§ORTSRECHT

Schuluntersuchungen werden in dieser Woche abgeschlossen 13.06.2017

Das Team des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes: Ulrike Wittig, Annette Lehmann, Gabriele Reimuck und Dr. Beate Kloesel (v.l.n.r)  © Landeshauptstadt Schwerin/Michaela Christen

Die regulären Einschulungsuntersuchungen für die mehr als  900 Schweriner Kinder im Vorschulalter  werden in dieser Woche abgeschlossen. Der Kinder- und Jugendärztliche Dienst der Stadt musste dazu in diesem Jahr nicht mehr auf Honorarkräfte zurückgreifen, da seit April eine zweite Ärztin im Kinder- und Jugendärztlichen Dienst tätig ist. Die Eltern wurden in der Regel über die Kitas über den Termin der Schuluntersuchung informiert. „Wir arbeiten jetzt nur noch einige wenige Nachzügler ab und können die schulmedizinischen Untersuchungen pünktlich Mitte Juni abschließen“, so die Leiterin des Kinder- und Jugendärztlichen Dienstes, Dr. Beate Kloesel. Erstmals wurden in diesem Jahr  all jene Kinder zuerst untersucht, die eine Frühförderung bekommen oder durch eine Integration in der Kita unterstützt werden. „Damit gewährleisten wir, dass eine rechtzeitige sonderpädagogische Beratung bzw. Begutachtung stattfindet und die Kinder bis zum Start der Schule noch besonders gefördert werden können“, so Dr. Kloesel.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist