§ORTSRECHT

Nachhaltige Stadtent­wicklung

EFRE - Förderprojekte

Die folgenden Projekte werden mit einer Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) realisiert.

Radweg Plater Straße

Lage

Der Radweg verläuft parallel zur Plater Straße und verbindet den Ortsteil Neu Zippendorf mit der Gemeinde Consrade.

Projektbeschreibung und -ziele

Ziel der Maßnahme ist die Herstellung des Lückenschlusses zwischen dem Radwegenetz der Landeshauptstadt Schwerin und der angrenzenden Gemeinde durch den Ausbau des Radweges auf einer Länge von ca. 1.460m. Dadurch wird der Radverkehr in diesem Bereich wesentlich gefördert und sicherer gemacht, da die parallel verlaufende Kreisstraße stark durch LKWs befahren wird.

Bauzeit

Die ersten vorbereitenden Arbeiten begannen im Februar 2018. Die Ausführung der Hauptbauleistung erfolgt von März bis Mai 2019.

Kosten und Förderung

Die geschätzten Projektkosten betragen 557.400,00 Euro. Es wurde eine Förderung in Höhe von 75 % bewilligt. Die Fördersumme beträgt somit 418.050,00 Euro.

Neubau Berufsschule Technik

Lage
 © BASTMANN + ZAVRACKY ARCHITEKTEN

Standort des Neubauprojekts ist die Gadebuscher Straße 153 im Stadtteil Lankow.

Projektbeschreibung und -ziele

Im Zuge der Entwicklung der beruflichen Schulen zu regionalen Bildungszentren soll für 1.700 Schüler und Auszubildende ein neues Hauptgebäude der beruflichen Schule Technik am Standort in Schwerin Lankow errichtet werden. Der viergeschossige Baukörper mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 12.000 m² ist in linearer Struktur in Nord-Süd-Richtung orientiert und gliedert sich in 3 Cluster an einer offenen Schulstraße. Im Schulgebäude sind die Werkstätten für die Maurer- und Malerausbildung sowie die Hauswirtschaft im Souterrain angeordnet. In den weiteren Geschossen befinden sich 20 Lernumgebungen hauptsächlich für die elektrotechnischen Ausbildungsberufe, Fachräume für den Physik- und Chemieunterricht, Klassenräume und eine Bibliothek. Zentraler Treffpunkt der Schülerinnen und Schüler wird eine Halle, welche flexibel als Mensa und Aula genutzt werden kann.

Dieses Projekt wird kofinanziert von der Europäischen Union aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung. Operationelles Programm Mecklenburg-Vorpommern 2014 - 2020.

Bauzeit

2018 bis 2021

Kosten und Förderung

Die Gesamtkosten für den Schulneubau werden auf 19.482.911 € veranschlagt. Bei zuwendungsfähigen Projektausgaben von 18.182.911 € beläuft sich die Fördersumme auf 12.000.000 €.

Die Gesamtinvestition für den Abriss des bestehenden Gebäudes und den Neubau beläuft sich auf ca. 31 Mio €, davon ca. 4 Mio € für Ausstattung. Gefördert wird das Projekt zu 90 % aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung operationelles Programm Mecklenburg Vorpommern 2014 - 2020

Depot Volkskundemuseum - Schwerin Mueß

Lage
 © Landeshauptstadt Schwerin

Das Depotgebäude befindet sich auf dem Gelände des Freilichtmuseums Mueß.

Projektbeschreibung und -ziele

Das Gebäude wurde ursprünglich als Scheune zum Bauerngehöft "Zum Alten Bauernhof 9" errichtet. Zu DDR - Zeiten wurde es dann als Verwaltungsgebäude und Wohnheim umgebaut. Von 1990 bis 2000 diente das Gebäude als Tagesstätte der Lebenshilfe und steht seitdem leer. Nach der Sanierung soll das Gebäude Bibliothek und Depot für fotografische Bilddokumente der Landesssammlung M-V, Laterna Magica und Fototechnik aufnehmen. Außerdem soll die Verwaltung des Volkskundemuseums zentralisiert und wissenschaftliche Arbeitsplätze geschaffen werden.

Bauzeit

Als Bauzeit wird für das Projekt ungefähr ein Jahr veranschlagt. Derzeit befindet sich das Projekt in der Baugenehmigungsphase.

Kosten und Förderung

Für das Projekt wird eine Bausumme von 1,2 Mio Euro veranschlagt. Die Fördersumme beläuft sich auf ca. 760.000 €.

Lage
 © Landeshauptstadt Schwerin

Der Möwenburgpark ist auf der Möwenburghalbinsel im Anschluss an die bestehende Bebauung und als Fortführung des bestehenden Grünzuges am Nordufer des Ziegelinnensees geplant.

Projektbeschreibung und -ziele

Im Zusammenhang mit der Fortführung der Wohnbebauung auf der Möwenburghalbinsel am Nordufer des Ziegelinnensees soll eine Grünanlage geschaffen werden, in der der östlich vorhandene Uferweg bis zur Möwenburgbrücke geführt wird. Das Projekt umfasst die Herstellung einer öffentlichen Grünanlage mit Wegen, Spielflächen, Sitzplatzbereichen und Pflanzungen.

Damit wird die verbliebene Lücke im Uferweg um den Ziegelinnensee geschlossen und gleichzeitig Erholungsraum für die Bewohnerinnen und Bewohner der angrenzenden Siedlungsbereiche geschaffen.

Bauzeit

Voraussichtlich im Jahr 2019

Kosten und Förderung

Nach Kostenschätzung sind für die Herstellung des Parks ca. 1,3 Mio. Euro zu veranschlagen. Bei förderfähigen Kosten in gleicher Höhe ist von einer Fördersumme von 975.000 € auszugehen.

Lage
 © Diakonisches Werk M-V

Der Wichernsaal ist Teil des Gebäudeensembles Körnerstraße 7 / Apothekerstraße 48 des Diakonischen Werkes Mecklenburg - Vorpommern.

Projektbeschreibung und -ziele

Der Wichernsaal gehört zum denkmalgeschützten Gebäudeensemble Körnerstraße 7 / Apothekerstraße 48 des Diakonischen Werkes Mecklenburg - Vorpommern. Bis 1993 wurde der Saal für Synoden, Tagungen und andere Veranstaltungen der Mecklenburgischen Landeskirche genutzt. Seitdem sind die Räumlichkeiten Abstell- und Lagerraum für ausrangierte Gegenstände. Durch unzureichende Bauunterhaltung besteht erheblicher Sanierungsbedarf. Der Eigentümer plant, das Gebäude für eine Nutzung als Vereinshaus mit Gruppenräumen und Nebenfunktionsräumen grundlegend zu erneuern. Ziel ist die Schaffung eines öffentlich-diakonischen Bildungs- und Begegnungszentrums der Diakonie in Mecklenburg- Vorpommern, das gleichzeitig aber auch anderen Nutzergruppen, z.B. aus dem Stadtteil, für Veranstaltungen zur Verfügung stehen soll.

Bauzeit

Oktober 2018 bis voraussichtlich September 2020

Kosten

Für die Sanierung des Gebäudes werden derzeit insgesamt 3.086.238 € veranschlagt. Bei zuwendungsfähigen Kosten in Höhe von ca. 2.847.317 € beträgt die Förderung 2.135.488 €.

Neubau Kindertagesstätte Igelkinder

Lage
 © WGK Planungsgesellschaft

Standort des Projekts ist das Eltern-Kindzentrum der Arbeiterwohlfahrt in der Justus-v.Liebig-Straße  im Stadtteil Mueßer Holz

Projektbeschreibung und -ziele

Die Arbeiterwohlfahrt plant den Ersatzneubau einer Kindertagesstätte, die allen Anforderungen einer zeitgemäßen Elementarpädagogik entspricht. Die Kita ist ein Teil des Eltern-Kind-Zentrums, welches als Ort der Begegnung mit  Kindertagesstätte, Familienbildungsstätte, unterschiedliche Beratungsangeboten sowie einem Bewegungsbad, Elterncafé/Begegnungszentrum konzipiert ist.

Ziele sind:

  • Förderung von Kindern, Stärkung der Eltern, Erkennen von Gefährdungen und Prävention
  • Schaffung eines Zentrums im Sozialraum, als Anlaufstelle für familiennahe Angebote und Unterstützungsformen (einschließlich der Zielgruppe der Seniorinnen und Senioren)
  • Vereinigung der unterschiedlichen sozialpädagogischen Angebote und Dienste unter einem Dach, die durch ein Gesamtkonzept mit räumlichen Überschneidungen, Berührungspunkte und Vernetzungen bilden.

 

Bauzeit

2020 bis 2021

Kosten und Förderung

Für den Neubau werden Kosten von 5.534.844 Euro veranschlagt. Bei zuwendungsfähigen Kosten von 2.625.000 Euro beträgt die Förderung 1.000.000 Euro.

Erneuerung der Straßenbeleuchtung

Schloßgartenallee zwischen Kalkwerderring und Franzosenweg
 © Landeshauptstadt Schwerin/Denise Malenke
Details zur Baumaßnahme
Bauzeit:

August 2017 bis Dezember 2018

Baukosten: 128.825,69 Euro
Förderung: Bis zu 50 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

 

Plater Straße zwischen Crivitzer Chaussee und Ortsausgang
Details zur Baumaßnahme
Bauzeit: August 2017 bis Februar 2018
Baukosten: 172.864,83 Euro
Förderung: 83.760,65 Euro aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

 

Adam-Scharrer-Weg
 © Landeshauptstadt Schwerin/Denise Malenke
Details zur Baumaßnahme
Bauzeit: August 2017 bis Mai 2018
Baukosten: 111.382,31 Euro
Förderung: Bis zu 50 Prozent aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachdienst Stadtentwicklung, Wirtschaft

Herrn Andreas Thiele
Fachdienstleiter
Raum: 4.063

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2656
+49 385 545-2609

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Stadtentwicklung

Herr Holger Oertel
Technischer Sachbearbeiter
Raum: 4.062

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2466

Landeshauptstadt Schwerin - Fachgruppe Straßenbau und -verwaltung

Herr Carsten Bierstedt
Leiter
Raum: 4.046

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2071
+49 385 545-2059