Leitbild Schwerin 2020

"Schwerin 2020: offen - innovativ - lebenswert"

 © Volker Koehn erlebnis-mv.de

Mit dem Leitbild „Schwerin 2020: offen - innovativ - lebenswert“ knüpfen wir an die besonderen Qualitäten Schwerins an, denn wir wollen unsere „Stärken stärken“. Gleichzeitig orientieren wir uns an den besonderen Herausforderungen der Zukunft und wollen auf allen Themenfeldern Schwerin als offene, innovative und lebenswerte Stadt entwickeln.

Wie ist das Leitbild Schwerin 2020 entstanden?

Das Leitbild „Schwerin 2020: offen - innovativ- lebenswert“ ist das Ergebnis eines umfangreichen Arbeits- und Diskussionsprozesses, der im Jahr 2004 begann und mit dem Beschluss des Leitbildes durch die Stadtvertretung im Februar 2011 vorerst abgeschlossen wurde.

Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger, Ehrenamtliche aus Vereinen und Verbänden und der kommunalen Politik haben sich mit Beiträgen, Hinweisen, Anregungen und Kritiken an der Erarbeitung des Leibildes beteiligt.

Wo liegen die Herausforderungen für die Zukunft Schwerins?

In dem Prozess ist deutlich geworden, wo die besonderen Herausforderungen für die Zukunft Schwerins liegen. Zentrale Punkte sind die problematische Bevölkerungsentwicklung mit ausgeprägtem Geburtendefizit bei gleichzeitiger Überalterung der Menschen, ein durch die Verluste im gewerblichen Bereich sehr einseitig auf den Dienstleistungssektor ausgerichteter Arbeitsmarkt und die angespannte Finanzsituation der Stadt.

Vor diesem Hintergrund muss die Entwicklung des Wirtschaftsstandorts Schwerin mit besonderem Vorrang weiter verfolgt werden. Zusammen mit einer Stärkung der sozialen Infrastruktur und einer erfolgreichen Konsolidierung des städtischen Haushalts ist das die Basis für eine nachhaltige Stadtentwicklung, die ökologische, ökonomische und soziale Belange gleichberechtigt und auf der Grundlage generationengerechter Finanzen verwirklicht. Anknüpfungspunkt in diesem Prozess sind die Potentiale Schwerins, die im Leitbild Schwerin 2020 mit den Leitthemen aufgegriffen werden.

Im Verhältnis zu den Anforderungen sind die Handlungsmöglichkeiten der Stadt aufgrund der finanziellen Situation allerdings begrenzt. Daher geht es beim Leitbild Schwerin 2020 nicht vorrangig um neue zusätzliche Projekte, sondern um die Verständigung auf Schwerpunkte und Zielrichtungen.

Was sind die Leitthemen?

Die fünf Leitthemen knüpfen an Potentiale Schwerins an, die sich nicht zuletzt aus der Geschichte der Stadt ableiten. Auch in der Öffentlichkeitsbeteiligung wurden sie als wichtig für das Leitbild benannt. Sie sind die entscheidende Grundlage für die zukünftige Entwicklung der Stadt.

  • Kultur und Natur durchdringen Schwerin in besonderer Weise. Das Schloss mit historischer und moderner Parkanlage, Theater und Museen, eingebettet in eine ausgedehnte Seenlandschaft sind dafür weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannte Symbole.

  • Tradition und Moderne stehen für die Verbindung von Vergangenheit und Zukunft. In Schwerin zeigen sich diese Qualitäten vor allem im Stadtbild. Aber auch die Wirtschaft ist gekennzeichnet durch traditionsreiche Betriebe zum Beispiel aus den Bereichen Metall- und Maschinenbau, die sich heute mit innovativen Produkten international einen Namen gemacht haben.

  • Schwerin bietet durch seine einzigartige Naturausstattung und die verschiedenen Einrichtungen der Gesundheitswirtschaft beste Voraussetzungen für ein gesundes Leben und Erholung. Mit dem Leitthema Gesundheit und Erholung wird das aufgegriffen. Ziel ist es, diese Qualitäten der Stadt auszubauen und insbesondere für Touristen und Zuziehende noch bekannter zu machen.

  • Schwerin ist nach Einwohnern die kleinste Landeshauptstadt in Deutschland. Das Leitthema Überschaubarkeit und Größe knüpft an die damit verbundenen Vorzüge an. Wohnen am Wasser und im Grünen, kurze Wege zur Arbeit, zu Bildungseinrichtungen, zum Einkaufen und zur Erholung am und auf dem Wasser, die kompakte Stadtstruktur mit der vielfältigen Ausstattung eines Oberzentrums ermöglichen diese Qualitäten.

  • Bürgerengagement und soziale Verantwortung haben in Schwerin Tradition. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger engagieren sich im Rahmen privater Initiativen und Vereine. Dieses Engagement der Menschen für ihre Stadt ist die zentrale Grundlage unserer lokalen Demokratie. Die Stadt fördert die Kommunikation mit den Einwohnerinnen und Einwohnern in allen wichtigen, die Entwicklung Schwerins betreffenden Angelegenheiten. Das hilft auch Barrieren abzubauen. Chancengleichheit für alle Schweriner Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen unabhängig von sozialer Herkunft, Einkommen der Eltern, Alter, Geschlecht oder Religion zu erreichen, ist dabei ein besonderes soziales Anliegen.
Wie erfolgt die Umsetzung?

Das Leitbild liefert die Grundorientierung für die Entwicklung Schwerins, seine Leitziele sind Richtschnur für die Kommunalpolitik, die Stadtvertretung und die Stadtverwaltung. Gleichzeitig wirkt es als Klammer. Die detaillierten fachlichen Konzepte aus einzelnen Bereichen, wie zum Beispiel das Kulturentwicklungskonzept oder die integrierten Stadtentwicklungskonzepte, sollen sich darauf beziehen.

Die Leitprojekte sind besonders wichtige Beiträge zur Umsetzung des Leitbildes und zur Vertiefung in den Fachkonzepten. Im Rahmen von Statusberichten soll alle 2 Jahre der Stadtvertretung über den Stand der Umsetzung der Leitprojekte berichtet werden. Das Leitbild ist also Grundlage und Etappe eines langfristigen Entwicklungsweges.

Im September 2013 wurde der erste Statusbericht zur Umsetzung der Leitprojekte der Stadtvertretung zur Kenntnis gegeben.

Damals befand sich die überwiegende Zahl der Leitprojekte noch in der Umsetzung (ca. 90%). Da es sich bei den Projekten in der Umsetzung überwiegend nicht um neue Vorhaben handelte und sie bereits vor Beschluss des Leitbildes begonnen wurden, war dieses Ergebnis nicht überraschend. Außerdem erfordert die Umsetzung der Projekte in der Regel einen längeren Zeitraum, so dass mit einem Abschluss innerhalb von nur zwei Jahren überwiegend nicht zu rechnen war.

Ein weiterer Statusbericht, der auch Vorschläge für eine Fortschreibung des Leitbildes enthalten wird, ist 2018 geplant.

Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Fachgruppe Stadtentwicklung

Herr Holger Oertel
Technischer Sachbearbeiter
Raum: 4062

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 5452466
hoertel@schwerin.de