§ORTSRECHT

„Starke Frauen - Starkes MV“ am 10. März im Livestream 10.03.2021

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – die Forderung der Frauenbewegung ist alt, aber noch immer aktuell. Es gibt aber eine gute Nachricht:  Die Einkommensunterschiede zwischen Frauen und Männern sind zurückgegangen. Auf 19 Prozent, wie die Zahlen des Statistischen Bundesamts belegen. Das heißt, dass Frauen in Deutschland bei gleicher Qualifikation und gleicher geleisteter Arbeit monatlich 19 Prozent weniger Geld im Portemonnaie haben. Theoretisch würden sie daher in diesem Jahr bis zum 10. März unentgeltlich arbeiten. Deshalb wird der 10. März 2021 bundesweit als Equal Pay Day begangen. „19 Prozent sind immer noch 19 Prozent zu viel. Darum arbeiten wir weiter an einer entgeltgerechten Zukunft“, sagt Schwerins Gleichstellungsbeauftragte Dorin Lucht. Und was sagen Frauen aus MV dazu, dass sie immer noch weniger verdienen als die Männer? Das Aktionsbündnis für Mecklenburg-Vorpommern hat sich im Land umgehört und will aus den Antworten einen Kinospot drehen. Die Diskussionsbeiträge zum Thema „Starke Frauen – Starkes MV“ können Interessierte am Equal Pay Day, also am 10. März 2021, von 17-18 Uhr in einem von Ostseewelle-Moderatorin Andreas Sparmann moderierten Onlineforum mitverfolgen. Der Livestream des Onlineforums „Starke Frauen – Starkes MV“ ist auf  Youtube unter https://www.youtube.com/watch?v=VKbJsTHA7hY&feature=youtu.be zu erreichen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist