Teilaufhebung "Krebsförden II Gewerbe-, Misch- und Sondergebiet"

Teilaufhebung "Krebsförden II Gewerbe-, Misch- und Sondergebiet"

Lageplan © Landeshauptstadt Schwerin

Der Geltungsbereich der Teilaufhebung befindet sich im Stadtteil Krebsförden, südlich des Sieben Seen Centers und ist circa 6,5 km vom Stadtzentrum entfernt. Der Geltungsbereich umfasst eine Fläche von circa 1,2 ha.

Planungsziel ist es, die Festsetzungen im Geltungsbereich aufzuheben, um die planungsrechtliche Voraussetzung für eine Wohnnutzung zu schaffen. Die Festsetzungen des Bebauungsplanes entsprechen nicht mehr den heutigen Planungsabsichten und -zielen. Im Geltungsbereich ist ein Mischgebiet festgesetzt. Mischgebiete erfordern ein Durchmischungsverhältnis von Wohngebäuden und nicht störenden Gewerbebetrieben, sodass im Gebiet der Teilaufhebung im größeren Umfang nicht störende Gewerbebetriebe zulässig wären. Nach Rechtskraft der Teilaufhebung können Wohngebäude nach der Art der baulichen Nutzung der näheren Umgebung zugelassen werden.

Der Entwurf der Textsatzung und die Begründung über die Teilaufhebung des Bebauungsplanes Nr. 04.90.01 „Krebsförden II Gewerbe-, Misch- und Sondergebiet“ liegen in der Zeit vom 28.10.2019 bis 29.11.2019 in der Stadtverwaltung Schwerin, Am Packhof 2-6 (Rondell, 4. Etage) während der allgemeinen Öffnungszeiten aus.

Ihre Stellungnahme kann bei der Beschlussfassung unberücksichtigt bleiben, wenn sie nicht fristgerecht abgegeben wird.

Textsatzung zur Teilaufhebung Begründung Ursprungsplan Übersicht Geltungsbereiche
Zurück Seite drucken

Landeshauptstadt Schwerin - Fachgruppe Stadtentwicklung und Stadtplanung

Frau Cindy Rensch
Techn. Sachbearbeiterin
Raum: 4.060

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2639
+49 385 545-2609