Am Radfernweg Hamburg – Rügen beginnt in Kürze nächste Etappe der Bauarbeiten Vollsperrung für Neugestaltung der Zufahrt zum Lankower See notwendig 06.08.2018

Im Rahmen des aktuellen Bauvorhabens am Radfernweg Hamburg – Rügen zwischen dem Platz der Jugend und der Gadebuscher Straße wird der nächste Bauabschnitt ab 8. August 2018 realisiert: Die Zufahrt zum Südufer des Lankower Sees wird neugestaltet.

Im Bereich der Zufahrt von der Straße „Vor dem Wittenburger Tor“ bis kurz vor dem Südufer des Lankower Sees erfolgt jetzt die die Herstellung des kombinierten Fahr- und Radweges. Für diese Arbeiten ist eine Vollsperrung bis zum 14. September 2018 notwendig. Das Abstellen von Fahrzeugen ist während des gesamten Zeitraumes in diesem Bereich nicht möglich. Die Fußgänger werden parallel zur Baustelle geführt. So können Kleingartenbesitzer ihre Parzellen weiterhin erreichen und nutzen. Besucher der Badestelle am Südufer des Lankower Sees werden gebeten, ihr Fahrzeug in der Weststadt, in Neumühle oder an der Kongresshalle abzustellen. Die Badestelle ist nur zu Fuß oder per Fahrrad zu erreichen.

Bei Fragen der Anfahrbarkeit (zum Beispiel für die Vorbereitung von Veranstaltungen, Belieferungen und den Einsatz von Entsorgungsfahrzeugen) werden die Anlieger gebeten, sich spätestens zwei Tage vor dem betreffenden Termin an die Baufirma zu wenden, um die Anfahrt entsprechend zu ermöglichen. Ferner wird um Berücksichtigung der Bauarbeiten in der persönlichen Terminplanung gebeten. Die Durchführung der Badewannenregatta am 25. August 2018 ist durch die Bauarbeiten nicht gefährdet.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist