Jugendliche setzen sich künstlerisch mit dem weltweiten Terror auseinander - Ausstellung im Restaurant Brinkama’s zu sehen 09.01.2017

Am 12. Januar 2017 eröffnet die Volkshochschule „Ehm Welk“ um 18 Uhr im Restaurant Brinkama‘s in der Lübecker Straße 33 eine Ausstellung unter dem Titel „Terror“. Die Ausstellung zeigt Ergebnisse des Kunstunterrichtes in drei 10. Klassen, die an der VHS ihren Schulabschluss nachgeholt haben. Unter dem Arbeitstitel „Je suis…“ („Ich bin…“) setzen sich die ausgestellten Arbeiten mit der Terror-Problematik auseinander. Äußerer Anlass war das Attentat am 13. November 2015 in Paris. Inzwischen hat der Terror auch Deutschland erreicht. Eine Besonderheit der künstlerischen Auseinandersetzung ist, dass in den drei Klassen Jugendliche mit und ohne Migrationshintergrund zusammen lernen. Für die einen war das Thema Terror lange weit weg, die Familien der anderen haben Verfolgung und Krieg teilweise hautnah miterlebt. Die künstlerischen Arbeiten waren als Teamwork angelegt. So arbeiteten Jugendliche verschiedener Nationalitäten aus Deutschland, Afghanistan, aus der Ukraine, dem Kosovo oder dem Irak zusammen. Ihre Botschaft ist eindeutig: Krieg ist keine Lösung. Die Ausstellung ist bis zum 28. Februar im Restaurant Brinkama‘s in der Lübecker Straße 33 zu sehen.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist