§ORTSRECHT

Erste Impfrunde in Kitas und Schulen abgeschlossen / Mit 17 Neuinfektionen am Freitag leicht sinkende Inzidenz 19.03.2021

In Schwerin wurden am Freitag die Impfungen mit dem Impfstoff der Firma AstraZeneca wiederaufgenommen. Es waren fünf mobile Teams des Impfzentrums in Kitas, Grund- und Förderschulen im Einsatz. Impfwillige wurden an Hand der neuen Aufklärungsbögen des RKI und des Grünen Kreuz Marburg e.V.  auf mögliche seltene Nebenwirkungen aufmerksam gemacht und ärztlich beraten.

Die Impfungen fanden auf freiwilliger Basis statt. „Bis auf die derzeit noch in Quarantäne befindliche Sportkita kann damit die erste Impfrunde in den Kinderbetreuungseinrichtungen, Grund- und Förderschulen der Stadt Schwerin am Freitag abgeschlossen werden. Wir hoffen, dass es dadurch insbesondere in den Kitas zu einer deutlichen Beruhigung des Infektionsgeschehens kommen wird“, sagte Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Mit 17 Neuinfektionen am Freitag sinkt die 7-Tage-Inzidenz in der Landeshauptstadt leicht auf 82,6 Fälle je 100.000 Einwohner. 10 Neumeldungen betrafen Kontaktpersonen, die sich bereits in Quarantäne befanden. 3 Neuinfektionen wurden über Hausärztinnen und Hausärzte gemeldet, 2 aus dem Testzentrum. Je ein Einzelfall wurde von einem auswärtigen Gesundheitsamt und aus der Notaufnahme der Helios Klinik übermittelt.

Aktuell gibt es in der Landeshauptstadt 229 aktive Infektionen (absolut 1885). 1566 Frauen und Männer gelten als genesen. In der Klinik werden aktuell 13 erkrankte Schwerinerinnen und Schweriner behandelt. Es gibt keinen weiteren Todesfall.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist