§ORTSRECHT

Schwerin weiterhin auf Stufe Gelb / Quarantäne in der Waldorfkita Schloßgartenallee   20.10.2021

Schwerin befindet sich den zweiten Tag in Folge auf Stufe Gelb der risikogewichteten Stufenkarte. Verschärfte Corona-Maßnahmen treten erst in Kraft, wenn sich die Stadt drei Tage in Folge auf Stufe gelb befindet. Am Mittwoch wurden dem Schweriner Gesundheitsamt 7 neue Infektionen mit dem Corona-Virus gemeldet, davon eine Kontaktperson. Damit ist die Infektions-Inzidenz auf 58,6 Fälle je 100.000 Einwohner gestiegen.

Einen Corona-Fall hat es in der Waldorfkita (Schloßgartenallee) in der Gruppe Lavendelblau gegeben. Das Gesundheitsamt ordnete per Allgemeinverfügung eine Quarantäne für die betroffenen Kinder bis zum 28. Oktober 2021 an. Eine Freitestung ist frühestens am 23. Oktober 2021 möglich. Die Allgemeinverfügung wird unter www.schwerin.de/bekanntmachungen veröffentlicht.

Außerdem hat es eine Folgeinfektion in der 3. Klasse der Waldorfschule gegeben. Sie zieht noch keine Quarantänemaßnahmen für Kontaktpersonen nach sich. Die ohnehin geltende  Maskenpflicht bleibt bestehen. Zusätzlich wurde die tägliche Testung der betroffenen Klasse angeordnet. Diese Maßnahmen gelten auch weiterhin für die Klasse 7 der Waldorfschule, für die Klassenkohorten der 5 und 6 in der Siemens-Schule sowie die 1b der Nils-Stensen-Schule. Dort waren am Dienstag Einzelinfektionen vermeldet worden.

Weiterhin müssen 7 Schwerinerinnen und Schweriner mit einer Corona-Infektion im Krankenhaus behandelt werden. Die Zahl der aktiven Infektionen liegt nun bei 94 (absolute Infektionen 3186). 2981 Schwerinerinnen und Schweriner gelten als genesen.

Die elektronische Datenübermittlung der Infektionsfälle an das Landesgesundheitsamt und RKI konnte nach der Cyberattacke auf die Stadtverwaltung noch nicht wiederhergestellt werden. Die Übermittlung der maßgeblichen Inzidenzen und die Einstufung in die risikogewichtete Stufenkarte erfolgt auf alternativem Wege.

Da die Corona-Hotline der Stadtverwaltung derzeit nicht funktioniert hat das  Gesundheitsamt Bürgertelefone für Reiserückkehrer und von Corona betroffene Bürger:innen eingerichtet.

Reiserückkehrer wählen bitte 0385 545-3345 oder 0385 545-3346.

Coronabetroffene wählen bitte 0385 545-3340 oder 0385 545-3342.  

Kommende Woche drei weitere offene Impfaktionen

Der Impfstützpunkt der Landeshauptstadt führt in der kommenden Woche weitere offene Impfaktionen Grone-Bildungszentrum, im Schlossparkcenter und in der Sport- und Kongresshalle durch. Im Angebot Erst-, Zweit- und Auffrischungsimpfungen entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission. Bitte beachten Sie, welche Impfstoffe zum Termin jeweils verfügbar sind. Auffrischimpfungen sind entsprechend der StIKo-Empfehlung nach 6 Monaten bzw. beim Erstimpfstoff Johnson&Johnson nach 4 Wochen möglich.

Dienstag, 26.10.2021

10 - 15 Uhr

Grone-Bildungszentrum, Dreescher Markt 1, 19061 Schwerin

Impfstoff BioNTech (mRNA-Impfstoff)

15 - 19 Uhr

Schlossparkcenter Schwerin, Reiferbahn 5 (am Seiteneingang Wittenburger Straße), 19053 Schwerin

Impfstoffe BioNTech + Moderna (mRNA-Impfstoffe)

Freitag, 29.10.2021

15 - 20 Uhr 

Impfstützpunkt Schwerin, Sport- und Kongreßhalle, Wittenburger Straße 118

Impfstoffe BioNTech + Moderna (mRNA-Impfstoffe)  

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist