Siebendörfer Moor: Sprengung erfolgreich – Sperrkreis vorfristig wieder freigegeben 22.06.2018

Die drei Weltkriegsbomben mit Langzeitzünder im Siebendörfer Moor sind am Freitag um 11.42 Uhr erfolgreich gesprengt worden. Der Sperrkreis konnte um 13.37 Uhr vorfristig aufgehoben werden. Der Schienenersatzverkehr der Deutschen Bahn zwischen Holthusen und Schwerin Hbf wurde planmäßig aufgehoben.
Die Busse des Nahverkehrs Schwerin fahren wieder regulär nach Fahrplan. 

„Vielen Dank an den Munitionsbergungsdienst und an alle anderen Beteiligten für die hervorragende Zusammenarbeit und den reibungslosen Ablauf. Die Beseitigung der sechs Verdachtspunkte im Siebendörfer Moor ist hiermit erfolgreich abgeschlossen“, so Einsatzleiter Dr. Stephan Jakobi, Chef der Schweriner Berufsfeuerwehr und des Rettungsdienstes. „Bedanken möchte ich mich auch bei den betroffenen Anwohnern und Gewerbetreibenden für ihre Geduld und das Verständnis in den letzten drei Wochen.“

Insgesamt waren heute 23 Kräfte der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Schwerins, fünf Mitarbeiter des Munitionsbergungsdienstes, 30 Einsatzkräfte der Polizei und vier des Kommunalen Ordnungsdienstes vor Ort im Einsatz. Die Maßnahmen wurden durch einen 15-köpfigen Führungsstab koordiniert.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist