Businessnews Juni 2018

Produktionsstätten eröffnen im Technologiepark Schwerin

Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum (l.) hält eine Begrüßungsrede zur Eröffnung von human med. © Landeshauptstadt Schwerin

Drei auf einen Streich – die human med AG, die Leukhardt Schaltanlagen Systemtechnik GmbH und MEKOFE GmbH haben am 27. Juni 2018 offiziell ihre neuen Produktionshallen im Technologiepark Schwerin eingeweiht.

Schwerins Wirtschaftsdezernent Bernd Nottebaum zeigte sich über die Entwicklung im Technologiepark Schwerin sehr erfreut. Das Technologie- und Gewerbezentrum (TGZ) am Standort Schwerin ist mit dem 7 ha großen Technologiepark sehr gut aufgestellt. Die Neueröffnungen der Produktionsstätten sind auch ein Zeichen für die gute wirtschaftliche Entwicklung in Schwerin.

 

human med AG

Markant blau ist die neue Halle von human med in der Wilhelm-Hennemann-Straße. Sie ist bereits das zweite Firmengebäude des Unternehmens im Technologiepark. Human med ist weltweit führend bei der Herstellung von wasserstrahl-assistierten Produkten.  Investiert wurden 2,4 Millionen Euro vor allem in neue Reinräume für die Erfüllung der Regularien für den US-amerikanischen Markt. Geschäftsführer Bernd Lindner kündigte an, dass mit dem Neubau Teile der derzeit ausgelagerten Produktion wieder nach Schwerin zurückgeholt werden können. Die Zahl der Mitarbeiter soll mit der neuen Produktionslinie von 53 auf bis zu 70 Mitarbeiter steigen.

 

Leukhardt Schaltanlagen Systemtechnik GmbH

Ebenso erfolgreich klingt die Geschichte von Leukhardt Schaltanlagen Systemtechnik GmbH. Die Schaltschränke und Steuerungsanlagen der Firma sind auf dem deutschen und internationalen Markt gefragt. Die neue Produktionshalle, mit einer Größe von 1.000 m², verbessert die Bedingungen für die Mitarbeiter entscheidend. Künftig werden über 70 Mitarbeiter hier tätig sein.

 

MEKOFE GmbH

Mit Produkten, gefertigt mit CNC-gesteuerter Zerspanungstechnik, hat sich die MeKoFe bei vielen ansässigen Unternehmen einen guten Namen gemacht. Das Unternehmen von Geschäftsführer Rocco Hilgenfeld verfügt über 10 Jahre Erfahrungen im Prototypenbau sowie in der Kleinserienfertigung. Im TGZ wurde der Platz zu eng, deshalb investierte das Unternehmen im Technologiepark.

 

Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545 1659
+49 385 545 1609
uauge@schwerin.de

Business-Newsletter

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neue Leserin oder als neuen Leser begrüßen zu dürfen. Melden Sie sich unter nachfolgendem Link ganz unkompliziert an, wenn Sie unseren Business-Newsletter künftig per E-Mail zugeschickt bekommen möchten.

Hier abonnieren