§ORTSRECHT

Am Donnerstag sieben Neuinfektionen gemeldet / Weiterer Todesfall in der Landeshauptstadt 19.11.2020

Am Donnerstag wurden in der Landeshauptstadt 7 neue Corona-Infektionen gemeldet. Bei den Neuinfektionen handelt es sich überwiegend um Kontaktpersonen, die bereits in Quarantäne waren und Einzelfälle, die über Hausärzte gemeldet wurden. Eine Neuinfektion betrifft einen Mitarbeiter des Malteser Hilfswerks, der in der Erstaufnahmestelle des Landes in Quarantäne befindliche Bewohner betreut. Ein weiterer Fall ist in einem Deutschkurs eines Bildungsträgers aufgetreten. Für die 11 Kursteilnehmer und die Kursleiterin ordnete das Gesundheitsamt eine 14-tägige Quarantäne an. Auch ein weiterer Todesfall ist zu beklagen. Es handelt sich um eine 80-jährige Schwerinerin, die bereits seit längerer Zeit im Klinikum behandelt werden musste.

Die Gesamtzahl der Infektionen seit Beginn der Pandemie liegt jetzt bei 331. 250 Schwerinerinnen und Schweriner gelten als genesen, 4 sind verstorben. Damit gibt es nur noch 77 aktive Infektionen. Sieben Erkrankte müssen derzeit stationär im Krankenhaus behandelt werden.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist