Hauswirtschaften wie einst die Uroma Mueß: Waschen, buttern und probieren – Ferienspaß im Freilichtmuseum 12.07.2018

 © Landeshauptstadt Schwerin/Fred-Ingo Pahl

Schmutzige Wäsche schnell in die Waschmaschine werfen, Lebensmittel fix aus der Kaufhalle holen und flott in die Mikrowelle schieben. Das war früher nicht möglich. Alles wurde per Hand kräftezehrend selbst gemacht und zubereitet. Diese zeitintensiven Arbeiten konnten – meist – Frauen nicht einfach nebenbei machen. Häufig legten sie in regelmäßigen Abständen einen Tag zum Buttern, einen Waschtag oder einen Tag zum Pflücken, Schlachten, Backen, Einlegen, Räuchern oder Einwecken ein.

Am Mittwoch, den 18. Juli, können Ferienkinder zwischen 10 und 13 Uhr selbst einmal Hand anlegen. Auf dem Museumsgelände befindet sich alles, was man für einen Waschtag benötigt: Hofpumpe, Bottiche, Waschbretter, Wäschestampfer, Hemden, Büxen, Wäscheleine. Auch zum Buttern ist alles dabei: Butterfass, Rahm, Kräuter und Brot. Was machte man mit dem Obst und Gemüse, um es längere Zeit haltbarer zu machen? Wofür brauchte man Kräutergarten, Schafe, Bienen und Seidenraupen? Kinder können sich mithilfe eines Quiz auf Entdeckertour über Streuobstwiesen begeben. Reifes und frisch geerntetes Obst aus dem Dorfschullehrergarten wartet darauf, in leckere Marmelade verwandelt zu werden. Dampfende Pellkartoffeln schmecken am besten mit Butter und Salz oder mit frisch zubereitetem Kräuterquark. Ob der kräftige Schmied ebenfalls etwas davon abbekommen darf? Auch ihm können kleine und mitgebrachte große Besucher zwischen Schmiedefeuer und Amboss über die Schulter schauen.

Ab 13 Uhr weiht Margrit Wischnewski in die besondere Kunst des Papierscherenschnitts mit kreativen und verblüffenden Effekten ein. Ab 14:30 Uhr spielt die Künstlerin mit ihrem Figurentheater ihre spezielle, unnachahmliche und humorvolle Version des Märchens „Frau Holle“. Nicht nur mittwochs in den Ferien, auch dienstags und donnerstags jeweils um 14:30 Uhr und sonntags um 16 Uhr können Kinder viele Vorstellungen mit Grimms Märchen in der Märchenscheune erleben.

Vorhang auf! Die Ferienabenteuer in Mueß gehen weiter.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist