Kunststoff

Kunststoffindustrie mit langer Tradition

Produktion bei United Caps © Landeshauptstadt Schwerin

Die Kunststoffverarbeitung hat in Schwerin eine über 50-jährige Produktions- und Vertriebs-Tradition.
Mit der Schoeller Allibert GmbH als Marktführer für die Herstellung von Mehrweg-Transportverpackungen aus Kunststoff befindet sich einer der größten europäischen Produktionsstandorte in Schwerin.
Aber auch innovative Kunststoffprodukte im Konsumgütersegment, für die Regenwasseraufbereitung und Grauwassernutzung, Kabelproduktion und für die Getränkeindustrie werden hier produziert. Im Schweriner Ausbildungszentrum SAZ hat das Schweriner Kunststoffkompetenzzentrum seinen Sitz und koordiniert die Vernetzung im norddeutschen Kunststoffnetzwerk über die Region hinaus. Vielfältige Kunststoffprodukte tragen so dazu bei, den Namen des Kunststoffstandortes Schwerin in aller Welt bekannt zu machen.

United Caps Schwerin GmbH
 © Landeshauptstadt Schwerin

Das Luxemburger Unternehmen United Caps hat im November 2015 ein neues Fertigungswerk im Industriepark Schwerin eröffnet. Dort werden vorwiegend Verschlüsse für Getränkeflaschen hergestellt. 26 Millioenen Euro wurden am Standort investiert. In Schwerin werden rund 2,5 Milliarden Schraubverschlüsse jährlich produziert. Das Werk ist für das Unternehmen das siebente in Europa und soll zunächst deutsche und skandinavische Getränkehersteller beliefern.

Zu den Kunden zählen unter anderem die Darguner Brauerei, Wesergold mit seiner Betriebsstätte in Dodow oder Güstrower Schlossquell.

zur Webseite
Schoeller Allibert GmbH Schwerin
 © Marieke Sobiech

Schoeller Allibert ist einer der führenden Hersteller von Mehrweg-Transportverpackungen aus Kunststoff. Seit mehr als 50 Jahren werden Mehrwegprodukte aus Kunststoff erfunden, produziert und vertrieben. Schoeller Allibert ist Marktführer in Europa mit weltweiten Standorten.
Das Unternehmen hat insgesamt 2.000 Mitarbeiter an Standorten in mehr als 20 Ländern.
In Schwerin befindet sich eines der größten europäischen Produktionsstandorte von Schoeller Allibert. Am Standort sind zwischen 220 und 250 Arbeitnehmer tätig.

zur Webseite
GreenLife GmbH

Das mittelständische Unternehmen gehört zu den Experten rund um das Thema „dezentrales Wassermanagement“.

Für den norddeutschen Hersteller mit einem umfangreichen Sortiment, eigenen Patenten, Entwicklungen und Schutzrechten steht die sinnvolle Nutzung ökologischer Ressourcen im Zentrum seiner Geschäftstätigkeit.

Das Familienunternehmen hat sich in den vergangenen 20 Jahren sukzessive auf die Entwicklung, Herstellung und Beratung innovativer und hochwertiger Wassermanagement-Systeme für Ein- und Mehrfamilienhäuser, Gewerbeobjekte, Hotels sowie Bürogebäude spezialisiert. GreenLife arbeitet mit Architektur- und Planungsbüros zusammen und setzt sich generell für die Nutzung von Regenwasser als ökologisch und ökonomisch sinnvolle Alternative ein.

zur Webseite
Seelandt & Utecht Kunststoffverarbeitung GmbH & Co. KG
 © Landeshauptstadt Schwerin

Seelandt & Utecht fertigen technische Formteile und Konsumgüter unter der Marke SUK an. Die Beschaffung der Thermoplastischen Kunststoffe über die Verarbeitung im Spritzgießverfahren, die Baugruppen- oder Fertigteilmontage und das Qualitätsmanagement erfolgen aus einer Hand. Angeboten werden präzise Lösungen bis zum fertigen Produkt. Design, Produktentwicklung, Werkzeug- und Formenbau, Muster- und Serienfertigung gehören zum Leistungsspektrum von SUK.

zur Webseite
Prysmian Kabel- und Systeme GmbH

Das Schweriner Werk der Prysmian Kabel und Systeme GmbH gehört zur Prysmian Group in Deutschland und ist einer der größten Hersteller von Kabel und Leitungen für die Energieübertragung in Deutschland. Das Geschäft umfasst drei Geschäftsbereiche: Kabel für Energieversorgungsunternehmen (Utilities), Spezialkabel für die Industrie (Special Cables) sowie Kabel und Leitungen für die Installation (General Market). Die Fertigung in den Werken in Schwerin, Neustadt/Coburg, Wuppertal, Neumünster, Nürnberg und Berlin reicht von Nieder- bis zu Mittelspannungskabeln für verschiedenste Einsatzbereiche.

zur Webseite
FVH Folienveredelung Hamburg GmbH & Co. KG
 © Landeshauptstadt Schwerin

Die FVH Folienveredelung Hamburg GmbH & Co. KG prodziert seit Mitte 2016 im Industriepark Schwerin. Aus stark verschmutzten Folienabfällen werden in einem innovativen Verfahren hochwertige Polyethylen-Kunststoffgranulate hergestellt. Dabei werden die Folienabfälle gewaschen, von Aufklebern und anderen Verschmutzungen befreit, und in PE-Granulate umgewandelt. Diese Granulate werden wiederum als Rohstoff beispielsweise für die Herstellung Kunststoffteile oder Folien verwendet. Ecophoenixx bietet eine breite Palette an hochwertigen Polyethylen-Granulaten aus Folien-Abfällen. Mithilfe eines neuartigen Reinigungsverfahrens erreichen Ecophoenixx Granulate eine Qualität, die erstmals mit Neuware konkurrieren kann.

Mehr als 20 Millionen Euro hat das Unternehmen im Industriepark Schwerin investiert. Das Wirtschaftsministerium MV hat das Vorhaben mit 6,8 Millionen Euro unterstützt.

zur Webseite
Zurück Seite drucken

Ihr Ansprechpartner

Landeshauptstadt Schwerin - Stadtentwicklung und Wirtschaft

Herr Volker  Künze
Raum: 6.045

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545 1653
+49 385 545 1609
vkuenze@schwerin.de

Immobilienbroschüre der Landeshauptstadt Schwerin