§ORTSRECHT

Aktuelle & geplante Bauprojekte

Neubau eines Gerätehauses für die Freiwillige Feuerwehr Schwerin-Mitte

 © Landeshauptstadt Schwerin

Auf dem ehemaligen DB-Gelände Hopfenbruchweg 3 entsteht gegenwärtig ein Gerätehaus für die Freiwillige Feuerwehr Schwerin-Mitte. Der geplante Neubau setzt sich zusammen aus einer ca. 490 m² großen modernen Fahrzeughalle für insgesamt 7 Lösch- und Einsatzfahrzeuge und einem zweigeschossigen Sozialtrakt. In dem Sozialtrakt werden auf einer Fläche von ca. 970 m² neben den notwendigen Technikräumen, die Umkleide-, Dusch- und Sanitärräume, Schulungsräume, Büros für Wehr- und Gruppenführer sowie Räume für den Kinder- und Jugendbereich untergebracht.

Adresse

Hopfenbruchweg 3, 19059 Schwerin

Bezeichnung

Neubau Gerätehaus Freiwillige Feuerwehr Schwerin-Mitte

Veranschlagte Kosten

ca. 6.6 Mio. Euro

Baubeginn

Februar 2021

Ausführungsplanung

Schneekloth Architekten Schwerin

Berufliche Schule Technik

 © Landeshauptstadt Schwerin/ZGM

Im Zuge der Entwicklung der Beruflichen Schulen zu regionalen Bildungszentren soll für 1.700 Schüler und Auszubildende ein neues Hauptgebäude der beruflichen Schule Technik am Standort in Schwerin Lankow errichtet werden.  Der viergeschossige Baukörper mit einer Bruttogeschossfläche von ca. 12.000 m² ist in linearer Struktur in Nord-Süd-Richtung orientiert und gliedert sich in 3 Cluster an einer offenen Schulstraße. Im Süden der Kopf des Baus mit dem Hauptreingang und dem charakteristischen Atrium, befinden sich alle zentralen Funktionen der Schule. Werkstätten für berufsvorbereitende Jahrgänge, der Mauer- und Malerausbildung  wie die Werkstätten für Kochen, Backen und Hauswirtschaft befinden sich im Souterrain. In den weiteren Geschossen sind 20 Lernumgebungen hauptsächlich für die elektrotechnischen Ausbildungsberufe, Fachräume für den Physik- und Chemieunterricht, Klassenräume und eine Bibliothek untergebracht. Zentraler Treffpunkt der Schülerinnen und Schüler wird eine Halle, die flexibel als Mensa und Aula genutzt werden kann.

Adresse

Gadebuscher Straße 153, 19057 Schwerin

Bezeichnung

Neubau Hauptgebäude

Veranschlagte Gesamtkosten

Ca. 24 Mio. €

Planungszeitraum

Beginn Erdarbeiten: Mai 2018

Beginn Rohbau: 2018

Ausführungsplanung

Bastmann und Zavracky BDA Architekten GmbH

Depot Volkskundemuseum, Umbau- und Sanierungsobjekt

 © Landeshauptstadt Schwerin/ZGM

Das seit den 90ziger Jahren nicht genutzte Grundstück soll mit Hilfe von -Zuwendungen zur Förderung von infrastrukturellen Maßnahmen der integrierten nachhaltigen Stadtentwicklung mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE)- einer dauerhaften Nutzung zugeführt werden. In klimatisierten Räumlichkeiten sollen künftig sensible volkskundliche Sammlungen aufbewahrt werden. Auch entstehen moderne wissenschaftliche Arbeitsräume für die Mitarbeiter. Das Dorf Mueß profitiert bei Fertigstellung von einer weiteren ansehnlichen Grundstücksnutzung.

Adresse

Zum Alten Bauernhof 9a, 19063 Schwerin-Mueß

Bezeichnung

Depot Volkskundemuseum, Umbau- und Sanierungsobjekt

Veranschlagte Kosten

1,7 Mio. €

Planungszeitraum

ab 2015, Umsetzung 2021 - 2022

Ausführungsplanung

Hartung & Partner GmbH
Architekten und Ingenieure
Zeppelinstraße 1
19061 Schwerin

Zurück Seite drucken

Kontakt

Eigenbetrieb der Landeshauptstadt Schwerin - Zentrales Gebäudemanagement

Herr Ulrich Bartsch
Werkleiter

Friesenstraße 29
19059 Schwerin

+49 385 7434400

Landeshauptstadt Schwerin -
Zentrales Gebäudemanagement

Herr Berge Dörner
Bereichsleiter Neubau und Entwuf

Friesenstraße 29
19059 Schwerin

+49 385 7434431

Datenschutz

Freianlagen für die Berufliche Schule Technik

Was sonst noch interessant ist