstellungsprojekt zum Young Artist Förderpreis

Anlässlich der Schweriner Jazznacht wurde 2017 erstmalig der Young Artist Förderpreis vergeben, den der Bildhauer Anton Bo Matzke erhielt. Der Künstler entwickelte daraufhin sein Ausstellungsprojekt TYP brāmberi, welches 2018 in Schwerin zu erleben war. Neben dem Parkettfoyer des Schweriner Staatstheaters waren weitere Arbeiten von Anton Bo Matzke in einem temporären Skulpturengarten in den Waisengärten zu betrachten sowie eine Tanzperformance auf einem Bebauungsgrundstück der Graf-Schack-Allee 10.

 © Silke Winkler / Der GOLDENE OCHSE für ein Lebenswerk

28. Filmkunstfest M-V vom 01. bis 06.05.2018

Mit dem international ausgerichteten Filmkunstfest M-V trägt die FILMLAND MV gGmbH erneut wieder dazu bei, das Filmland Mecklenburg-Vorpommern und die Landeshauptstadt Schwerin zu einem beachteten Treffpunkt der Filmbranche zu machen. Im Mittelpunkt stehen 4 hochdotierte Jury-Wettbewerbe. Gastland ist in diesem Jahr Georgien. Den Ehrenpreis darf 2018 der Schauspieler Henry Hübchen entgegennehmen.

Filmland M-V
 © Theresa Pewahl / Vivid Consort Wien

23. Tage Alter Musik vom 12.04. bis 15.04.2018

Unter dem Motto "Musik farbenreich" veranstaltet der Musikverein Mecklenburg-Vorpommern e.V. ein kleines aber hochkarätiges Vier-Tages-Festival, das von Künstlern aus unserem Bundesland sowie Gästen der internationalen Musik- und Kunstszene gestaltet wird. Alte Musik erfährt hierbei neue Wege der musikalischen Präsentation, die dabei verschiedenste Sinne anspricht.

Musikverein M-V
Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Kulturbüro

Herr Kay Jasper
Kulturförderung
Raum: 0.04

Puschkinstraße 13, 19055 Schwerin
Sprechzeiten nach Vereinbarung
+49 385 59127-14
kjasper@schwerin.de

Projektförderungen im Rückblick Archiv
Emilie Mayer - Konzertreise 2017