Energieschulden

Energieschulden

 © fotolia/KittyKat

Schulden können nur übernommen werden, wenn dies zur Sicherung der Unterkunft oder zur Behebung einer vergleichbaren Notlage gerechtfertigt ist. Bei der Behebung einer vergleichbaren Notlage wird unterschieden zwischen:

1. Nachzahlung für Haushaltsenergie:
entstehende Bedarfe wegen erforderlicher Nachzahlungen für Haushaltsenergie aus Jahresabrechnung, die trotz monatlich entrichteter Abschlagszahlungen entstanden sind (z.B. Mehrverbrauch)

2. Nichtgezahlte monatliche Abschläge für Haushaltsenergie:
Leistungen werden nur erbracht, wenn der Leistungsberechtigte über keine oder keine ausreichenden Selbsthilfemöglichkeiten verfügt. Zur Selbsthilfe zählen unter anderem:

  1. mit Unterstützung der Verbraucherzentrale eine Lösung finden
  2. Abschluss einer Ratenzahlungsvereinbarung mit dem Energieversorger
  3. Aufnahme eines Kredites beim Kreditinstitut
  4. Einsetzen von Vermögen innerhalb der Vermögensfreigrenze
Zurück Seite drucken

Was auch noch interessant ist