57 Absolventen erreichen Abschluss auf dem zweiten Bildungsweg 25.06.2020

Zeugnisausgabe mit Abstand: 57 Absolventinnen und Absolventen der VHS erhielten ihr Reifezeugnis.  © Matthias Buck

Bei der heutigen Zeugnisausgabe der Abschlüsse für die Berufsreife und die Mittlere Reife an der Volkshochschule war vieles anders als sonst. Statt in einer großen gemeinsamen Feierstunde aller Klassen gemeinsam mit Freunden und Verwandten, erhielten die Teilnehmer*innen ihre Zeugnisse im kleinen Kreis und ohne familiäre Begleitung. Trotz der pandemie-bedingten Hygienevorschriften ist es dem Team der Volkshochschule aber gelungen, den Absolventen eine feierliche Zeugnisübergabe zu ermöglichen.

„Der Stadt lag in Zeiten der pandemie-bedingten Schließungen die Förderung unserer Abschlussklassen an der städtischen Volkshochschule besonders am Herzen“, betont Schuldezernent Andreas Ruhl. „Trotz der ungewohnten Situation haben wir es gemeinsam mit unseren engagierten Kursleitenden geschafft, den jungen Menschen ihre Schulabschlüsse auf dem zweiten Bildungsweg zu ermöglichen und ihnen damit gute Chancen für eine Berufsausbildung und die weitere Lebensplanung zu eröffnen.“

Die insgesamt 57 Absolventinnen und Absolventen haben in diesem Schuljahr unter erschwerten Bedingungen ihr Reifezeugnis erworben. „In der unmittelbaren Prüfungsvorbereitungsphase mussten wir den zuständigen Fachbereich der Volkshochschule corona-bedingt für sechs Wochen schließen“, berichtet Susanne Kapellusch, Leiterin der Volkshochschule. „Eine unerwartete Herausforderung, die aber alle Beteiligten durch Hausaufgabenpakete und Online-Unterricht überraschend gut gemeistert haben.“

Als Jahrgangsbeste zeichnet die Volkshochschule in diesem Jahr Vanessa Witting aus. Die 24-Jährige absolvierte ihre Mittlere Reife in der Abendklasse der Volkshochschule mit dem Prädikat „sehr gut – mit Auszeichnung“.

In der Berufsreife erreichte Nina Maria Seidenspinner, 20 Jahre alt und aus Schwerin, das beste Ergebnis des Jahrgangs.

„Auch für das kommende Schuljahr ist die Zahl der Anmeldungen in der Volkshochschule bereits groß. Die schon vor Schuljahresbeginn gut gefüllten Klassenlisten zeigen, dass der Bedarf im zweiten Bildungsweg nach wie vor groß ist“, sagt Susanne Kapellusch. Anmeldungen sind noch unter www.vhs-schwerin.de möglich.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist