In Leichter Sprache. Verständlich für alle - StV 22.05.2017

In Leichter Sprache. Verständlich für alle: Die Beschlüsse der Stadtvertretung vom 22. Mai

 © Landeshauptstadt Schwerin/Mareike Diestel

Die Stadtvertretung hat am 22. Mai ihre letzte Sitzung durchgeführt. Insgesamt 38 Punkte wurden bearbeitet. Hier die wichtigsten Beschlüsse:

  • Zu Beginn der Sitzung hat der Stadtpräsident Herr Nolte Herrn Steinmüller zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes gratuliert.
  • Die Friedhöfe sollen auch in der Nacht für Führungen geöffnet werden. Die Stadtvertretung hat diesen Antrag abgelehnt.
  • Die Regeln für den Kleingartenbeirat werden neu festgelegt.
  • Der Radweg zwischen dem Dwang und der Krösnitz wird in der Variante I gebaut. Das heißt, dass er am Dwang direkt am Wasser verläuft. Die Entscheidung war sehr knapp.
  • Die Stadtverwaltung soll Möglichkeiten suchen um den Zoo Parkplatz zu vergrößern.
  • Der Oberbürgermeister soll sich dafür einsetzen, dass die Ermäßigungen für Rentner/innen beim Theater bleiben.
  • Die Kündigungen für den Sportplatz Paulshöhe bleiben gültig.
  • Es werden neue Gebühren für die Vermietung von Räumen aus dem Bereich Kultur vereinbart.
  • Ein neues Straßenreinigungskonzept für Schwerin wird beschlossen. Ab jetzt reinigt die Stadt auch kleine Straßen.
  • Der Bebauungsplan für Neumühle – An den Wadehängen wird geändert. Jetzt können dort mehr Häuser gebaut werden.

Die Stadtvertretung bittet den Hauptausschuss, sich in den nächsten Wochen mit folgenden Fragen zu befassen:  

  • Wie kann die Wohnsituation im Mueßer Holz und Krebsförden verbessert werden?
  • Dürfen in der Zukunft noch Wohnung von der WGS an Intown verkauft werden?
  • Können die „Kunstkissen“ auf dem Dreescher Markt entfernt werden? Was soll auf die freie Fläche?
  • Wie soll der Radweg am Westufer des Lankower Sees gebaut werden?
Zurück Seite drucken

© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.eu

In Leichter Sprache. Für alle.

Viele Menschen haben schon einmal von der Stadtvertretung gehört und ihre Mitglieder gewählt. Diese Menschen wollen gerne mehr Informationen über die Arbeit der Stadtvertretung.

Das Behördendeutsch ist schwierig. Und viele Texte sind in schwerer Sprache.

Manche Menschen können nicht gut lesen.
Manche Menschen können nicht gut Deutsch.
Viele Menschen verstehen lange und schwierige Texte nicht.

Diese Menschen haben Probleme mit schwerer Sprache.

Und Texte in Leichter Sprache sind besser zu verstehen.

Darum schreiben wir hier in Leichter Sprache.

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Büro der Stadtvertretung

Herr Frank Czerwonka
Büroleiter
Raum: 5.027 - Aufzug C

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1021
+49 385 545-1029
fczerwonka@schwerin.de

In leichter Sprache. Die letzten Sitzungen.