§ORTSRECHT

Infektionen aus Kitas „Zwergenhaus“ und „Benjamin Blümchen“ gemeldet 24.03.2021

Zusätzlich zu den bereits am Dienstag an das Lagus nachgemeldeten 3 Infektionen sind am Mittwoch 14 weitere Neuinfektionen in der Landeshauptstadt festgestellt worden. Damit liegt die 7-Tage-Inzidenz jetzt bei 83,6 Fällen je 100.000 Einwohner. Die Meldungen betreffen mehrheitlich Kontaktpersonen in der Quarantäne und Neuinfektionen, die von Hausärzten festgestellt wurden. Eine Neuinfektion übermittelte die Notaufnahme der Helios Klinik Schwerin.

Zwei Infektionen von Erzieherinnen, die an den Kitas „Zwergenhaus“ und „Benjamin Blümchen“ aufgetreten sind, haben Quarantäneanordnungen des Gesundheitsamtes zur Folge.  Im „Zwergenhaus“ müssen 16 Kinder als Kontaktpersonen in die Quarantäne gehen. Die Einrichtung bleibt für die übrigen Kinder geöffnet. In der Kita „Benjamin Blümchen“ sind drei Gruppen betroffen, die das Gesundheitsamt über eine Allgemeinverfügung in die Quarantäne schickt. Sie wird unter www.schwerin.de/bekanntmachungen veröffentlicht. Außerdem gelten 2 Kinder einer weiteren Gruppe und mehrere Erzieherinnen als Kontaktpersonen und müssen ebenfalls in Quarantäne. Auch diese Einrichtung kann vorerst geöffnet bleiben.

Aktuell gibt es in der Landeshauptstadt 278 aktive Infektionen (absolut 1937). 1568 Frauen und Männer gelten als genesen. In der Klinik werden aktuell 9 erkrankte Schwerinerinnen und Schweriner behandelt. Es wurde kein weiterer Todesfall gemeldet.

In der Landeshauptstadt gibt es folgende Möglichkeiten für Bürgerinnen und Bürger, sich kostenlos auf das Corona-Virus testen zu lassen.

 

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist