Frühe Hilfen

Frühe Hilfen

 © Fotolia/Jenny Sturm

Frühe Hilfen sind Angebote für Eltern und Kinder ab Beginn der Schwangerschaft bis zum 3. Lebensjahr. Neben alltagspraktischer Unterstützung sollen Frühe Hilfen insbesondere einen Beitrag zur Förderung der Beziehungs- und Erziehungskompetenz von Müttern und Vätern leisten.

Frühe Hilfen bedeuten:

  • Beratung von werdenden Eltern,
  • erzieherische Förderung von Kindern im frühen Kindesalter (0-3 Jahre)
  • niedrigschwelliger Unterstützungsformen für Eltern
  • Vermittlung an den Fachdienst Gesundheit, Familienhebammen etc.
  • Wahrnehmung von Anzeichen einer Kindeswohlgefährdung.

Für die praktische Umsetzung der Frühen Hilfen ist eine enge Vernetzung und Kooperation aller beteiligten Institutionen und deren Angebote aus den unterschiedlichen Bereichen z. B. der Schwangerschaftsberatung, dem Gesundheitswesen, der Kinder- und Jugendhilfe, den Kindertagesstätten und weiteren sozialen Diensten erforderlich. Der Fachdienst Jugend der Landeshauptstadt Schwerin koordiniert und steuert die unterschiedlichen Frühen Hilfen, damit diese in den jeweiligen Sozialräumen bedarfsgerecht angeboten werden können.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Fachdienst Jugend

Frau Susanne Schreiber
Sozialarbeiterin/-pädagogin, Koordinatorin Frühe Hilfen, Qualitätsentwicklung
Raum: 3.068

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-2022
+49 385 545-2009
sschreiber@schwerin.de