§ORTSRECHT

14 Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Schwerin beim 58. Bundeswettbewerb Jugend musiziert mit Preisen geehrt 28.05.2021

 © Kris Finn

Der 58. Bundeswettbewerb Jugend musiziert fand in diesem Jahr für die Teilnehmenden erstmalig online statt. Insgesamt hatten 2.250 jugendliche Musizierende aus ganz Deutschland ihr langgeübtes Programm online eingeschickt und wurden von den Jurorinnen und Juroren bewertet und beraten. Die 160 renommierten Musikerinnen und Musiker waren aus den verschiedenen Bundesländern in Bremen und Bremerhaven zusammengekommen, um 1.730 eingesendete musikalische Beiträge gemeinsam zu hören und zu punkten. 14 Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums Schwerin hatten 15 Beiträge eingereicht. Sie erhielten siebenmal einen 2. Preis, viermal einen 3. Preis und viermal das Prädikat mit sehr gutem Erfolg teilgenommen. Diese sehr guten Ergebnisse machen die Lehrenden und die Leitung des Konservatoriums sehr stolz. „Ich bin glücklich, dass der Wettbewerb unter den schwierigen Rahmenbedingungen dennoch durchgeführt werden konnte und möchte mich für die Geduld und das Engagement aller Beteiligten bedanken.“- so Dirk Kretzschmar der Leiter des Kulturbüros. Auch Volker Ahmels, der Direktor des Konservatoriums Schwerin gratuliert sehr herzlich zu den Erfolgen und sagt: „Wir freuen uns außerordentlich über unsere Schweriner Musikschülerinnen und Musikschüler, dass sie unter diesen Bedingungen so großartige Erfolge erzielt haben. Der besondere Dank geht an die Lehrenden, die unsere Musizierenden mit viel Geduld und Leidenschaft vorbereitet haben. Nach dem Wettbewerb ist vor dem Wettbewerb - denn im nächsten Jahr geht Jugend musiziert in sein 59. Jahr. Dann starten im Januar wieder die Regionalwettbewerbe, Ende März der Landeswettbewerb Mecklenburg-Vorpommern in Stralsund und über Pfingsten vom 02.-09.06.2022 findet dann das Bundesfinale in Oldenburg statt. Und bis dahin heißt es wieder üben, üben, üben.

Die Ergebnisse der Teilnehmenden des Konservatoriums Schwerin im Einzelnen
Annika Koll (Fagott, Klasse Holger Petzold)         2. Preis
Stefan Möbius (Klavier, Klasse Volker Ahmels)         2. Preis
Frida Späthe (Violoncello, Klasse Andrea Häfer)            2. Preis
Justin Jörg-Willi Drews (Tuba, Klasse Efim Rosenfeld)        2. Preis
Emma-Friederike Fischer (Querflöte, Klasse Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler)   2. Preis
Clara Mia Windelberg (Violine, Klasse Matthias Ellinger)     2. Preis
Emely Schmidt (Klavier, Klasse Volker Ahmels)    2. Preis
Anne Christin Möbius (Klavier, Klasse Yuko Ellinger)               3. Preis
Anne Christin Möbius (Querflöte, Klasse Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler)  

3. Preis

Wendel Weniger (Klavier, Klasse Cornelia Freese-Körner)             3. Preis
Emilia Wünsch (Querflöte, Klasse Prof. Anne-Elisabeth Ramsenthaler)     3. Preis
Maialen Lesaka-Braun (Blockflöte, Klasse Anke Weißer)            msgE
Kajsa Mothes (Oboe, Klasse Wolf-Markus Zschunke)               msgE
Antonia Becker (Klavier, Klasse Volker Ahmels)                  msgE
Jasmin El Mesri (Gesang, Klasse Josephine Johannßen)            

msgE

 

msgE= Mit sehr gutem Erfolg teilgenommen

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist