§ORTSRECHT

Stadtverwaltung Schwerin von Schadsoftware betroffen 15.10.2021

Die Stadtverwaltung Schwerin ist seit Freitag, dem 15. Oktober 2021, von einem Angriff mit Schadsoftware betroffen. Oberbürgermeister Rico Badenschier hat einen Verwaltungsstab eingerichtet: "Unser kommunale IT-Dienstleister KSM/SIS hat seit heute Nacht einen Angriff mit einer Schadsoftware registriert und musste daraufhin sämtliche IT-Systeme des Verbundes heruntergefahren. Die Polizei und entsprechende Sicherheitsbehörden sind informiert. Es ist mit erheblichen Einschränkungen im Bezug auf die Verfügbarkeit des Bürgerservice zu rechnen. Das Bürgerbüro wurde geschlossen. Der Krisenstab der SIS/KSM wird alle notwendigen Maßnahmen einleiten und regelmäßig informieren. Für Mutmaßungen zu Ursache und Umfang ist es zum derzeitigen Zeitpunkt zu früh." Neben der Landeshauptstadt Schwerin und dem Landkreis Ludwigslust-Parchim sind nach Informationen der KSM/SIS auch weitere kreisangehörige Ämter und Städte betroffen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist