§ORTSRECHT

Stadt schafft Übergangslösung für Flüchtlingsbetreuung 25.09.2017

Die soziale Betreuung von Flüchtlingen in der Landeshauptstadt ist auch nach dem Auslaufen des Betreuungsvertrags der Stadt Schwerin  mit der Firma Comtact weiter gewährleistet. Übergangsweise haben Flüchtlinge ab 1.10.2017 die Möglichkeit, im Stadthaus Hilfe bei zwei arabisch und deutsch sprechenden Mitarbeitern der Stadtverwaltung in Anspruch zu nehmen. Frau Al-Khayat und Herrn Al Fawal sind telefonisch unter 0385/545-2127 bzw. 0385/545-2124 zu erreichen.

Vor einem Besuch im Stadthaus wird dringend um eine vorherige Terminabsprache gebeten. Zusätzlich wird es von montags bis donnerstags ein Kontaktangebot vor Ort in Neu-Zippendorf oder im Mueßer Holz geben. Zeitnah wird die Stadt hierzu noch die genaue Adresse und Uhrzeit mitteilen.  

Die Stadt hat die Betreuung der Flüchtlinge zum 1.10.2017 neu ausgeschrieben. Daher stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firma Comtact ab diesem Zeitpunkt für eine Betreuung und Beratung nicht mehr zur Verfügung. Geplant war ein nahtloser Übergang nach der Neuvergabe, der jedoch durch Verzögerungen im Vergabeverfahren nicht mehr umzusetzen ist.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist