In Leichter Sprache. Verständlich für alle - StV 20.03.2017

In Leichter Sprache. Verständlich für alle. Die Beschlüsse der Stadtvertretung vom 20. März

 © Landeshauptstadt Schwerin/Mareike Diestel

Die Stadtvertretung hat am 20. März ihre letzte Sitzung durchgeführt. Insgesamt 51 Punkte wurden bearbeitet. Hier die wichstigsten Beschlüsse:

  • Zu Beginn der Sitzung hat Siegfried Schwinn den Jahresbericht für den Seniorenbeirat vorgelesen.
  • Der Radweg zwischen den Halbinseln Dwang-Kösnitz soll gebaut werden. Auf der nächsten Sitzung wird entschieden, wo der Radweg genau gebaut wird.
  • Die Kosten in der Kindertagesbetreuung werden ab Juli gesenkt.
  • In Lankow soll ein Stadtteilzentrum entstehen. Der Oberbürgermeister prüft diesen Antrag. Die Verwaltung wird die Kosten erfragen.
  • Die Stadtvertretung wird zum Thema Sicherheit in Schwerin den ordnungsausschuss immer wieder informieren.
  • Der Oberbürgermeister spricht mit allen Wohnungsgesellschaften. Barrierefreie Wohnungen sollen besser an Menschen mit Behinderungen vergeben werden.
  • Für den Zoo wird auch auf großen Straßen außerhalb von Schwerin geworben.
  • Am Bahnhof sollen mehr sichere Fahrradständer aufgestellt werden.
  • Die Fußgängerampeln am Schloss sollen das Petermännchensymbol bekommen. Die Verwaltung prüft diese Idee.
  • In der Stadt sollen mehr günstige Wohnungen vorhanden sein. Die Stadt prüft jetzt wie das gehen soll.
  • Im Sommer werden die öffentlichen Toiletten auf dem Bertha-Klingberg-Platz länger offen sein.

Die Stadtvertretung bittet den Hauptausschuss, sich in den nächsten Wochen mit folgenden Fragen zu befassen:   

  • Wie sollen die Lankower Berge besser gepflegt werden?
  • Der Radweg in der Gadebuscher Straße soll verbessert werden. Was muss man machen?
  • Sollen die Behindertenparkplätze in der Tiefgarage des Stadthauses kostenlos für behinderte Besucher sein?
Zurück Seite drucken

© Europäisches Logo für einfaches Lesen: Inclusion Europe. Weitere Informationen unter www.leicht-lesbar.eu

In Leichter Sprache. Für alle.

Viele Menschen haben schon einmal von der Stadtvertretung gehört und ihre Mitglieder gewählt. Diese Menschen wollen gerne mehr Informationen über die Arbeit der Stadtvertretung.

Das Behördendeutsch ist schwierig. Und viele Texte sind in schwerer Sprache.

Manche Menschen können nicht gut lesen.
Manche Menschen können nicht gut Deutsch.
Viele Menschen verstehen lange und schwierige Texte nicht.

Diese Menschen haben Probleme mit schwerer Sprache.

Und Texte in Leichter Sprache sind besser zu verstehen.

Darum schreiben wir hier in Leichter Sprache.

Landeshauptstadt Schwerin - Büro der Stadtvertretung

Herr Patrick Nemitz
Büroleiter
Raum: 5.027 - Aufzug C

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1021
+49 385 545-1029
pnemitz@schwerin.de

In leichter Sprache. Die letzten Sitzungen.