Businessnews November 2017

Standortkampagne für Schwerin geht an den Start – Gemeinsam aus Überzeugung

Marketingbotschafter Jenny Makatsch und Martin Neuhaus während des Fotoshootings in der Orangerie des Schweriner Schlosses © Jörn Lehmann

Die Landeshauptstadt Schwerin will auch die Lebenshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern  sein: Seit heute gehen die Marketinginitiative der Wirtschaft e. V. - Region Schwerin, die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH und die Landeshauptstadt Schwerin einen neuen Weg im Standortmarketing. Erstmals treten sie zusammen mit einer gemeinschaftlichen Marketingbotschaft an und werden ab sofort mit dem Begriff „Lebenshauptstadt Schwerin“ werben. Mit unterschiedlichen Kampagnen sollen Fachkräfte, Umzugswillige, Studenten und Investoren auf die Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern aufmerksam gemacht und gezielt angesprochen werden.

Der Bezug der Standortkampagne „Lebenshauptstadt Schwerin“ zum Landesmarketing mit der Botschaft „Land zum Leben“ ist nicht zufällig entstanden. Wie das Land Mecklenburg-Vorpommern mit dem unverwechselbaren Strandkorb wirbt, wird Schwerin jetzt auch ein typisches Symbol in den Mittelpunkt seiner Werbekampagne stellen. Es ist die Optimisten-Jolle. Das liebevoll „Opti“ genannte Boot steht für Bodenständigkeit, Verlässlichkeit, Vertrautheit und den engen Bezug zum Wasser und zum Sport schon von Kindesbeinen an.

Der Opti wird im Rahmen der Standortkampagne ab jetzt immer gekonnt in Szene gesetzt und so zum heimlichen Star der „Lebenshauptstadt Schwerin“. Zum Boot gesellen sich dann verschiedene Menschen aus Schwerin, die eine Geschichte zu erzählen haben und damit authentisch für ihre Stadt sprechen. Eine breite Beteiligung mit vielen Marketingbotschaftern ist das Ziel, denn zusammen kann mehr erreicht werden. Daher sind zur Präsentation am Freitag vor allem Vertreter aus der Wirtschaft geladen, die es zu überzeugen gilt. Möglichst viele sollen mit ins Boot geholt werden und zum gemeinsamen Standortmarketing beitragen.

Zu Beginn werden die Marketingmaßnahmen hauptsächlich online erfolgen. Im März 2018 startet dann in größeren Städten Deutschlands eine Plakat-Kampagne in Zusammenarbeit mit der Ströer Media Deutschland GmbH.

Die Kampagnenseite www.lebenshauptstadt.de ist direkt oder über www.schwerin.de erreichbar.
 



Hintergrund und Beteiligte:
Der Impuls zur Erarbeitung einer Standortkampagne entstand im Marketing-Fachbeirat. In diesem Gremium arbeiten seit 2013 gewählte Mitglieder der Marketinginitiative der Wirtschaft e.V.-Region Schwerin mit der Landeshauptstadt Schwerin, der Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH und der IHK zu Schwerin zusammen.
Im Jahr 2016 erarbeitete die Schweriner Agentur fachwerkler im Auftrag des Marketing-Fachbeirates ein Kommunikationskonzept als Basis für das gemeinsame Standortmarketing. In zwei Kreativ-Workshops haben zahlreiche Beteiligte aus unterschiedlichen Interessengruppen den Grundstein gelegt. Die Agentur fachwerkler hat mit dem Konzept die Grundlage für die Umsetzung erstellt.

Daraufhin erfolgte im Frühjahr 2016 eine erneute Ausschreibung. Am 20. Mai 2016 wurde der Auftrag für den Umsetzungsprozess an die Schweriner Agenturen tokati Medienagentur und alpha context vergeben, die gemeinsam die kommunikative Klammer „Lebenshauptstadt Schwerin“ entworfen haben und erste Maßnahmen erarbeiteten. Die freie Journalistin Beate Schümann hat die Geschichten der ersten zwei Marketingbotschafter verfasst und Fotograf Jörn Lehmann die Bilder dazu produziert.

Ansprechpartnerin:
Birgit Gorniak
Landeshauptstadt Schwerin
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus
Telefon: 0385 545-1655
E-Mail: bgorniak@schwerin.de

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545 1659
+49 385 545 1609
uauge@schwerin.de

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren

Weitere Informationen zum