Schweriner Jazznacht & Young Artist Förderpreis

© Chris Noltekuhlmann / Musiker Till Brönner und Dieter Ilg

Die alljährlich stattfindende Schweriner Jazznacht zählt mit ihren hochkarätigen, international besetzten Konzerten zu den herausragenden kulturellen Highlights in der Landeshauptstadt. Doch mit ihrem gemeinnützigen Zweck für die Kunst ist sie mehr als eine Musikveranstaltung. Seit 2017 wird im Rahmen der Schweriner Jazznacht der international ausgeschriebene Young Artist Förderpreis für junge Bildende Künstlerinnen und Künstler vergeben. Er ist dotiert mit der Hälfte des Erlöses der Benefizveranstaltung und verbunden mit einer Ausstellung, die jeweils im folgenden Jahr in Schwerin gezeigt wird.

JAZZ MEETS BUSINESS IN BENEFIT

 © Uwe Sinnecker

... ist eine ehrenamtliche Initiative der Schwerinerin Marianne Wöhrle-Braun, die in konkreten Aktionen den besten Weg sieht, Business und Kultur in Form von Jazz zusammen zu bringen, um Spendengelder zu mobilisieren. Hierfür engagiert sie sich bereits seit 1997. Seitdem organisiert sie einmal jährlich ein großes Gala Jazz Konzert unter dem Motto "JAZZ MEETS BUSINESS IN BENEFIT" - hochkarätiger Jazz im Sinne einer guten Sache.
Seit 2007 plant und organisiert Marianne Wöhrle-Braun die Konzerte in Schwerin. Die Erlöse gingen bisher an die Stiftung Horizonte und seit 2017 zu gleichen Teilen auch an junge Künstlerinnen und Künstler im Rahmen der Auslobung eines Young Artist Förderpreises.

Bild: Begrüßung zur Schweriner Jazznacht 2018, v. l. Marianne Wöhrle-Braun, Lars Tietje, Manuela Schwesig

Young Artist Förderpreis

 © Schweriner Jazznacht

Für den Förderpreis werden Bildende Künstlerinnen und Künstler unter vierzig Jahren von deutschlandweit renommierten Kunsteinrichtungen und Kunsthochschulen vorgeschlagen. Eine Findungskommission trifft sodann eine engere Wahl, woraus eine Fachjury die Preisträgerin/den Preisträger auswählt. Neben dem Preisgeld sind eine Ausstellung sowie eine begleitende Publikation Teil des Förderpreises. Die Ausstellung wird jeweils im Folgejahr anlässlich der Schweriner Jazznacht in der Landeshauptstadt gezeigt. Der Young Artist Förderpreis 2018 wurde an Nicolai Leicher verliehen, Student an der Hochschule für Bildende Kunst Dresden.

Bild: Young Artist Förderpreisträger 2018 - Nicolai Leicher

Die Preisträgerinnen und Preisträger

2017
 © Hartmut Braun

Der Bildhauer Anton Bo Matzke, geboren 1989 in Oedelum in Niedersachsen, studierte bis April 2017 an der Universität der Künste in Berlin und war dort Meisterschüler von Manfred Pernice.

Der Künstler entwickelte für 2018 in Schwerin sein Ausstellungsprojekt TYP brāmberi, welches im Parkettfoyer des Schweriner Staatstheaters sowie an zwei weiteren Orten im öffentlichen Raum der Stadt zu erleben war: ein skulpturales Ensemble im Bebauungsgebiet Waisengärten und eine Tanzperformance auf einer Bebauungsfläche in der Graf-Schack-Allee 10.

Begründung der Jury:

„Es ist das scheinbar Beiläufige und häufig Übersehene des Alltäglichen, auf das Anton Bo Matzke seine Aufmerksamkeit richtet. Durch feine Verschiebungen, geringfügige Veränderungen oder Ergänzungen vertrauter Dinge erweitert er den Raum seiner plastischen Arbeit nicht nur aus dem Ausstellungsraum in die Stadt hinein, sondern schließlich bis in die Vorstellung des Betrachters. Ihn fordert er zur aktiven Teilnahme auf und weckt durch seine irritierenden Eingriffe sowie rätselhaften Verbindungen Imaginationen. Durch die Verwendung künstlerischer Strategien wie Improvisation, Verfremdung und Überraschung weist seine Arbeit durchaus vielfältige Parallelen zum Jazz auf.“

Die Findungskommission:

Prof. Eberhard Bosslet, Hochschule für Bildende Kunst Dresden

Prof. Christian Frosch, Universität Greifswald

Dr. Matilda Felix, Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart Berlin

Knut Hartwich, Galerist Berlin

Die Fachjury:

Dr. Deborah Bürgel, Kunsthistorikerin Schwerin

Matthias Kanter, Künstler Friedrichshagen

Dr. Antonia Napp-Köhler, Geschäftsführerin des Theater-Figuren-Museums Lübeck

Dr. Kornelia Röder, Kunsthistorikerin Schwerin

Marianne Wöhrle-Braun, Initiatorin Schweriner Jazznacht und Young Artist Förderpreis

2018
 © Schweriner Jazznacht

Der Young Artist Förderpreisträger 2018 ist der an der Hochschule für Bildende Kunst Dresden studierende Nicolai Leicher. Der dortige Professor Herr Eberhard Bosslet hat ihn für diesen Preis vorgeschlagen.  

Die Jury, bestehend aus

- Dr. Deborah Bürgel (Kunsthistoriker Schwerin)

- Matthias Kanter (Künstler Friedrichshagen)

- Dr. Antonia Napp-Köhler (Geschäftsführerin des Theater-Figuren-Museums Lübeck)

- Dr. Kornelia Röder (Kunsthistorikerin Schwerin)

- Marianne Wöhrle-Braun (Schweriner Jazznacht)

wählten am 23.04.2018 Nicolai Leicher aus 10 vielfältigen, allesamt qualifizierten und interessanten Vorschlägen aus.

Die Begründung der Jury: 

„Nicolai Leichter, geb. 1989 in Emmendingen bei Freiburg, ist  Preisträger des 2. Young Artist Förderpreises für Bildende Kunst der Schweriner Jazznacht. Seine Bildnerischen Arbeiten sind direkt verbunden mit der eigenen Erfahrung als Musiker, die im bildkünstlerischen Prozess immer mitschwingt. So tauchen Musikinstrumente oder Tonbänder als Objekte auf, aber mehr noch geht es dem Künstler um den "unmittelbar erlebbaren Moment" von Musik, ihrer Flüchtigkeit und emotionalen Intensität. Diese Ideen verknüpft er in seinen Werken mit der Erkundung des Raumes als einer Bedingung der menschlichen Existenz, ohne seine spielerische Leichtigkeit einzubüßen“. 

Zurück Seite drucken

Schweriner Jazznacht

Rückblick auf das Festivalprogramm

26.-30. April 2018

 

Donnerstag, 26.04.2018, 18:00 Uhr

FOYER Mecklenburgisches Staatstheater

Ausstellungseröffnung  -  Anton Bo Matzke, 1. Young Artist Förderpreisträger der Schweriner Jazznacht 2017

Freitag, 27.04.2018, 20:00 Uhr

Angler II 

"StartUp" Duo Konzert - CLEO & David Grabowski

Samstag, 28.04.2018, 19:30 Uhr

Mecklenburgisches Staatstheater

19:30 Uhr Begrüßung

20:00 Uhr Dieter Ilg Trio -B-A-C-H- / Dieter Ilg • Rainer Böhm • Patrice Héral (Foto: Till Brönner)

21:15 Uhr Till Brönner & Dieter Ilg

22:30 Uhr Konzertfoyer - Jamsession mit "JazzKombüse" und Gäste

Sonntag, 29.04.2018, 11:00 - 13:00 Uhr

Schweriner Höfe

Jazzfrühschoppen - Mary Jane & The Baltic Sweet Jazz Orchestra

Montag, 30.04.2018, 18:00 Uhr - UNESCO Welttag des Jazz

Schelfkirche

Konzerte - "BAGSS" &  "JAZUL"

zur Website Schweriner Jazznacht