Südufer Pfaffenteich bereit zum Flanieren - Sanierung abgeschlossen / Warnblinkpoller ab sofort im Einsatz 01.09.2017

Vorrang für Fußgänger und Radfahrer: Bis 2. Oktober ist das Südufer saisonal für Privat-KfZ gesperrt.  © Landeshauptstadt Schwerin / Michaela Christen

Nach nur sechs Monaten Bauzeit werden am heutigen 1. September die knapp 160 Meter der sanierten Arsenalstraße am Südufer des Pfaffenteiches freigegeben. Das Baufeld erstreckte sich von der Alexandrinenstraße bis zur Bischofstraße. Im Zuge der Baumaßnahme wurden nicht nur die Fahrbahn, der Gehweg, die Beleuchtung und die Entwässerung der Straße vollständig erneuert, auch die Gas- und Trinkwasserleitungen, Nieder- und Mittelspannungsleitungen und Telekommunikationsleitungen wurden neu verlegt. Außerdem wurde ein großer Telekom-Schacht erneuert und ein neuer Hubpoller mit Warnblinkanlage errichtet. Die Sanierung kostete rund 850.000 Euro.

Mit der Freigabe der Arsenalstraße am 1. September ist das Südufer des Pfaffenteiches  wieder bereit zum Flanieren und Verweilen: Es tritt umgehend die saisonale Sperrung für den Individualverkehr in Kraft. Diese ist bis zum 2. Oktober wirksam und wird wie in der Vergangenheit durch den automatischen Hubpoller gewährleitet. Autofahrer werden daher um besondere Aufmerksamkeit gebeten.

„Wir sind pünktlich fertig geworden und haben den Kostenrahmen eingehalten, dafür danke ich allen am Bau Beteiligten. Mit dieser Baumaßnahme haben wir die Belange des Fußgänger- und Fahrradverkehrs, der Barrierefreiheit, der Lärmminderung, des ÖPNV sowie  der Denkmalpflege unter einen Hut gebracht. Gerade für Menschen mit Gehbehinderungen und für Eltern mit Kinderwagen erhöht sich der Komfort beträchtlich“, so Bau- und Verkehrsdezernent Bernd Nottebaum anlässlich der Fertigstellung der Straße.

Die Sanierung der Arsenalstraße hatte im März 2017 begonnen. Die Straße wurde zwischen Alexandrinen- und Bischofsstraße auf einer Länge von knapp 160 Metern mit geschnittenem Großpflaster, der südliche Gehweg mit diagonal verlegten Betonsteinplatten und Mosaikpflaster befestigt. Die vergrößerte Aktions- und Flanierfläche am Südufer steht nun wieder für Großveranstaltungen wie das Altstadtfest oder den Weihnachtsmarkt bzw. im Sommer für Außengastronomie zur Verfügung. Dafür wurden die Dreiecksinsel und der Abbiegefahrstreifen in die Alexandrinenstraße zurückgebaut.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist