Schweriner Fernsehturm öffnet für „Mitmachmuseum“ 25.09.2019

 © Landeshauptstadt Schwerin / Michaela Christen

Schon seit drei Jahren ist er geschlossen. Vom 13. bis 20. Oktober öffnet der Schweriner Fernsehturm für ein Kunstprojekt. Das „Mitmachmuseum“ zeigt eine Ausstellung über den Großen Dreesch, der in zwei Jahren 50 Jahre alt wird. Das Museum funktioniert u. a. als Sammelstelle für Erinnerungen, Fotos und andere Zeitdokumente aus den vergangenen fünf Jahrzehnten. Jeder könne seine persönliche Dreesch-Geschichte erzählen und aufzeichnen lassen, so der Initiator des Mitmachmuseums Michael Kockot. Er wird das Ganze mit der Kamera begleiten. 

Außerdem führt die Galerie Dezernat5 vom 15. bis 18. Oktober in der Ausstellung einen Workshop zur künstlerischen Spurensicherung für ihr Ausstellungsprojekt „Meldestelle“  durch. Auch hierzu sind alle Besucher herzlich eingeladen.

Die Stadt Schwerin und das Kulturministerium des Landes fördern die Ausstellung. Kooperationspartner ist außerdem das Freilichtmuseum Mueß, das die Dreesch-Fotografien des ehemaligen SVZ-Fotografen Ernst Höhne aus seinem Fotoarchiv für das „Mitmachmuseum“  aufbereitet.

Geöffnet sind das Foyer des Fernsehturms, das ehemalige  Restaurant und die  Aussichtsplattform täglich außer mittwochs von 14 bis 18 Uhr. Adresse: Hamburger Allee 72-74, 19063 Schwerin. Kontakt: 0385-39461952 fernsehturm@posteo.de

 

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist