§ORTSRECHT

Wir suchen Sie!

© Landeshauptstadt Schwerin

Stellenangebote & Stellenmarketing

Technische Sachbearbeitung Stadtumbau

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Stadtentwicklung und Wirtschaft zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle als 

Technische*r Sachbearbeiter*in Stadtumbau (m/w/d)

unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Stadtumbau der Großwohnsiedlungen (Maßnahmen nach § 171a BauGB)
    • Evaluierung und Fortschreibung der Integrierten Stadtteilentwicklungskonzepte “Neu Zippen-dorf/Mueßer Holz”, “Lankow” und “Krebsförden”
    • Koordinierung der kleineren Städtebaufördergebiete ohne Bindung an einen Sanierungsträger (z.B. “Lankow”, “Krebsförden”)
    • Unterstützung des Sanierungsträgers (LGE M-V GmbH) bei der Koordinierung größerer Städtebaufördergebiete (z.B. Muess – Neu Zippendorf)
    • Vorbereitung und Koordinierung der Umsetzung von Bau- und Ordnungsmaßnahmen in den Fördergebieten
    • Aktive Teilnahme an allen Sitzungen der Ortsbeiräte der Stadtteile mit Stadtumbausiedlungen

  • Soziale Stadt (Maßnahmen nach § 171e BauGB)
    • Erarbeitung und Monitoring von Handlungskonzepten in Stadtteilen mit besonderem Entwicklungsbedarf, z.B. “Soziale Stadt/Sozialer Zusammenhalt Neu Zippendorf/Mueßer Holz”
    • Steuerung des Stadtteilmanagements “Neu Zippendorf/Mueßer Holz” und “Lankow”
    • Öffentlichkeitsarbeit und Gremienbetreuung

  • Sozialer Wohnungsbau (Handlungskonzept und Betreuung von Maßnahmen nach § 16 WoFG)
    • Monitoring, Evaluierung und Fortschreibung (ca. alle 2 Jahre) des Handlungsprogramms “Sozialer Wohnungsbau, Integrierte Stadtentwicklung und Gemeinwohlorientierte Bodenpolitik”
    • Wohnungsmarktmonitoring
    • Beratung von Bauherren zur Beantragung der Fördermittel beim LFI M-V
    • Steuerung der Verfahren zur Förderung von “sozialem Wohnungsbau”
    • Führung von Belegungsstatistiken/Wohnungsbindungsdatei gemäß WoFG

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Technischen Dienstes (gehobener Dienst)

         oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor) der Fachrichtung Raumplanung, Geographie oder vergleichbarer Studiengänge

und

  • Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeit sowie Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit
  • Präsentationssicherheit und Verhandlungsgeschick im Umgang mit ---

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 11 Tarif für Ingenieurinnen und Ingenieure TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 12 gehobener Dienst Fachrichtung Technischer Dienst ausgewiesen.  

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 31.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Kindertagesstätten- und Schulentwicklungsplanung (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bildung und Sport eine Vollzeitstelle

Kindertagesstätten-und Schulentwicklungsplanung (m/w/d)

zum nächst möglichen Arbeitsbeginn und unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Evaluation und Fortschreibung der Schulentwicklungs-und Kindertagesstättenbedarfsplanung
  • Durchführung und Umsetzung der Schulentwicklungsplanung für die allgemeinbildenden und beruflichen Schulen
  • Kontrolle der schulgesetzlichen Anforderungen und Ausarbeitung der daraus entstehenden Erfordernisse
  • Erarbeitung von Raumprogrammen und Ermittlung von Raumbedarfen an den allgemein bildenden und beruflichen Schulen der Landeshauptstadt Schwerin, insbesondere für Sanierungs- und Neubauvorhaben
  • Durchführung und Umsetzung der Kindertagesstättenbedarfsplanung einschließlich Kindertagespflege
  • Erarbeitung von Vorlagen und fachlichen Stellungnahmen einschließlich deren Einbringung in die politischen Gremien
  • Eigenständige Konstruktive Zusammenarbeit mit Fachdiensten und Gremien der Landeshauptstadt Schwerin und mit den Schulen und Kita-Trägern und Behörden, wie z.B. das Staatliche Schulamt, Ministerium für Bildung und Kindertagesstätten, Landesamt für Statistik, Schulen in freier Trägerschaft
  • Betreuung der Arbeitsgemeinschaft nach § 78 SGB VIII Kindertagesbetreuung

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule (Bachelor, Diplom) mit Studieninhalten, die der Aufgabenerfüllung zweckdienlich sind, wie z.B. Sozialwissenschaften, Soziologie, Erziehungswissenschaften, Statistik, Wirtschaftswissenschaft, Volkswirtschaft
  • Mehrjährige Berufserfahrung in einem Bereich der Bildung und/oder Jugendhilfe auf der Basis gleicher oder ähnlicher Aufgabengebiete
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Verwaltungserfahrung ist wünschenswert ebenso wie anwendungsbereite Kenntnisse in für Schule und Kita einschlägigen rechtlichen Vorschriften
  • Kenntnisse im Bereich der Prozessanalyse
  • Selbstständigkeit in der Abwicklung von Aufgaben, hohes Maß an Eigeninitiative, Organisationsfähigkeit, Flexibilität, Teamfähigkeit und Kreativität
  • Gute Kommunikations- und Koordinationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, effektives Zeitmanagement und Moderationsfähigkeit
  • Sicherer Umgang mit aktuellen Office-Anwendungen sowie Bereitschaft, sich in neue IT-Anwendungen einzuarbeiten

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 11 TVöD und für verbeamtete Bewerber und Bewerberinne nach A 12 LBesG ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bitte bis zum 22.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Beigeordnete*r für das Dezernat Jugend, Soziales und Gesundheit

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist nach Ablauf der Wahlperiode des derzeitigen Amtsinhabers die Stelle als

Beigeordnete*r

für das Dezernat Jugend, Soziales und Gesundheit  

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Das Fachdezernat umfasst die Fachdienste Bildung und Sport, Jugend, Soziales, Gesundheit, die Fachstelle Integration sowie das Jobcenter Schwerin mit insgesamt ca. 350 Bediensteten.  Darüber hinaus ist in dieser Zuständigkeit die Tätigkeit der Sozius gGmbH sowie der Helios gGmbH zu beaufsichtigen und zu koordinieren. Zugleich ist die/der Beigeordnete in dieser Funktion ständige zweite Stellvertreterin bzw. ständiger zweiter Stellvertreter des Oberbürgermeisters.

Die Dezernatszuordnung erfolgt vorbehaltlich etwaiger zukünftiger Änderungen der grundsätzlichen Dezernatsverteilung. Von der/dem Stelleninhaber*in wird erwartet, dass sie/er während der Amtszeit entsprechend ihrer/seiner Befähigung und Sachkunde auch andere Zuständigkeitsbereiche übernimmt.

Die Wahlzeit beträgt gemäß der Hauptsatzung der Landeshauptstadt Schwerin 7 Jahre.

Die Landeshauptstadt Schwerin sucht eine entscheidungsfreudige Führungskraft, die den fortgeschrittenen Prozess der Wandlung der Verwaltung hin zu einem bürgerorientierten Dienstleister tatkräftig unterstützt sowie kooperativ mit der Stadtvertretung, den politischen Ausschüssen, der Behördenleitung und den Bediensteten der Verwaltung zusammenarbeitet.

Anforderungen:

Die für die angestrebte Führungsposition erforderliche Eignung, Befähigung und Sachkunde ist anhand des bisherigen beruflichen Werdegangs, der vorliegenden Qualifikationen und Abschlüsse sowie aussagefähiger beruflicher Referenzen nachzuweisen.

Mehrjährige Berufserfahrung in vergleichbaren Führungspositionen, vorzugsweise im öffentlichen Dienst, ist von Vorteil. Gleiches gilt hinsichtlich etwaiger kommunalpolitischer Erfahrungen.  

Daneben muss die/der Bewerber*in die übrigen Voraussetzungen für die Ernennung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit erfüllen. Von dem/der Stelleninhaber*in wird erwartet, dass er/sie seinen/ihren Wohnsitz in Schwerin nimmt.

Der/Die Beigeordnete wird gemäß § 40 der Kommunalverfassung des Landes Mecklenburg-Vorpommern (KV M-V) durch die Stadtvertretung gewählt.

Die Stadtvertretung setzt sich aus folgenden Fraktionen zusammen: Fraktionen CDU/FDP-Fraktion (10 Sitze), SPD-Fraktion (7 Sitze), Fraktion DIE LINKE (7 Sitze), AfD-Fraktion (7 Sitze), Fraktion Unabhängige Bürger (6 Sitze), Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (4 Sitze) sowie 4 fraktionslose Mitglieder.

Besoldung:

Die Besoldung richtet sich nach der Kommunalbesoldungsverordnung für Mecklenburg-Vorpommern (KomBesVO).

Ihre Bewerbung:

Ihre vollständigen, aussagefähigen Bewerbungsunterlagen mit Qualifikationsnachweisen, Beurteilungen und Referenzschreiben richten Sie bitte unter Angabe des Kennwortes “Ausschreibung Beigeordnete*r Jugend, Soziales und Gesundheit“ bis zum 15.08.2022 vorzugsweise an bewerbung@schwerin.de oder an untenstehende Adresse.

Absolute Vertraulichkeit wird garantiert.

Für Rückfragen steht Ihnen der Leiter des Fachdienstes Hauptverwaltung und Digitalisierung, Herr Wollenteit, telefonisch unter der Telefonnummer (0385) 545 1250 zur Verfügung.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Herrn Wollenteit u.U. persönlich
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Hinweise:

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerber*innen, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politikverwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden.

Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

 

Ausstellungsassistent

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Schleswig-Holstein-Haus eine Stelle

Ausstellungs-Assistent

im Rahmen eines geringfügigen Beschäftigungsverhältnisses

ab sofort zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Transport der Kunstwerke
  • Eigenständige Terminierungen mit Leihgebern, Kooperationspartnern u. ä.
  • Aus- und Einpacken der Kunstwerke
  • Aufstellen oder Hängen der Kunstwerke
  • Beschilderung der Ausstellungsobjekte
  • Lichteinstellungen
  • Reinigungstätigkeiten
  • eigenständige Kostenvergleiche (Internetrecherche)

Anforderungen: 

  • Führerscheinklasse B, C1, C, BE
  • Flexible Arbeitszeiten, auch am Wochenende
  • Handwerkliches Talent
  • Technisches Verständnis
  • Körperliche Belastbarkeit
  • Kommunikatives und freundliches Auftreten 

Vergütung:

Die Vergütung tariflich nach Entgeltgruppe E 1 TVöD. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung bevorzugt als PDF-Datei per Email bis 10.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Sachbearbeitung Allg. Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice, Fachgruppe Ausländerbehörde eine Vollzeitstelle in der

Sachbearbeitung Allgemeines Zuwanderungsrecht und Asylangelegenheiten

ab sofort unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Tätigkeit umfasst die gesamte Bandbreite des allgemeinen Zuwanderungsrechts sowie des Asylrechts. Es handelt sich um eine Aufgabenwahrnehmung im übertragenen Wirkungskreis, der aufgrund der Zahl von Asylbewerber*innen und des Zuzugs von anerkannten Flüchtlingen eine zunehmende Bedeutung zukommt. 

  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung von Aufenthaltserlaubnissen, Daueraufenthalten, Erteilung von Niederlassungserlaubnissen und Ausstellung von Passersatzdokumenten,
  • Bearbeitung von Visaanträgen zur Einreise
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Änderung der Nebenbestimmungen
  • Bearbeitung von ausländer-und ordnungsrechtlichen Aufgaben (Statistiken, Aufnahme von Strafanzeigen, Weiterleitung von Ordnungswidrigkeiten
  • Vorbereitung und Durchführung von aufenthaltsbeenden Maßnahmen
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung der Duldung (Aussetzung der Abschiebung)
  • Feststellung von Freizügigkeitsvoraussetzungen von EU-Ausländern und deren Familienangehörigen.

Anforderungen:

  • Laufbahnbefähigung für den gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienst

oder für Beschäftigte:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur Verwaltungsfachwirtin/ zum Verwaltungsfachwirt oder
  • erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang II oder
  • erfolgreich abgeschlossenes Studium zum/zur Diplom-Verwaltungswirt/-in (FH) oder

ein für die Tätigkeit inhaltlich förderliches, qualitativ gleichwertiges Studium. Darunter sind insbesondere solche Studiengänge zu verstehen, die öffentliches Recht, insbesondere Verwaltungsrecht, beinhalten.

  • gute, abrufbare verwaltungsrechtliche Kenntnisse, insbesondere auf dem Gebiet des Allgemeinen Verwaltungsrechtes
  • berufliche Erfahrungen in der Anwendung von Verwaltungsrecht sind für die Aufgabenausführung förderlich
  • Durchsetzungsvermögen, Verhandlungsgeschick und ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Offenheit gegenüber Menschen anderer Kulturen
  • Fremdsprachenkenntnisse wünschenswert
  • Führerschein der Klasse B

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9b TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 9 LBesO; LG2, 1.EA ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns zeitnah Ihre Bewerbung per Email (als PDF) bis zum 17.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Sachbearbeitung Arten-und Biotopschutz (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Umwelt eine Vollzeitstelle

Sachbearbeitung Arten-und Biotopschutz (m/w/d)

zum nächstmöglichen Termin unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Fortschreibung des kommunalen Konzeptes zur Förderung und Sicherung der biologischen Vielfalt; Maßnahmenplanung, inkl. Treffen von Planungsentscheidungen zu Landschaftspflegemaßnahmen auf Naturschutzvorrang- und Kompensationsflächen
  • Erstellen von Artenschutzbescheiden nach §§ 39, 44 BNatschG, Prüfung von artenschutzrechtlichen Fachbeiträgen (AFB) in Bauleitplanverfahren
  • Durchführung von Schutzgebietsverfahren (Ausweisung und Änderung von LSG-, GLB-Verordnungen); Erstellen von Bescheiden auf Basis von Landschaftsschutzgebietsverordnungen nach BNatSchG und LNatSchG MV
  • Durchführung von Verträglichkeitsprüfungen für Projekte in europäischen Natura2000-Schutzgebieten nach § 34 BNatSchG
  • Entwicklungsplanung sowie Durchführung von Kontrollen, Owi-Verfahren und Gefahrenabwehr (§ 8 LNatSchAG MV) bei gesetzlich geschützten Biotopen

Anforderungen:

  • erfolgreich abgeschlossenes Studium an einer Fachhochschule (Bachelor, Diplom FH) mit für die Erledigung der Arbeitsaufgabe förderlichen umweltthematischen Studieninhalten wie Naturschutz, Landschaftsplanung, Agrar-und Forstwirtschaft, Biologie u.ä.
  • Beamtinnen und Beamte verfügen über die Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des Technischen Dienstes
  • vertiefte Fach- und Rechtskenntnisse im Natur- und Artenschutz
  • Erfahrungen in der Anwendung von Standardsoftware und GIS (z.B.: ARCGIS, QGIS)
  • vertiefte faunistische Artenkenntnisse (z.B.: Vögel, Reptilien, Fledermäuse, Insektengruppen)
  • sicheres Auftreten, Durchsetzungs- und Organisationsvermögen sowie Bürgerorientierung
  • Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeit

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte je nach Vorliegen der persönlichen Voraussetzung bis E 11 TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 11 LBesG (gehobener Dienst) ausgewiesen.  

Die Vergabe der Funktion erfolgt für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die verbeamtete Bewerberin / der verbeamtete Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 22.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Bürgerberater*in

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice eine Vollzeitstelle als

Bürgerberater*in

ab sofort befristet zur Krankheitsvertretung für mindestens 6 Monate zu besetzen. Bei längerer krankheitsbedingter Abwesenheit der Stelleninhaberin, verlängert sich das Arbeitsverhältnis entsprechend.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Vollumfängliche Beratung der Bürger nach dem Lebenslagenprinzip; Analyse der persönlichen Lebenssituation des Bürgers, wie Zuzug, Umzug, Wegzug, Verlust oder Nichtbesitz von Dokumenten und Urkunden, Parkberechtigungen, Leistungsgewährung
  • Aufzeigen der ordnungsbehördlichen Handlungserfordernisse und- Möglichkeiten incl. diesbezüglicher Beratung und Aufzeigen von Alternativen
  • Bearbeitung aller Aufgaben zu Meldeangelegenheiten
  • Ausstellung von Sonderparkberechtigungen
  • Annahme von Anträgen auf Betreuung und Anträge auf Ermäßigung des Elternbeitrages in Kindertagesstätten
  • Erteilung schriftliche Auskünfte aus dem Melderegister der LH Schwerin an andere Ämter, Behörden, Institutionen oder private Stellen
  • Ausgabe der Begrüßungspakete an Neubürgerinnen und Bürger
  • Terminvergabe für alle Leistungen des Bürgerbüros sowie Vermittlung von Gesprächen innerhalb der Verwaltung und telefonische Beratung und Auskunftserteilung im zentralen Telefonservice
  • Bereithaltung von Formularen, Anträgen, Vordrucken der Verwaltung sowie von Landes- und Bundesbehörden
  • Erteilung von Informationen zum Ortsrecht
  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs für den Verkauf von Produkten und die Gebührenentrichtung für die Nutzung von Dienstleistungen

Anforderungen:

  • Beamtinnen/ Beamte: Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (mittlerer Dienst)

oder

  • Tarifbeschäftigte: erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I; alternativ erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung
  • Erfahrung im Umgang mit Kunden bzw. Bürgern
  • Bürgerfreundlichkeit und sorgfältige Arbeitsweise
  • Sorgfältige Arbeitsweise

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 8 TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A8 LG 1, 2. EA (mittlerer Dienst) LBesG ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 15.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Technische Sachbearbeitung Baugenehmigung

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bauen und Denkmalpflege eine Vollzeitstelle

Technische Sachbearbeitung Baugenehmigung (m/w/d)

zum sofortigen Arbeitsbeginn und unbefristet zu besetzen. Die Möglichkeit einer Teilzeitbeschäftigung besteht.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bearbeitung von Bauvoranfragen und Baugenehmigungsverfahren einschließlich Bearbeitung genehmigungsrelevanter Aufgaben der Bauverwaltung, insbesondere:
  • bauplanungsrechtliche und bauordnungsrechtliche Prüfung und Entscheidung
  • Bauüberwachung
  • Bearbeitung von Befreiungen, Ausnahmen, Abweichungen nach § 31 Bau GB und LBauO
  • Erarbeitung von baufachlichen Stellungnahmen zu Genehmigungsverfahren anderer Fachbehörden einschließlich Beratung
  • Beratung der antragstellenden Personen zu bauplanungs- und bauordnungsrechtlichen Fragen
  • Bearbeitung von ordnungsbehördlichen Maßnahmen im Rahmen der Bauaufsicht

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt des Technischen Dienstes

oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter:
  • abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Diplom-FH, Bachelor) in der Fachrichtung Architektur oder Bauingenieurwesen mit Schwerpunkt Hochbau
  • eine inhaltlich und der Qualifikationsebene gleichgelagerte Qualifikation vorzugsweise mit Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung

 und 

  • gute Kenntnisse der einschlägigen Gesetze und Verordnungen, insbesondere der Landesbauordnung M-V, dem Baugesetzbuch, der Baunutzungsverordnung und der Baugebührenverordnung M-V
  • sicheres Auftreten, Durchsetzungs- und Organisationsvermögen sowie Bürgerorientierung
  • Entscheidungs- und Kommunikationsfähigkeit

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 10 TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 11 LG 2, 1. EA Technischer Dienst LBesG ausgewiesen.  

Für Beamte*innen:

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die verbeamtete Bewerberin / der verbeamtete Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 22.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Assistenz ZGM

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement eine Vollzeitstelle 

Assistenz (m/w/d)

zum nächstmöglichen Termin unbefristet zu besetzen.

Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt ca. 100 Mitarbeitende.

Aufgabenschwerpunkte:

  • allgemeine Assistenz- und Sekretariatsaufgaben wie
    • Telefondienst
    • Schriftverkehr
    • Terminmanagement inkl. Führung von Wiedervorlagen
    • Vor- und Nachbereitung von Besprechungen
    • Protokollführung
    • Pflege von Außenkontakten
    • Materialbestellungen und Ausgabe des Materials
    • Vervielfältigungsaufgaben
  • Vertretung der Assistenz der Werkleitung

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Berufsausbildung, die den Anforderungen der Stelle inhaltlich gerecht wird - vorrangig Bürokauffrau/-kaufmann oder ähnliche inhaltlich und niveaugleiche Qualifikationen
  • sicherer Umgang mit PC-Anwendungen, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie ein sicherer, freundlicher und serviceorientierter Umgang mit allen Kontakten

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 5 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 22.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Hausmeister

Das Zentrale Gebäudemanagement ist ein Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin. Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt ca.100 Mitarbeitende.

Für diesen Eigenbetrieb sind Vollzeitstellen zum 01.12.2022 unbefristet zu besetzen:

Hausmeister (m/w/d)

Aufgabenschwerpunkte der zu besetzenden Stelle:

  • Gewährleistung der Verkehrssicherheit an städtischen Objekten –überwiegend Schulen- sowie an Grundstücken
  • Durchführung von Instandsetzungs- Reparatur- u. Wartungsarbeiten sowie Überwachung von Arbeiten Dritter
  • Kontrolle, Überwachung und Datendokumentationen 
  • Transportarbeiten
  • Inspektion und Durchführung von Kleinstreparaturen von Ausstattungsgegenständen, Spiel-und Sportgeräten im Innen- u. Außenbereich mit entsprechender Dokumentation
  • Gewährleistung der Objektsicherheit; Betreuung von Veranstaltungen
  • Absicherung eines Bereitschafts- und Schichtdienstes.

Die Tätigkeiten können objektgebunden aber auch objektübergreifend oder als Wechsel- oder Springertätigkeit ausgestaltet sein. Der Eigenbetrieb beabsichtigt zudem den Aufbau eines Handwerkerteams. Auch hierfür kann ein Einsatz erfolgen.

Anforderungen:

  • eine erfolgreich abgeschlossene Berufsausbildung im bauhandwerklichen Bereich, wie z.B. Tischler, Schreiner, HLS-Installateure, Elektriker, Maurer, u.a. (jeweils m/w/d)
  • Mehrjährige Berufserfahrungen in diesen Bereichen
  • Teamarbeitsfähigkeit, aufgeschlossene Kommunikationsfähigkeit insbesondere mit Schulleitungen, der Lehrerschaft und Kindern
  • gültiger Führerschein der Klassen B, BE, C1

Hinweise:

Vor Einstellung wird für potentiell geeignete Bewerber*innen eine betriebsärztliche Eignungsuntersuchung durchgeführt. Außerdem wird vor unmittelbarer Erteilung der Einstellungszusage die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses erforderlich und der Impfnachweis für Masern.

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 5 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 22.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Stadtverwaltung Schwerin
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Redakteur/ Redakteurin Social Media, Onlinekommunikation (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Büro des Oberbürgermeisters eine Vollzeitstelle 

 Redakteur/ Redakteurin Social Media, Onlinekommunikation (m/w/d)

zum nächst möglichen Termin unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Social-Media und Onlinekommunikation
    • Entwicklung und Steuerung der Social-Media-Strategie der Landeshauptstadt Schwerin
    • Redaktionelle Betreuung der Social-Media-Kanäle und Aufbereitung städtischer Themen für die Onlinekommunikation
    • Aufbau und Betreuung eines Social-Media-Redaktionsteams
    • Entwicklung neuer Content-Konzepte
    • Konzeption und Betreuung der Onlineaktivitäten und Kampagnen inkl. Monitoring und Erfolgsmessung
  • Presse – und Öffentlichkeitsarbeit
    • Grafische und inhaltliche Gestaltung von Publikationen
    • Bearbeitung von Presseanfragen
    • Redaktionelle Begleitung von Presse-und Protokollterminen der Verwaltungsleitung und des Stadtpräsidenten

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor oder Diplom) in den Fachrichtungen Informationswissenschaften, Kommunikation, Journalismus, Medien,
  • Einschlägige Berufserfahrung in den beschriebenen Aufgabenkomplexen
  • Erfahrungen im Projektmanagement und Befähigung zu strukturell-konzeptionellem Arbeiten
  • Hilfreich sind daneben sehr gute Fremdsprachenkenntnisse, Erfahrungen im kommunalpolitischen Umfeld
  • Kreativer und sicherer Umgang bei der Erstellung von Bild-und Video-Content

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 11 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung bis zum 22.07.2022 per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Dezernatskoordination (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist nach der im Jahre 2022 erfolgten Beigeordnetenwahl zum 01.09.2022 die Vollzeitstelle

Dezernatskoordination (m/w/d)

für das neu gebildete Dezernatsbüro IV (Finanzen, Bürgerservice, Ordnung und Kultur) unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Koordinationsaufgaben für das Dezernat

  • Schnittstelle zwischen Dezernent/in und den zugehörigen Fachdienst-, Werk-, und Stabsstellenleitungen
  • Betreuung von Fachdienstleiterbesprechungen, Einzelgesprächen etc.
  • inhaltliche Unterstützung der Beigeordneten/ des beigeordneten, z.B. im Rahmen der inhaltlichen Vor- und Nachbereitung von Terminen und Aufgaben
  • inhaltliche Bearbeitung von Anfragen
  • übergreifende Betreuung von Schwerpunktthemen
  • Koordination von Zuarbeiten; Beauftragung der Fachdienste, Abstimmung mit den weiteren Dezernatsbüros und dem Büro des Oberbürgermeisters

Anforderungen:

  • Abgeschlossene Qualifikation für den gehobenen Dienst (Laufbahnausbildung, Verwaltungsfachwirt; A II, Diplom-Verwaltungswirt (FH) oder vergleichbar qualifizierende Abschlüsse)
  • selbstständige umsichtige Arbeitsweise
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
  • Berücksichtigung ggfls. anfallender besonderer Arbeitszeiten auf diesen Stellen

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 10 TVöD und für verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen nach A 11 LBesG ausgewiesen.

Verbeamtete Bewerber und Bewerberinnen können im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie Ihre Bewerbung per Email an bewerbung@schwerin.de bis zum 30.06.2022

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Qualitätsmanagement Kinder-und Jugendhilfe (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Jugend eine Vollzeitstelle

Qualitätsmanagement Kinder-und Jugendhilfe (m/w/d)

zum nächst möglichen Arbeitsbeginn und unbefristet besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Fachliche Koordinierung der Qualitätsentwicklung in der Kinder- und Jugendhilfe
  • Erarbeitung, Umsetzung und Evaluation eines Qualitätsmanagementkonzeptes der Kinder- und Jugendhilfe in der Landeshauptstadt Schwerin
  • Führen von Qualitätsgesprächen mit den in der Landeshauptstadt Schwerin tätigen freien Trägern der Jugendhilfe
  • Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des Bedingungsrahmens HzE in der Landeshauptstadt Schwerin
  • Organisation und Koordination der Arbeitsabläufe, unter Einsatz von entsprechenden IT-Fachverfahren
  • Fachliche Prüfung von Leistungsbeschreibungen und Angeboten der Kinder- und Jugendhilfe zur Vorbereitung von Leistungs-, Qualitätsentwicklungs-und Entgeltverhandlungen mit den freien Trägern sowie aktive Mitwirkung im Verhandlungsprozess
  • Unterstützung und Beratung der Fachgruppenleitung, der Teamleitungen und Sozialarbeiter*innen des ASD bei schwierigen Fallkonstellationen
  • Entwicklung eines Fehlermanagements

Anforderungen:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Fachhochschulstudium der Sozialen Arbeit (Bachelor, Diplom)
  • Qualifikation zur insoweit erfahren Fachkraft im Kinderschutz nach § 8a SGB VIII oder der Teilnahme an einem entsprechenden Qualifikationskurs
  • Erfahrungen in der Durchführung konzeptioneller Arbeit
  • Verwaltungserfahrung
  • Kenntnisse im Bereich der Prozessanalyse

 Vergütung:

Die Stelle ist nach S 17 TVöD-SuE ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bitte bis zum 17.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Sachbearbeitung für allgemeine Ausländerangelegenheiten (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bürgerservice in der Ausländerbehörde mit sofortigem Arbeitsbeginn eine Vollzeitstelle

Sachbearbeitung

für allgemeine Ausländerangelegenheiten (m/w/d)

befristet für zwei Jahre zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Vor- und Nachbearbeitung zu Kundenterminen
    • Erstellung und Versand von Einladungen, inkl. Terminierung im Fachverfahren
    • Zusammenstellen von Antragsunterlagen entsprechend des Einzelfalls, in Abhängigkeit von Aufenthaltszweck, familiärem Hintergrund, Lebensalter, Lebenssituation etc.
    • Anforderung fehlender Unterlagen von Antragstellern sowie von anderen Stellen (Behörden)
    • Überwachung der Fallakten hinsichtlich Entscheidungsreife und Info an zuständige*n Sachbearbeiter*in
    • Ermittlung von Personen/Familienverbänden und und deren Aufenthaltserlaubnissen / Fiktionen
    • Beteiligung der Sicherheitsbehörden
    • Verarbeitung von Datensätzen im Fachverfahren
    • Bedienung der Kundenhotline, Beschwerdebeantwortung
  • Wahrnehmung von persönlichen Kundenterminen am Schalter
  • Entgegennahme von Antragsunterlagen
  • Beantwortung verfahrensbezogener Fragen (Erstberatung)
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Erteilung und Verlängerung der Duldung in einfachen Fällen
  • Bearbeitung von Visaverfahren
  • Bearbeitung von Zwangs-, Ordnungswidrigkeiten-, und sonstigen Verfahren (Passbeschaffungen, Erarbeitung rechtlicher Stellungnahmen)
  • Bearbeitung und Entscheidung von Anträgen auf Änderung der Nebenbestimmungen (Ausübung von Nebentätigkeiten und Integrationsmaßnahmen)
  • Bearbeitung von Duldungen
  • Bearbeitung von Verpflichtungserklärungen

Anforderungen:

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (mittlerer Dienst)

oder

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten, erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I, andere förderliche Ausbildung; oder kaufmännische Ausbildung mit vorliegenden Erfahrungen in der öffentlichen Verwaltung

und

  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Offenheit gegenüber Menschen verschiedener Kulturen sind aufgrund des ständigen Bürgerkontakts erforderlich
  • Organisationsgeschick und Fähigkeit, selbstständig Arbeitsaufträge zu erkennen und zu bearbeiten
  • Durchsetzungsvermögen
  • ein hohes Maß an Belastbarkeit
  • Fremdsprachenkenntnisse sind vorteilhaft
  • Bereitschaft regelmäßig zwei Mal pro Woche Dienste bis 18.00 Uhr abzudecken

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 8 TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 8 LG 1, 2. EA LBesG ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email als PDF bis zum 06.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Geschäftsführer*in der WGS mbH (m/w/d)

beigefügt die Stellenausschreibung für die Besetzung der Stelle des Geschäftsführers / der Geschäftsführerin der WGS - Wohnungsgesellschaft Schwerin mbH

Rettungsassistent*in (m/w/d) mit Qualifizierungsangebot

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristete Stellen als

Rettungsassistent*in (m/w/d) mit Qualifizierungsangebot

zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

Die Rettungsassistent*innen (m,w,d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung vorausgesetzt.

Von dem / r zukünftigen Stelleninhaber*in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen:

  • eine abgeschlossene Ausbildung zum/r Rettungsassistent*in
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung
  • 5 – jährige (Vollzeit-)Tätigkeit als Rettungsassistent*in (ohne Anerkennungsjahr) bis zum 31.12.2022
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz

Qualifizierungsangebot:

Im Rahmen der Übergangsregelung von § 32 Abs. 2 S. 1 Notfallsanitätergesetz (NotSanG) ist es beabsichtigt, den/die Bewerber*in bis zum 31.12.2023 durch Ablegen der Ergänzungsprüfung zum Notfallsanitäter zu qualifizieren. Im Vorfeld wird hierzu ein möglicher Qualifizierungsbedarf des Bewerbers festgestellt und durch gezielte Fortbildungslehrgänge bedient werden.

Die im Zusammenhang mit der Qualifizierung anfallenden Kosten werden durch die Landeshauptstadt Schwerin nach den Maßgaben einer abzuschließenden Qualifizierungsvereinbarung übernommen.

Der abzuschließende Arbeitsvertrag wird, für den Fall, dass die Qualifikation sowie die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung Notfallsanitäter*in bis einschließlich zum 31.12.2023 nicht erworben / erteilt wird, eine auflösende Bedingung enthalten, durch die das Arbeitsverhältnis anschließend ohne weitere Kündigung beendet wird.

Nach erfolgreichem Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme wird die Beschäftigung als Notfallsanitäter*in erfolgen und die entsprechende Vergütung mit der Entgeltgruppe N TVöD, Tarif für Beschäftigte im Rettungsdienst vorgenommen.

Wir bieten Ihnen:

  • ein motiviertes Team sowie ein modernes Arbeitsumfeld
  • persönliche Weiterentwicklung nach einem Personalentwicklungskonzept
  • attraktive betriebliche Gesundheitsförderung
  • Möglichkeit zum Fahrradleasing sowie Nutzung eines Jobtickets
  • Vergütung und Sonderzahlungen nach dem Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes

Vergütung:

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Rettungsassitent*innen nach der Entgeltgruppe 6 TVöD, Tarif für Beschäftigte im Rettungsdienst.

Ihre Bewerbung:

Ihre aussagekräftige Bewerbung senden Sie bitte bis zum 01.07.2022 mit einem Lebenslauf sowie Zeugnissen (Prüfungsergebnisse, ggf. Urkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, Kopie Führerschein etc.), unter Darstellung Ihrer Motivation an:

 

Landeshauptstadt Schwerin

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

 

oder per E-Mail an: bewerbung@schwerin.de

 

Ihre Rückfragen zum ausgeschriebenen Dienstposten richten Sie bitte an den stv. Wachabteilungsführer, Herrn Marcel Jerzi, Tel.: 0385/5000 – 193. Personalrechtliche Fragen richten Sie bitte an den zuständigen Sachbearbeiter, Herrn Robert Holst, Tel.: 0385/545 – 1917.

 

Fachassistenz für Leistungen nach dem SGB XII (m/w/d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Soziales, in der Fachgruppe Hilfen SGB XII und andere soziale Leistungen zwei Vollzeitstellen als

Fachassistenz für Leistungen nach dem SGB XII (m/w/d) 

befristet zu besetzen:

  • 1 Stelle ab sofort zur Krankheitsvertretung für mindestens 6 Monate (oder länger bei andauernder krankheitsbedingter Abwesenheit)
  • 1 Stelle ab im Rahmen einer Elternzeitvertretung 19.09.2022 bis voraussichtlich Oktober 2023

Aufgabenschwerpunkte:

  • Bearbeitung der Anträge auf Leistungen nach SGB XII, wie Hilfe zum Lebensunterhalt, Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung, Hilfen zur Gesundheit, Pflege und in anderen Lebenslagen
  • Bearbeitung von Rückforderungsansprüchen
  • Beratung, Unterstützung und Aktivierung der Leistungsberechtigten

Anforderungen:

  • Beamtinnen/ Beamte: Befähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (mittlerer Dienst)

oder

  • Tarifbeschäftigte: erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum/zur Verwaltungsfachangestellten oder erfolgreich abgeschlossener Angestelltenlehrgang I; alternativ erfolgreich abgeschlossene kaufmännische Ausbildung bei gleichzeitig vorliegender Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung
  • Erfahrungen in der Bearbeitung von Leistungen nach SGB XII sind von Vorteil
  • ein hohes Maß an Flexibilität, Bürgerfreundlichkeit und Konflikttoleranz
  • selbstständige Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach E 9a TVöD und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 8 LG 1, 2. EA (mittlerer Dienst) LBesG ausgewiesen.

 

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden.

 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 30.06.2022 an bewerbung@schwerin.de.

 

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

 

 

Straßensozialarbeiter*in

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Soziales in der Fachgruppe Allgemeine Dienste eine Vollzeitstelle als

Straßensozialarbeiter*in

ab sofort unbefristet zu besetzen.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Unterstützung für vulnerable Gruppen / Hilfebedürftige
  • Aufsuchende Arbeit mit Adressat*innen, die von Behörden oder Einrichtungen der Wohlfahrtspflege nicht (mehr) erreicht werden (wollen) nach dem Konzept der Lebenswelt- und Sozialraumorientierung (Obdachlose, Suchtkranke, etc.)
  • Vermittlung in Hilfen auf Bedarfe der Lebensbewältigung
  • Kontaktaufnahme mit Leistungsempfängern nach dem SGB XII und Hilfestellung bei der Geltendmachung ihrer Leistungsansprüche
  • Krisenintervention sowie Beratung von Einzelpersonen in besonders schwierigen Problemlagen und eventuelle Weitervermittlung an geeignete Stellen (z.B. bei Schwangerschaft)
  • Ansprechpartner*in unterschiedlicher Institutionen in besonders segregierten Ortsteilen
  • Kontakt zu Ordnungs- und Polizeibehörden zur Vermeidung oder Beseitigung ordnungs- / strafrechtlicher Maßnahmen
  • Arbeit mit Obdachlosen oder von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
    • Beratende Unterstützung für Obdachlose und von Wohnungslosigkeit bedrohten Menschen
    • Kontakt zu Trägern der Beratungsdienstleistungen und zu Vermietern und Unterstützung bei der Wohnungsvermittlung
    • Vermittlung zu Trägern der Sozialleistungen im Zuge der Wohnungsbeschaffung
    • Unterstützung bei der Absicherung notwendiger medizinischer Leistungen
    • Aufsuchende Hilfen für Mietschuldner, die konkret durch eine Räumungsklage betroffen sind
  • Kontaktaufnahme zum Jugendamt, wenn minderjährige Kinder im Haushalt leben
  • Netzwerkarbeit z.B. mit der AG Straßensozialarbeit, Kontakt- bzw. Präventionsbeamten der Polizei, Ortsbeiräten in besonders segregierten Ortsteilen, Wohnungsgesellschaften, Trägern / Beschäftigten der Jugend-Straßensozialarbeit, dem sozial-psychiatrischen Dienst und der Wohnungslosenunterkunft

Anforderungen:

  • Beschäftigte bzw. Beschäftigter: Bachelor oder Fachhochschulabschluss als Sozialarbeiter*in oder –pädagoge/in oder vergleichbarer Studiengang; alternativ muss bei noch ausstehendem Studienabschluss dieser bis ca. 6 Monate nach Tätigkeitsaufnahme der Arbeitgeberin nachgewiesen werden

oder

  • Beamtin bzw. Beamter: Befähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt des Allgemeinen Dienstes (gehobener Dienst) mit Studium der Sozialpädagogik oder vergleichbar

und

  • vorzugsweise Erfahrungen im Bereich Straßensozialarbeit/Kinder- und Jugendarbeit bzw. Arbeit mit Obdachlosen und/oder Suchtkranken
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Kontaktfreudigkeit
  • Einfühlungsvermögen und Fingerspitzengefühl im Umgang mit der genannten Personengruppe
  • selbstständige und eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • hohes Maß an Belastbarkeit bzw. Team- und Konfliktfähigkeit

Vergütung:

Die Stelle ist für Tarifbeschäftigte nach S 11b TVöD SuE und für verbeamtete Bewerber*innen nach A 9 LG 2, 1. EA (gehobener Dienst) ausgewiesen.

Die Vergabe der Funktion erfolgt nach den beamtenrechtlichen Maßgaben der Bestenauslese. Die Bewerberin / der Bewerber kann im Falle beabsichtigter Beförderungen vorbehaltlich vorliegender beamtenrechtlicher und haushaltsrechtlicher Voraussetzungen entsprechend den jeweiligen Beförderungsmaßgaben berücksichtigt werden

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email als PDF bis zum 05.07.2022 an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

Fachgruppenleitung Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) (m/w/d)

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Jugend eine Vollzeitstelle

Fachgruppenleitung Allgemeiner Sozialer Dienst (ASD) (m/w/d)

zum nächst möglichen Tätigkeitsbeginn zu besetzen.

Der ASD ist die zentrale Anlauf- und Kontaktstelle für Kinder, Jugendliche, Eltern und andere Personensorgeberechtigte. Der ASD steuert und koordiniert u.a. die individuellen Hilfen zur Erziehung. Angesiedelt sind hier neben den drei Teams der individuellen sozialpädagogischen Kinder-und Jugendhilfe die Aufgabenbereiche Kinderpflegedienst, Adoption, Frühe Hilfen, Kinderschutz und Jugendgerichtshilfe.

Aufgabenschwerpunkte:

  • Leitungs- und Steuerungsverantwortung für den Fachbereich inklusive der Finanz- und Produktverantwortung
  • Wahrnehmung der Organisationsverantwortung bei der Gestaltung von Strukturen und Prozessen sowie zur Entwicklung von Zielvorstellungen und Leitlinien für den Allgemeinen Sozialen Dienst
  • Sicherung und Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements im Allgemeinen Sozialen Dienst in Abstimmungen mit allen Beteiligten
  • Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben des SGB VIII und des Landesrechts auf kommunaler Ebene
  • Kooperation und Vernetzung mit allen Akteuren auf regionaler und überregionaler Ebene
  • Entwicklung und Umsetzung von Strategien und politischen Entscheidungsgrundlagen

Anforderungen:

  • Sozialwissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master oder Diplom) mit Führungserfahrung und Eignung aufgrund der fachlichen Voraussetzung für eine Leitungsfunktion nach § 72 Abs. 2 SGB VIII
  • Fundierte Fachkenntnisse im Bereich der Sozialen Arbeit
  • Fundierte Verwaltungs- und Ressourcensteuerungskompetenzen sowie Erfahrung in der Steuerung von Organisationsentwicklungsprozessen
  • Erfahrene Leitungs- und Führungspersönlichkeit mit einem hohen Maß an Verantwortungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Verhandlungsgeschick, Begeisterungsfähigkeit und Teamorientierung
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit politischen Gremien

Vergütung:

Die Stelle ist nach S 18 TVöD-SuE ausgewiesen.

Die Aufgabe soll als Führungsposition nach § 31 Abs.3 TVöD (Führung auf Probe) für einen Zeitraum von 2 Jahren übertragen werden. Bei Bewährung in der Aufgabe wird die Position in Anwendung des § 33 Abs. 3 Satz 4 TVöD nach Ablauf der Frist auf Dauer übertragen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung per Email bis zum 01.07.2022 per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

ZGM - Ingenieur Haus- und Versorgungstechnik/ Technische Gebäudeausrüstung (m/w/d)

Die Landeshauptstadt Schwerin ist mit fast 100.000 Einwohner*innen das politische Zentrum des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Als Oberzentrum verfügt Schwerin neben dem historischen Stadtkern rund um das Schloss über eine hervorragend ausgebaute Infrastruktur in den Bereichen Bildung, Dienstleistung, medizinische Versorgung und Kultur. Die Landeshauptstadt Schwerin ist eine moderne Kommunalverwaltung, die attraktive Arbeitsbedingungen auch für eine mögliche Work-Life-Balance u.a. durch eine flexible Gleitarbeitszeit und Homeoffice-Möglichkeiten bietet.

Bei der Landeshauptstadt Schwerin ist im Eigenbetrieb Zentrales Gebäudemanagement eine Vollzeitstelle zum nächst möglichen Termin unbefristet zu besetzen:

Ingenieur*in Haustechnik/ Versorgungstechnik/

Technische Gebäudeausrüstung-TGA (m/w/d)

Die Aufgabenschwerpunkte des Eigenbetriebes Zentrales Gebäudemanagement der Landeshauptstadt Schwerin liegen in der kaufmännischen, infrastrukturellen und bautechnischen Bewirtschaftung kommunaler Immobilien. Im Einzelnen ist der Eigenbetrieb für die Verwaltung, Vermietung, Bewirtschaftung, Instandhaltung, Entwicklung und Vermarktung kommunaler Immobilien, sowie die damit zusammenhängende Ausführung von Serviceleistungen und die Durchführung von Bauinvestitionsmaßnahmen zuständig. Der Eigenbetrieb beschäftigt ca.100 Mitarbeitende.

Aufgabenschwerpunkte

Instandhaltung / Modernisierung und Sanierung öffentlicher Gebäude - wie Schulen, Kindertagesstätten, Schwimmhallen, Verwaltungsgebäude, Turnhallen und historische Gebäude der Stadt Schwerin mit folgenden Aufgabenschwerpunkten:

  • Verantwortung für die Instandhaltung der haustechnischen Anlagen v.g. Gebäude
  • Beurteilung des Sanierungsbedarfs sowie der Notwendigkeit von technischen Umbauten von haustechnischen Anlagen im Bereich Heizung, Lüftung, Sanitär,
  • Planung, Ausschreibung, Kostenberechnung, Vergabe und Bauleitung der HLS-Gewerke für Sanierungs- und Umbauprojekte in den Gebäuden,
  • Betreuung und Koordination der unterstützenden Ingenieurbüros sowie verschiedener Projektbeteiligter,
  • Betreuung von CAD- gestützten Projekten sowie Erbringen von planerischen Leistungen im Bereich Hochbau

Anforderungen:

  • Abgeschlossenes Studium (Bachelor, Diplom FH) Fachrichtung HLS oder vergleichbare Studienrichtungen
  • Mehrjährige Berufserfahrungen in der Gebäudesanierung und -Instandhaltung
  • Vorteilhaft sind mehrjährige Berufserfahrungen in der Gebäudeplanung TGA, Instandsetzung sowie im Gebäudemanagement (Betreiberverantwortung) und in der Objektbetreuung
  • Erfahrungen in Tätigkeitsfeldern wie Qualitäts-, Termin-, und Kostenkontrolle
  • Umfangreiche PC-kenntnisse, AVA-und CAD-Kenntnisse
  • Ausgeprägte Kommunikations-und Kooperationsfähigkeiten, Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein,
  • Ein hohes Maß an Dienstleistungsorientiertheit, selbständige und zielorientierte Arbeitswiese
  • Sicherheit im Umgang mit Personen unterschiedlicher Arbeitsebenen

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 10 TVöD ausgewiesen.

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung unter Angabe der Kennziffer ZGM-HLS bitte per mail an: bewerbung@schwerin.de

Sobald geeignete Bewerbungen vorliegen, werden fortlaufend Bewerbungsgespräche durchgeführt.

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

Referent*in für Umsatzsteuer / TaxCompliance (m,w,d)

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Kämmerei, Finanzsteuerung eine Vollzeitstelle als

Referent*in für Umsatzsteuer / TaxCompliance (m,w,d) 

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zur Mutterschutz- und Elternzeitvertretung voraussichtlich bis November 2022 zu besetzen. 

Aufgabenschwerpunkte:

  • Vorbereitung und Begleitung der Einführung des § 2b Umsatzsteuergesetz (UStG)
    • Vervollständigung der Erhebung und Bewertung der Aufgaben, Leistungen und Vertragsbeziehungen der Landeshauptstadt Schwerin und ihrer Eigenbetriebe unter Anwendung des neuen § 2b UStG
    • Vertragsscreening hinsichtlich steuerrelevanter Sachverhalte sowie Einzelregelungen
    • Dokumentation der Ergebnisse und Durchführung einer Risikoanalyse
    • Vorbereitung zur Umsetzung der neuen steuerlichen Regelungen (Initiierung von Dienstanweisungen und Prozessveränderungen, Änderung von Vertragsmustern etc.)
    • Administration technischer Umsetzungsprozesse (z. B. Schärfung Kontenabgrenzungen zwischen steuerpflichtigen und nicht steuerpflichtigen Entgelten/Gebühren; Hinterlegung von Steuerschlüsseln)
    • Durchführung von internen Schulungen für Beschäftigte in den Fachdiensten und Eigenbetrieben
  • Vorbereitung TaxComplianceManagementSystem (TCMS)
    • Prozessdokumentation für Körperschaft- und Umsatzsteuererklärungen
    • Regelmäßige interne Kontrollen der Arbeitsprozesse in den steuerrelevanten Verwaltungsbereichen
    • Unterstützung der Fachdienstleitung bei der Implementierung und Qualifizierung des TCMS in der Landeshauptstadt Schwerin

Anforderungen:

  • betriebswirtschaftlicher Hochschulabschluss im Bereich Finanz- und Rechnungswesen / Steuerrecht / Betriebswirtschaftslehre
  • oder abgeschlossene Laufbahnausbildung für den gehobenen nichttechnischen allgemeinen Verwaltungsdienst
  • oder ein abgeschlossener Lehrgang zur Verwaltungsfachwirtin/ zum Verwaltungsfachwirt
  • oder für die Tätigkeit förderliche Qualifizierung im Finanzwesen (Finanzfachwirt*in/Steuerfachwirt*in)
  • Analytische und strukturierte Arbeitsweise
  • fundierte steuerrechtliche Fachkenntnisse sind wünschenswert/von Vorteil

Vergütung:

Die Stelle ist nach E 9c TVöD ausgewiesen. 

Ihre Bewerbung:

Senden Sie uns Ihre Bewerbung möglichst zeitnah per Mail an: bewerbung@schwerin.de.

Sobald eine oder mehrere geeignete Bewerbungen vorliegen, werden Vorstellungsgespräch durchgeführt.

 

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2-6

19053 Schwerin

 

Notfallsanitäter*in (m,w,d)

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt unbefristete Stellen als 

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter (m,w,d)  

zu besetzen. 

 

Aufgabenschwerpunkte: 

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter (m,w,d) nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

 

Anforderungen: 

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten. Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung vorausgesetzt. 

Von der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. folgendes erwartet und ist ggf. nachzuweisen: 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter
  • die Erlaubnis zum Führen der Berufsbezeichnung (zum Einstellungszeitpunkt)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz 

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Notfallsanitäter/-innen nach der Entgeltgruppe N TVöD. 

 

Hinweise 

Es gelten bei der Stellenbesetzung die bei der Landeshauptstadt Schwerin geregelten 2-jährigen Mindestbindungsfristen an einen Arbeitsplatz. 

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. 

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. 

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden. 

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird. 

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert finden. Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt. 

 

Ansprechpartner/in und Bewerbungsadresse 

Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen (Notfallsanitäterprüfung oder Notfallsanitäterergänzungsprüfung, Erlaubnisurkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, relevante Zeugnisse und Belege) sowie mit dem Nachweis Ihres Führerscheins senden Sie bitte per Mail an bewerbung@schwerin.de 

Landeshauptstadt Schwerin

Der Oberbürgermeister

Fachdienst Hauptverwaltung

Fachgruppe Personal

Am Packhof 2‑6

19053 Schwerin

 

Es ist beabsichtigt, die Eignung befähigter Bewerberinnen bzw. Bewerber auf Basis eines schriftlichen Tests und eines persönlichen Gesprächs festzustellen. 

Für fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der zuständige Wachabteilungsführer des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, Herr Marcus Plehn (Tel.: 0385-5000 129) und zu arbeitsrechtlichen Fragen Herr Robert Holst (Tel.: 0385-545 1917) zur Verfügung.

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren