Sportentwicklungsplanung geht in die nächste Runde - Nach der Befragung folgen jetzt Workshops mit Bürgern und Vereinen 03.03.2017

Die 2016 mit umfangreichen Befragungen gestartete Sportentwicklungsplanung der Landeshauptstadt geht in die nächste Runde: Am 24. März 2017 stellt das Forschungsteam des Instituts für kommunale Sportentwicklungsplanung (INSPO) um 13.00 Uhr im RaumE 070 des Stadthauses zentrale Erkenntnisse des bisherigen Planungsprozesses vor. Im Rahmen öffentlicher Workshops werden nun die wissenschaftlichen Ergebnisse den Experten aus der Fachverwaltung, den Vertreterinnen und Vertretern der Sportvereine, Schulen, Kindertagesstätten und kommerziellen Sport- und Bewegungsanbietern sowie interessierten Bürgerinnen und Bürgern vorgestellt und gemeinsam weiterentwickelt. Alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen. Nach der  Ergebnispräsentation durch das INSPO sind mehrere themenspezifische Workshops  geplant. Dort sollen die Ergebnisse diskutiert und durch Ideen und Vorschläge aus der Praxis bereichert werden: Wo liegen zukünftige Potentiale zur Entwicklung der Sport- und Bewegungsstrukturen in Schwerin? Welche Impulse brauchen die Sportvereine für ihre Entwicklung? Welche Rolle sollten Sport und Bewegung in den Schulen und bei der frühkindlichen Erziehung in Kindertagesstätten spielen? „Unsere Planung muss sich an den konkreten Sportbedürfnissen  der Schwerinerinnen und Schweriner, aber auch an den finanziellen Möglichkeiten der Landeshauptstadt orientieren. Deshalb ist es zwingend, dass im Planungsprozess auch Wünsche und Möglichkeiten miteinander in Einklang gebracht werden“, umreißt Oberbürgermeister Rico Badenschier das Ziel des Beteiligungsverfahrens.
Grundlage der Sportentwicklungsplanung bilden mehrere vom INSPO im Auftrag der Landeshauptstadt Schwerin durchgeführte empirische Erhebungen: eine repräsentative Sportverhaltensstudie, bei der 7.500 Schwerinerinnen und Schweriner zu ihren Sport- und Bewegungsbedürfnissen befragt wurden, eine Befragung der Sportvereine sowie Befragungen weiterer Sport- und Bewegungsanbieter wie Schulen und Kindertagesstätten.
Wer der Einladung zur Veranstaltung am 24. März 2017 im Raum E 070 im Stadthaus, Am Packhof 2-6 folgen möchte, der wird bis zum 17.03.2017 um Anmeldung unter der E-Mail-Adresse  mtillmann@schwerin.de gebeten.
Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist