Effizientere Rechnungsbearbeitung: Stadtverwaltung führt einheitliche Rechnungsadresse für alle Geschäftspartner und Lieferanten ein - Landeshauptstadt Schwerin

Effizientere Rechnungsbearbeitung: Stadtverwaltung führt einheitliche Rechnungsadresse für alle Geschäftspartner und Lieferanten ein 01.12.2017

 © Ausrufezeichen©SIS_Christoph-Müller

Die Stadtverwaltung Schwerin hat auf einen zentralen Rechnungseingang umgestellt.

Damit gilt ab sofort für alle Rechnungssteller folgende einheitliche Rechnungsanschrift:

Zentraler Rechnungseingang der Landeshauptstadt Schwerin
Fachdienst <
Bezeichnung>
Postfach 10 11 42
19010 Schwerin

Rechnungsdokumente sind nicht mehr direkt an die einzelnen Fachdienste bzw. Ansprechpartner/innen in der Verwaltung zu adressieren. Stattdessen wird darum gebeten, ausnahmslos diese zentrale Rechnungsanschrift zu verwenden.

Die Rechnungsdokumente können auch elektronisch als PDF-Anhang an die E-Mail-Adresse rechnungseingang@schwerin.de gesandt werden.

Nähere Hinweise, insbesondere zur Verwendung und Vervollständigung der Rechnungsadresse und den Anforderungen zum elektronischen Rechnungsversand finden sich auf www.schwerin.de/rechnungseingang.

Mit der Einführung eines zentralen Rechnungseinganges stellt die Stadtverwaltung die Weichen für eine digitale Rechnungsbearbeitung. Perspektivisch soll der gesamte papiergebundene Prozess vollständig digital ablaufen. Damit wird eine effizientere Bearbeitung von Rechnungsdokumenten in der Verwaltung ermöglicht, Bearbeitungszeiten werden reduziert und Verzögerungen durch Postlaufzeiten vermieden.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist