Wir suchen Sie!

Aktuelle Stellenangebote

Koordinator/Koordinatorin Kita-Einstieg

Bei der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Schwerin ist im Fachdienst Bildung und Sport zum nächstmöglichen Termin eine Teilzeitstelle mit 25 Wochenstunden als 

Koordinator/Koordinatorin Kita-Einstieg

befristet bis 31.12.2020 zu besetzen.

Mit der Teilnahme am Bundesprogramm "Kita-Einstieg: Brücken bauen in frühe Bildung" sollen in der Landeshauptstadt Schwerin Angebote gefördert werden, die den Einstieg in das System der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung vorbereiten, begleiten und Zugangshürden abbauen. Das betrifft unter anderem Kinder/Familien mit Fluchterfahrungen, die – aus unterschiedlichen Gründen – bislang nur schwer Zugang zu den Angeboten der Kindertagesbetreuung finden.

Zur Durchführung der Angebote, vorrangig in den Stadtteilen Neu Zippendorf und Krebsförden, soll die Stelle zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden.

In dieser Position erwartet Sie ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet mit folgenden Schwerpunkten:

  • Planung, (Weiter)-entwicklung und Koordination von Angeboten für den Kita-Einstieg auf Basis lokaler Bedarfe und vorhandener Ressourcen
  • Erarbeitung eines nachhaltigen Konzepts zur Verankerung von Kita-Einstiegs-Angeboten in die Regelstruktur frühkindlicher Bildung und Betreuung
  • Aufbau und Vertiefung lokaler Vernetzungs- und Kooperationsstrukturen
  • Schnittstellenmanagement bzw. Organisation der ämter- und institutionenübergreifenden Kommunikation
  • Verantwortung für die Ressourcen- und Jahresplanung (Controlling der Maßnahmen, Administration des Programms im Online-Portal)
  • Mitwirkung bei der Entwicklung von Qualifizierungsmaßnahmen für pädagogische Fachkräfte sowie weiterer Personen, die den Programmzielen dienlich sind (z.B. Personen mit Migrationshintergrund als Neueinsteiger im Berufsfeld)
  • Gestaltung einer adressatengerechten Öffentlichkeitsarbeit

 

Ihr Anforderungsprofil:

  • Mindestens ein abgeschlossenes Bachelor-Studium (B.A.) in Interkulturellen Erziehungswissenschaften bzw. in Sozialwissenschaften oder im Sozialmanagement
  • fundierte nachgewiesene Berufserfahrung in der Migrationsarbeit und/oder der frühen Bildung
  • hohe Planungs- und Kommunikationskompetenz sowie Fähigkeit zum konzeptionellen Arbeiten
  • gute Kenntnis von kommunalen Verwaltungsstrukturen und deren Abläufen
  • praktische Erfahrung im Projekt- und Netzwerkmanagement
  • Methoden- und Sozialkompetenz für die Moderation und Gestaltung von Arbeitstreffen, partizipativen Prozessen und Konfliktsituationen
  • grundlegende Kenntnisse der Fördermittelverwaltung
  • ausgeprägtes Organisationstalent sowie die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen und strukturierten Arbeitsweise
  • idealerweise Kenntnisse der regionalen Gegebenheiten, Problemstrukturen und Akteure

 

Die Eingruppierung erfolgt nach der Entgeltgruppe 9 b Allgemeiner Teil Verwaltung TVöD-VKA.

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt. Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben, können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt werden.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Zum Umgang mit den Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die unter https://www.schwerin.de/politik-verwaltung/stellen-ausbildung/stellenangebote/ konkretisiert aufgeführt sind. Bei Bedarf wird das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt.

 

Ihre aussagefähigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte unter Angabe der Kennziffer 40-Kita-Einstieg bis zum 19.10.2018 an die Stadtverwaltung Schwerin, Fachdienst Hauptverwaltung, Fachgruppe Personal, Am Packhof 2-6, 19053 Schwerin oder per Mail an bewerbung@schwerin.de.

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentin / Rettungsassistent

Im Fachdienst Feuerwehr und Rettungsdienst der Landeshauptstadt Schwerin sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt Stellen als 

Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter

bzw.

Rettungsassistentin / Rettungsassistent

unbefristet zu besetzen.

 

Aufgabenschwerpunkte:

Die Notfallsanitäterinnen / Notfallsanitäter bzw. Rettungsassistentinnen / Rettungsassistenten nehmen überwiegend Aufgaben in der Notfallrettung und im Krankentransport wahr. Der Dienst erfolgt derzeit im 12 Stunden-Schichtdienst innerhalb einer 48 Stunden-Woche in den Rettungswachen.

Anforderungen:

Gesucht wird eine verantwortungsbewusste Persönlichkeit. Erwartet werden neben einer hohen Belastbarkeit, selbständiges und zielorientiertes Handeln, Verhandlungsgeschick, Teamfähigkeit, Durchsetzungsvermögen sowie ein korrektes und sicheres Auftreten.

Darüber hinaus wird die Bereitschaft zur ständigen Aus- und Weiterbildung, insbesondere zur ggf. erforderlichen Weiterqualifizierung zur Notfallsanitäterin bzw. zum Notfallsanitäter vorausgesetzt.  

Von der/dem zukünftigen Stelleninhaber/in wird u.a. Folgendes erwartet und ist nachzuweisen: 

  • eine abgeschlossene Ausbildung zur / zum Notfallsanitäterin / Notfallsanitäter bzw. zur / zum Rettungsassistentin / Rettungsassistenten
  • zum Einstellungszeitpunkt die Erlaubnis zum Führen der entsprechenden Berufsbezeichnung (d.h. es können sich auch Anerkennungspraktikantinnen / Anerkennungspraktikanten bewerben)
  • der Nachweis der jährlichen Fortbildungen im Rettungsdienst
  • der Führerschein mindestens der Klasse III oder C1
  • die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Rettungsdiensteinsatz

Vergütung:

Die Vergütung erfolgt entsprechend den persönlichen Voraussetzungen für Rettungsassistenten/-innen nach Entgeltgruppe 6 und für Notfallsanitäter/-innen nach Entgeltgruppe N TVöD.

Hinweise

Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte behinderte Menschen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Auswahlverfahren bevorzugt berücksichtigt.

Die Landeshauptstadt Schwerin orientiert sich zudem an der Charta der Vielfalt. Sie erkennt damit Vielfalt als Teil ihrer Unternehmenskultur an und ist bestrebt, ein Arbeitsumfeld zu schaffen, das Frauen und Männern unabhängig von Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung gleiche Chancen bietet. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht.

Bewerberinnen/ Bewerber, die Tätigkeiten für das Allgemeinwohl ausüben – z.B. in der Freiwilligen Feuerwehr als einem Bereich der kommunalen Gefahrenabwehr – können bei ansonsten gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt Berücksichtigung finden.

Anfallende Bewerbungskosten werden nicht erstattet. Eine Rücksendung der Bewerbungsunterlagen erfolgt nur, sofern ein frankierter Rückumschlag beigefügt wird.  

Zum Umgang mit Ihren Bewerbungsdaten wird auf die aktuellen datenschutzrechtlichen Bestimmungen nach DSGVO verwiesen, die Sie unter https://www.schwerin.de/.galleries/Dokumente/Stellen-Ausbildung/Infoblatt konkretisiert finden. Bei Bedarf wird Ihnen das Infoblatt zum Datenschutz zugesandt. 

Ansprechpartner/in und Bewerbungsadresse

Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung mit Lebenslauf und Zeugnissen (Rettungsassistentenprüfung bzw. Notfallsanitäterprüfung oder Notfallsanitäterergänzungsprüfung, Erlaubnisurkunde zum Führen der Berufsbezeichnung, relevante Zeugnisse und Belege) sowie mit dem Nachweis Ihres Führerscheins senden Sie bitte bis zum 30.10.2018 an:

Landeshauptstadt Schwerin,
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6,
19053 Schwerin 

oder per E-Mail an: bewerbung@schwerin.de 

Es ist beabsichtigt ein Auswahlverfahren durchzuführen, dass aus einem schriftlichen Test und einem persönlichen Gespräch besteht.

Für fachspezifische Fragen zur ausgeschriebenen Stelle steht Ihnen der zuständige Wachabteilungsführer des Fachdienstes Feuerwehr und Rettungsdienst, Herr Marcus Plehn unter 0385-5000129 zur Verfügung und zu arbeitsrechtlichen Fragen Frau Annika Winter unter 0385-5451216. 

Bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin / Bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger

In der Landeshauptstadt Schwerin wird für die Bestellung zum 01. Dezember 2018

die Tätigkeit als

bevollmächtigte Bezirksschornsteinfegerin / bevollmächtigter Bezirksschornsteinfeger

für den Bezirk SN-11 ausgeschrieben.

Die Kurzbeschreibung des Bezirkes ist in der Anlage enthalten.

Anlage

Zurück Seite drucken

Bewerbungskontakt

Bewerbungen sind unter Angabe der Bewerbungskennziffer schriftlich oder per E-Mail zu richten an:

Bewerbungsanschrift:

Landeshauptstadt Schwerin
Der Oberbürgermeister
Fachdienst Hauptverwaltung
Fachgruppe Personal
Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

E-Mail-Adresse für Bewerbungen:
bewerbung@schwerin.de

Das könnte Sie auch interessieren