§ORTSRECHT

Bus-Shuttle zur Wahl in Friedrichsthal und Zippendorf: 35 Prozent der Wahlberechtigten in Schwerin wählen per Brief 22.09.2021

Aufgrund von Hygienevorschriften zur Eindämmung der Corona-Pandemie haben sich in der Stadt Schwerin zahlreiche Standorte für Wahllokale verändert: „In Altenheimen dürfen z.B. aufgrund der Pandemie keine Wahllokale eingerichtet werden, um keine Infektionen in diese Einrichtungen hineinzutragen. Für einige Wahlbezirke sind damit am Wahltag längere Wege zur Wahlurne verbunden“, so Kreiswahlleiter Bernd Nottebaum.

Insbesondere betroffen sind die Ortsteile Zippendorf und Friedrichsthal, aber auch Gorries. In Friedrichsthal haben daher besonders viele Wahlberechtigte von der Möglichkeit der Briefwahl Gebrauch gemacht. Während im gesamten Stadtgebiet derzeit etwa 35 Prozent der Wahlberechtigten die Unterlagen zur Briefwahl angefordert haben sind es in Friedrichsthal bereits 50 Prozent.

Für die Ortsteile Friedrichsthal und Zippendorf richtet die Stadt in Kooperation mit dem Nahverkehr Schwerin am Wahl-Sonntag kostenlose Bus-Shuttle ein. Für den Ortsteil Görries ist am Wahl-Sonntag die Durchfahrt durch die gesperrte Rogahner Straße in Richtung Wahllokal (Möbelbörse Anker Sozialarbeit) gewährleistet. 

Der Bus von Friedrichsthal in die drei Wahllokale in der Grundschule Lankow verkehrt um 9 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr. Es werden sechs reguläre Haltestellen angefahren - Friedrichsthal, Gaststätte Friedrichsthal, Touristenweg, Am Wochenend, Warnitzer Straße und Wolfsschlucht -  und zwei Zusatzhaltestellen für den Wahltag - Lützower Ring und 2. Haltestelle Warnitzer Straße. Endhaltestelle wird in der Ratzeburger Straße auf Höhe des Sportparks und der Körperbehindertenschule sein.

In Zippendorf wird der Bus ebenfalls um 9 Uhr, 11 Uhr und 16 Uhr in der Alten Dorfstraße starten und in der Hamburger Allee vor dem Feuerwehrmuseum halten, wo sich das Wahllokal befindet. Auch diese beiden Haltestellen werden nur für die Wahlen eingerichtet.

Die Busfahrer werden warten, bis die Wählberechtigten gewählt haben und fahren dann von den Haltestellen in der Ratzeburger Straße und Hamburger Allee wieder zurück.

Außerdem wird in Friedrichsthal in der Volkssolidarität ein beweglicher Wahlvorstand in der Zeit von 10 bis 11 Uhr eingerichtet. Dieser ist ausschließlich für die Bewohner der Wohnangebote der Volksolidarität in Friedrichsthal vorgesehen.   

„Bitte informieren Sie sich über den genauen Standort ihres Wahllokals, damit Sie am Wahltag nicht vor einer verschlossenen Tür stehen. Die Adresse Ihres aktuellen Wahllokals finden Sie auf der Wahlbenachrichtigung“, so Nottebaum.

Auch der Briefwahlraum im Perzina-Haus (ehemalige Stadtbibliothek) in der Wismarschen Straße 144 hat noch bis zum 24. September 2021, 13 Uhr geöffnet: Bitte zur Wahl den Personalausweis nicht vergessen – die Wahlbenachrichtigung muss nicht unbedingt vorgelegt werden.

Öffnungszeiten des Briefwahlraumes:

Donnerstag 8 - 18 Uhr

Freitag von 8 - 13 Uhr.

 

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist