§ORTSRECHT

„Back to Rojava" - VHS zeigt Ausstellung über nordsyrisches Kurdengebiet 10.01.2017

Rojava, der Westen, so heißen die Kurdengebiete Nordsyriens, in denen ein mörderischer Krieg tobt. „Back to Rojava" heißt eine Ausstellung, die am Mittwoch, den 11. Januar 2017, um 19.30 Uhr in der Aula der Volkshochschule Schwerin, Puschkinstr. 13 eröffnet wird.  Der Krieg in Syriens Kurdengebiet sowie die Schlacht um Kobanê  sind Kernthemen der Ausstellung.

Sie stellt parallel auch das Experiment einer kommunalen demokratischen Selbstverwaltung der kurdischen Bevölkerung vor und damit auch die Möglichkeit einer friedlichen Konfliktlösung. Die erschütternden aber zu gleich auch Hoffnung machenden Bilder stammen vom Fotografen Mark Mühlhaus vom Photografen-Kollektiv attenzione. Er selbst wird bei der Eröffnung der Ausstellung am Mittwoch eine Darstellung seiner bilddokumentarischen Arbeit in Nordsyrien geben und bei einem Rundgang durch die Motiv-Präsentation weitere Impressionen vermitteln.Die Veranstalter freuen sich auf eine kritischen Gedankenaustausch mit den Ausstellungsbesuchern. Die Ausstellung ist in der VHS Schwerin bis zum 03. Februar 2017 zu den normalen Öffnungszeiten kostenfrei zu besuchen.

Die Ausstellung ist ein Projekt von:

•    attenzione photographers
•    Civaka Azad. Kurdisches Zentrum für Öffentlichkeitsarbeit e.V.•    medico international
•    Rosa Luxemburg Stiftung. Koordinierungskreis Syrien/Nordirak
      /Rojava
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist