Insel- und Strandfest feiert Jubiläum - Am 30. Juni und 1. Juli findet das beliebte Familienfest zum zehnten Mal statt 31.05.2018

Am 30. Juni wird am Zippendorfer Strand unter Schwerins größtem Sonnenschirm wieder ausgelassen das Insel- und Strandfest gefeiert. © maxpress

Die größte Strandparty der Landeshauptstadt feiert in diesem Jahr Jubiläum. Ende Juni wird der Zippendorfer Strand wieder zur Festmeile. Neben Aktionen für die ganze Familie können sich die Gäste auf eine Samstagabend-Party mit viel
abwechslungsreicher Musik freuen. Natürlich auch auch in diesem Jahr ein Ausflug auf die Insel Kaninchenwerder mit seiner idyllischen Natur und viel Platz zum Entspannen und Erkunden möglich.
Begonnen hat die Idee mit einem Inselfest vor zehn Jahren. Viele Schweriner wünschten sich eine Wiederbelebung der Insel Kaninchenwerder. Mit Unterstützung der Stadtwerke Schwerin erlebten rund 3.000 Gäste ihre Insel neu. Sie kletterten auf den Aussichtsturm, liefen die Wanderwege ab, gingen baden, labten sich an Getränken und frisch Gegrilltem und ließen sich von Naturexperten die Flora und Fauna auf dem Kleinod im Schweriner See erklären. Der große Andrang hatte Folgen: „Gemeinsam mit kommunalen Unternehmen, der Stadt, den Vereinen und Institutionen entwickelten wir ein Konzept für ein großes Familienfest am Strand und auf der Insel.“ Seitdem findet das Insel- und Strandfest unter der Federführung der Stadtwerke Schwerin statt.
Von Anfang an wird Vereinen die Möglichkeit der Präsentation geboten. Mitmachaktionen werden unterstützt und viele Projekte so gefördert. Es wird Beachvolleyball gespielt, gesegelt, getaucht oder im Sand Schach gespielt. Am Samstag findet immer mit Unterstützung von NDR1 Radio MV und dem NDR Nordmagazin eine große Abendparty unter dem größten Sonnenschirm Schwerins statt. Mit dabei ist auch Rockbarde Peter Meyer von der Puhdys, der legendäre Hits der Band in kleiner Formation spielt. Erstmals ist die Band „Nervling“ am Start, die mit ihren eigenen
deutschspachigen Songs die Beachatmosphäre aufnimmt. Am späten Abend legt DJ Niels Söhrens vom NDR auf und will die Tanzwütigen zum Kochen bringen.

Entspannen und lachen
Überall am Strand stehen Loungemöbel und Liegestühle, damit die Festgäste bis in den späten Abend die Aussicht genießen können. Vor der Skyline von Schwerin sind schon oft romantische Sonnenuntergänge beobachtet worden. Eine Wein- und Proseccobar bietet mit interessanten Cocktails beste Bedingungen – vielleicht genau der richtige Ort
für den Heiratsantrag.

Am Sonntag geht es dann besonders lustig weiter – wenn Leif Tennemann erstmal anfängt, gibt es kein Halten mehr. Am zweiten Veranstaltungstag übernimmt die Quasselstrippe vom NDR mit Witz und Charme die Moderation am Zippendorfer Strand. Zwischendurch wird er mit seinem legendären Telefonspiel spontan Menschen anrufen
und mit ausgedachten Geschichten auf die Schippe nehmen.

WGS-Kinderland mit tollen Angeboten
Toben im großen Ball auf dem Wasser, Tretboot-Rennen oder Saltos auf dem Bungee-Trampolin – große und kleine Kinder werden im WGS-Kinderland viel Spaß haben. An beiden Tagen können die Kinder mit ihren Eltern von Station zu Station ziehen und mal so richtig in Bewegung kommen. Dazu gehört für Mutige auch das Klettern am Turm oder für Flummies das Springen auf der Hüpfburg. Wer es mit den Babys etwas ruhiger will, hat im abgesteckten Strandabschnitt bei der WGS einen geschützten Bereich mit Wasserzugang.

Ab auf die Insel
Auf einer Fläche vergleichbar mit der Größe von 37 Fußballfeldern können die Besucher der idyllischen Insel Kaninchenwerder am Festwochenende viele Pflanzen und Tiere entdecken und beobachten. Ganze 66 Vogel- und vier Fledermausarten wohnen auf dem Eiland. Sogar auf Füchse, Rehe, Steinmarder und Seeotter können die Abenteurer
hier treffen. Nur die namensgebenden Kaninchen haben alle Versuche der Ansiedlung verweigert – von ihnen gibt es keine Spur. Einen besonders schönen Blick über die Insel bietet der 21,5 Meter hohe Aussichtsturm.
Noch mehr Nervenkitzel bringt ein ganz besonderer Verein auf die Insel: Nur wenige Organisationen können auf eine 400-jährige Geschichte zurückblicken. Die „Schweriner Schützenzunft von 1640” kann dies und noch so einiges mehr. In idyllischer Umgebung auf der Krösnitz trainieren die Mitglieder den Kugel- und Bogensport. Was beim Bogenspannen
zu beachten ist, wie mit einem Lasergewehr richtig gezielt und am Ende ins Schwarze getroffen wird, das zeigt der Verein beim Insel- und Strandfest allen Interessierten auf Kaninchenwerder. Dort kann jeder den Schießsport einmal ausprobieren und sich dabei von den Profis wertvolle Tipps geben lassen.

Kontakt während und vor dem Strandfest
In Ausnahmefällen können Anwohner für Gäste Durchfahrten anmelden und prüfen lassen. Bis zum 22. Juni werden die Anfragen bearbeitet unter office@maxpress.de oder Telefon 0385 760 520. Ab 29. Juni ist das Org-Büro in der Naturschutzstation untergebracht. Für Fragen und Antworten ist Christoph Richter unter 0152 091 976 39 zu erreichen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist