§ORTSRECHT

16 Neuinfektionen am Sonnabend/3 Tote zu beklagen 20.02.2021

Mit 16 Neuinfektionen am Sonnabend steigt die 7-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt auf 84,5 Fälle je 100.000 Einwohner.
7 Neuinfektionen wurden von Hausärztinnen und Hausärzten gemeldet, die symptomatische Patienten getestet haben. 3 Neuinfektionen betreffen Kontaktpersonen in der Quarantäne. Bei 4 gestern positiv getesteten Personen wurde die britische Variante des Virus nachgewiesen, damit erhöht sich die Zahl der Schwerinerinnen und Schweriner, bei denen die britische Variante festgesellt wurde, auf 16. 4 neue Meldungen betreffen Patienten der Helios-Kliniken Schwerin. 1 weitere Meldung kam aus einer auswärtigen Klinik. 1 positives Testergebnis wurde bei einer Patientin in der Kurzzeitpflege dem Gesundheitsamt übermittelt.
Die Zahl der aktiven Infektionen in der Landeshauptstadt liegt bei 233, absolut bei 1625. Überstanden haben die Infektion bereits 1310 Schwerinerinnen und Schweriner. 25 Personen müssen zurzeit im Krankenhaus behandelt werden. Es gibt drei weitere Todesfälle zu beklagen. Bisher sind 82 Schwerinerinnen und Schweriner am oder mit dem Virus verstorben.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist