Wohnen am Wasser

"Nicht selten mit Seeblick."

Wohntraum erfüllt: Lisa und Rolf Bensch haben ihre Traumimmobilie in Schwerin gefunden. © Jörn Lehmann

Diese Worte beschreiben kurz und treffend das wesentliche Merkmal des Schweriner Immobilienangebotes. Mehr als 4000 Wohnungen und Einfamilienhäuser sind seit 1990 entstanden. Und die Nachfrage steigt stetig. Daher wird die Landeshauptstadt Schwerin in den kommenden Jahren weitere Projekte für den Wohnungsmarkt ausweisen.

Wohnen am Wasser, zentral in der Innenstadt oder auch etwas außerhalb des Stadtkerns, ist der Wunsch vieler Menschen. Schwerin bietet durch die Vielzahl der Seen im gesamten Stadtgebiet großes Potenzial für die Erfüllung dieser Wohnträume.

 

Schwerins größte Neubau-Projekte im Überblick

Waisengärten
 © planstudio 9/Michael Schnell

Die Waisengärten liegen auf einer Halbinsel des Schweriner Sees in Sichtweite des Schweriner Schlosses, nur wenige Gehminuten von der historischen Altstadt entfernt. Unter den Augen der Öffentlichkeit wandelt sich das Areal in einen attraktiven Wohn- und Freizeitstandort für alle Schwerinerinnen und Schweriner sowie Gäste der Stadt. In einmaliger Wasserlage entsteht hier ein neues, modernes und lebendiges Stadtquartier mit attraktiven, urbanen Wohnungsangeboten, öffentlichen, grünen Plätzen, Wegen und Promenaden und sichtbaren und erlebbaren Uferzonen am Schweriner See. Zentrale Leitidee des Konzeptes waren die Demmlerschen Planungen zur Weiterführung der Baustrukturen in der Werdervorstadt bis an das Wasser.

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der LGE www.waisengaerten.de

Alte Brauerei
Visualisierung © Schelfbauhütte GmbH & Co. KG

Die Planungen für das neue Stadtquartier „Alte Brauerei“ wurden im Jahr 2013 aufgenommen. Nach Fertigstellung sollen insgesamt etwa 140 Wohneinheiten entstehen, darunter sowohl Miet- als auch Eigentumswohnungen.

Zudem sollen spezielle altengerechte Angebote geschaffen werden. Neben den Wohnungen sind auf dem Gelände verschiedene ergänzende Nutzungen geplant. Diese umfassen Gewerbe- und Praxisräume, Gastronomische Einrichtungen sowie Flächen für Sport und Freizeit.

Durch die Anlage eines Fußwegenetzes mit einem zentralen Platz wird der neue Kiez an den umliegenden Stadtraum angeschlossen. Ein Uferweg führt Anwohner und Besucher am unmittelbar angrenzenden Ziegelinnensee entlang. Dort gibt es ebenfalls einen Kinderspielplatz.

Die Fertigstellung des Quartiers ist für das Jahr 2021 geplant.

Das Gesamtkonzept sieht vor, die historischen Gebäude teilweise zu erhalten und durch neue Gebäude zu ergänzen. Die Siedlung entsteht unter ökologischen Gesichtspunkten. Vorgefundene Baustoffe werden aufgenommen und wiederverwendet. Die Gebäude entstehen in Holzbauweise.

Die verwendeten Materialien und Verbindungen sind so einfach wie möglich und so kompliziert wie nötig. Statt konventioneller Dämmstoffe wird Baustroh verwendet, das aus der regionalen Landwirtschaft stammt. In dieser Weise entsteht auf dem Gelände der Alten Brauerei eines der umfangreichsten ökologisch gebauten Quartiere in Mecklenburg-Vorpommern.

Da die Gebäude überwiegend nach Südwesten ausgerichtet sind, lässt sich die Sonnenenergie in einem hohen Maße nutzen. Photovoltaikanlagen versorgen die verwendeten Infrarotheizungsanlagen und ermöglichen die Nutzung elektrischer Mobilitätsangebote. Zur Beleuchtung der Straßen und Wege werden energiesparende LED-Lampen verwendet.

Die Flächen der ehemaligen Brauerei sind Bestandteil des 2010 beschlossenen Stadtumbaugebiets „Hafenkante Ziegelsee“. Das gleichnamige städtebauliche Entwicklungskonzept definiert den Teilbereich als Schlüsselprojekt mit der Zielsetzung, das Gelände als Entree zur geplanten Hafenkante zu urbanisieren und mit dem Stadtraum zu verflechten.

Auf die Integration der historischen Bausubstanz wurde bei den Planungen besonders Wert gelegt. Die quartiersübergreifenden Wegeverbindungen und Uferpfade verzahnen das Quartier mit dem umgebenden Stadtraum.

Die Entwicklung des Geländes ist Bestandteil der Initiative „Schritte ans Wasser“ der Landeshauptstadt Schwerin.

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der Alten Brauerei http://www.altebrauerei-schwerin.de

Neues Wohnen am Lankower See

Im Schweriner Stadtteil Lankow entsteht auf der Fläche eines ehemaligen Internatskomplexes ein Wohngebiet mit ganz eigenem Charakter. Vier variantenreich geformte Quartiere unterschiedlicher Bebauungsdichte werden einen kleinen Platz in der Mitte umrahmen. Das Besondere an dem Baugebiet sind die Gestaltungsregeln zur Materialeinheit, klaren Kubatur, Wechsel von klaren Raumkanten u.a..

Nach den Vorgaben aus dem städtebaulichen Wettbewerbsverfahren sind Gebäude in kubischer Form mit Flachdach in zwei- bis dreigeschossiger Bauweise vorgesehen. Alle Immobilien werden eine Klinkerfassade in roten bis dunklen Tönen tragen. Während dreigeschossige Baukörper der nahen Schule gegenüber entstehen sollen, werden den bestehenden Einfamilienhäuser im Umfeld Einzel- und Doppelhäuser mit eher offenem Rand gegenübergestellt.

Ihr Ansprechpartner:

Walter Wiese - Grundstücks- und Erschließungs GmbH
Zeppelinstraße 3
19061 Schwerin

Telefon: +49 (0) 385 / 67 67 95 60
Telefax: +49 (0) 385 / 67 67 95 61
E-Mail: wiese-grundstueck@gmx.de

Q1 Tower

Der Q1-Tower sorgt mit seiner rund 28 Meter hohen kubischen Fassadengestaltung für ein künstlerisches Highlight am Schweriner Ziegelinnensee. Klare Formen sowie fein abgestimmte Proportionen, eingebettet in naturnahe Seenlandschaften, prägen das Gesamtbild des Gebäudes. Die über einen Personenaufzug bequem erreichbaren Wohnungen sind stufenlos ausgeführt und bieten somit barrierefreie Zugänge. Das gewählte Wohnkonzept erlaubt bei jeder der 23 geplanten Eigentumswohnungen flexible Antworten auf individuellen Bedürfnisse.

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Seite der IMEG Immobilien Entwicklungsgesellschaft mbh www.imeg-hamburg.de

Kontaktformular

Wir helfen Ihnen gerne mit Informationen zum Wohnstandort weiter.

 

Alle Eingabefelder, die mit einem Stern (*) versehen sind, sind Pflichtfelder.
 

Stadtteile
Zurück Seite drucken

Ihre Ansprechpartnerin

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Wirtschaft und Tourismus

Frau Ulrike Auge
Wohnstandortvermarktung
Raum: 6050

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545 1659
+49 385 545 1609
uauge@schwerin.de

Heimathafen Schwerin

Bei der Recherche im Internet stießen sie auf ein Penthouse bei den neugebauten Hafenterrassen am Ziegelinnensee. Volltreffer. „Es entsprach genau unseren Vorstellungen“, sagt Lisa Bensch.

weiterlesen

Imagevideo: Wohnen in Schwerin

Das ist auch noch interessant