Hinweise zur Nutzung von Sportstätten

Sportplätze und -hallen unter Auflagen wieder freigegeben

 © Landeshauptstadt Schwerin

Die Sportplätze der Landeshauptstadt Schwerin sind seit dem 11. Mai 2020 gemäß der Verordnung der Landesregierung MV zum Übergang nach den Corona-Schutz-Maßnahmen (Corona-Übergangs-LVO MV) und der letzten Konferenz der Sportministerinnen und Sportminister der Länder unter Auflagen wieder freigegeben.

Gemäß Artikel 1 Nr. 1 d der zweiten Verordnung der Landesregierung M-V zum Übergang nach den Corona-Schutzmaßnahmen (Zweite-Corona-Übergangs-LVO MV) sind seit dem 25.05.2020 zudem der Großteil der Turn- und Sporthallen der Landeshauptstadt Schwerin unter Auflagen wieder geöffnet und stehen den Sportstättennutzern zur sportlichen Betätigung wieder zur Verfügung. Die Ausnahmen sind weiter unten mit Angabe des jeweiligen Schließungsgrundes aufgelistet.

Als Auflage ist zu beachten, dass
  • Verbot der Nutzung von Umkleiden und Duschen, sowie ggf. anderen Räumlichkeiten (Gemeinschafts-, Gesellschaftsräume)
  • Mindestabstand 2 Meter, bei Einheiten mit hoher Bewegungsaktivität sollte der Mindestabstand vergrößert werden (Richtwert: 4-5 Meter nebeneinander bei Bewegung in die gleiche Richtung)
  • geregelter Zutritt zur Sportanlage
  • maximal 1 Person auf 10 m² Sportfläche
  • Führung einer Tagesanwesenheitsliste für eine möglichen Nachverfolgung von Covid-19 Erkrankungen (die Zuständigkeit hierfür ist im Vorfeld von jeder Schule, jedem Verein oder sonstigen Nutzer eigenverantwortlich festzulegen)
  • Umsetzung Handhygiene unmittelbar nach Eintreffen in der Sportstätte
  • Teilnehmende mit Symptomen für eine Covid-19 Erkrankung dürfen nicht an Angeboten teilnehmen bzw. die Sportstätten besuchen
  • Teilnehmende, die aufgrund spezifischer Vorerkrankungen besonders stark durch eine Covid-19-Infektion gefährdet sind, sollten Angebote nicht wahrnehmen bzw. die Sportstätte nicht besuchen; Gleiches gilt, wenn im Haushalt Personen mit einem höheren Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf leben
  • Gästen und Zuschauern ist der Zutritt zur Sportstätte nicht gestattet; Kinder unter 14 Jahren dürfen durch eine Person begleitet werden
  • soweit möglich Sporträume mehrmals täglich (mindestens alle zwei Stunden) über mehrere Minuten durch vollständig geöffnete Fenster stoß- bzw. querlüften
  • Sporträume durch Gruppen zeitversetzt nutzen und vor Nutzung gut durchlüften

Auch die weiterführenden Regelungen aus dem unten aufgeführten Schreiben vom Landessportbund M-V e. V. sind zu beachten.

Die gebuchten Nutzungszeiten bzw. die Dauerbuchungen die Sportplätze betreffend gelten somit wieder seit dem 11. Mai 2020 und die der wiedereröffneten Turn- und Sporthallen und die Gymnastikräume betreffend wieder seit 25.05.2020. Sofern Sie diese nicht nutzen oder an diesen etwas ändern möchten, wird um umgehende Info möglichst per E-Mail gebeten, um eine Rechnungstellung für nicht genutzte Zeiten zu vermeiden und gegebenenfalls anderen Sportlern eine vorübergehende Nutzung der Nutzungszeit zu ermöglichen.

Die Schwimmhallen Großer Dreesch und Mecklenburgisches Förderzentrum müssen aufgrund der Bestimmungen aus der zweiten Verordnung der Landesregierung M-V zum Übergang nach den Corona-Schutzmaßnahmen (Zweite-Corona-Übergangs-LVO MV) auch weiterhin geschlossen bleiben. 

Folgende Turn und Sporthallen werden vorerst nicht geöffnet:

  • Sporthalle Speicherstraße 2 (bis voraussichtlich Ende der Sommerferien aufgrund einer Baumaßnahme)
  • Turnhalle Dr.-Hans-Wolf-Straße 9 (bis einschließlich 21.06.2020 aufgrund von Schulnutzungen)
  • Sporthalle Friedrich-Schlie-Straße 16 (bis voraussichtlich einschließlich 12.06.2020 aufgrund einer Baumaßnahme)
Hinweise des DOSB zu Distanz- und Hygieneregeln Hinweise des DOSB zur Wiederaufnahme von Indoorsport
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin -
Fachgruppe Sport, Bau und Finanzen

Herr Ringo Witte
Sachbearbeiter
Raum: 2075

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin

+49 385 545-2025
+49 385 545-2020