Schwerins Stadtpräsident besucht Junior Uni in Partnerstadt Wuppertal 15.05.2019

v. l. Kuratoriumsmitglied Dr. Eugen Trautwein, Stadtpräsident Stephan Nolte, Geschäftsführerin Dr. Ariane Staab und Gründungs-Rektor Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas Ziegler © Junior Uni Wuppertal

Stadtpräsident Stephan Nolte besuchte am Wochenende die Junior Uni in Schwerins Partnerstadt Wuppertal. Nolte, der die Junior Uni auf Einladung von Gründungs-Rektor Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas Ziegler besuchte und von ihm, der Geschäftsführerin Dr. Ariane Staab und Kuratoriumsmitglied Dr. Eugen Trautwein durch das moderne Unigebäude geführt wurde, zeigte sich beeindruckt von dem Wissens- und Forscherdrang der Kinder und Jugendlichen: „Die Idee, bereits Kinder und Jugendliche für wissenschaftliche Themen zu begeistern, gefällt mir ausgezeichnet. So werden die für unsere Wissensgesellschaft so wichtigen künftigen Fachkräfte, Forscher und Lehrer gewonnen. Toll, dass sich das Kursangebot der Junior-Uni auch von jungen Studierenden aus bildungsfernen Familien angenommen wird.“
Die Junior Uni Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität für das Bergische Land ist eine außerschulisch, privat finanzierte und gemeinnützige Bildungs- und Forschungseinrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von vier Jahren bis zum Abitur. Sie bietet Kurse in den fünf Fachbereichen Naturwissenschaften und Mathematik, Technik und Ingenieurwissenschaften, Wirtschaftswissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie Kunst und Kultur an.
Die Wuppertaler Junior Uni finanziert sich ausschließlich aus privaten Mitteln. Schirmherren sind Ministerpräsident Laschet und der Wuppertaler Oberbürgermeister Andreas Mucke. Stadtpräsident Stephan Nolte will die Idee der Junior Uni mit dem Verein zur Förderung von Hochschulen in Schwerin und der Hochschule Wismar, die auch Angebote für Kinder- und Jugendliche macht, diskutieren. „Eine eigenständige Einrichtung mit Forschungs- und Wissenschaftsangeboten für Kinder und Jugendliche halte ich auch in Schwerin und Westmecklenburg für wichtig und machbar. Der Ideengeber Prof. Dr. h.c. Ernst-Andreas Ziegler lädt die für den Hochschulstandort Schwerin Engagierten ein, sich selbst in der Partnerstadt Wuppertal auf dem Campus der Junior Uni über die Arbeit dieser tollen Einrichtung zu informieren,“ sagte Stadtpräsident Nolte abschließend.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist