§ORTSRECHT

„30 Jahre Deutsche Einheit“ - Festakt und „Markt der Demokratie“ zum Jubiläum am 3. Oktober 24.09.2020

Jugendsinfonieorchester Schwerin © Landeshauptstadt Schwerin / Christina Lüdicke

Zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit wird es am Samstag, den 3. Oktober 2020, einen Festakt im Mecklenburgischen Staatstheater und einen „Markt der Demokratie“ auf dem Alten Garten geben, zu dem Schwerinerinnen und Schweriner herzlich eingeladen sind. Zum Festakt hat die Landeshauptstadt u. a. 50 ehrenamtlich engagierte Bürgerinnen und Bürger geladen. Neben einer Festrede des Stadtpräsidenten Sebastian Ehlers erwartet die Gäste zum Jubiläum unter anderem ein Podiumsgespräch mit dem ehemaligen Schweriner Oberbürgermeister Johannes Kwaschik, dem einstigen Innenminister Dr. Georg Diederich, der Landesbeauftragten für die Aufarbeitung der SED-Diktatur Anne Drescher und dem Mitglied der Zukunftskommission des Landes M-V Theresia Crone. „Natürlich dient so ein Jubiläum der Selbstvergewisserung. Deshalb wollen wir sowohl über das Erreichte sprechen als auch über Zukunftsthemen, die uns in Ost und West gleichermaßen berühren. Dazu zähle ich die zunehmende soziale Spaltung ebenso wie die Bewahrung unserer Lebensgrundlagen in Zeiten des Klimawandels“, sagt Oberbürgermeister Rico Badenschier.

Der Schweriner Oberbürgermeister wird im Anschluss an den Festakt um 12.30 Uhr als Schirmherr den „Markt der Demokratie – 30 Jahre MV“ auf dem Alten Garten eröffnen.

Der Festakt, der vom Jugendsinfonieorchester Schwerin begleitet wird, beginnt um 11.00 Uhr im Mecklenburgischen Staatstheater (Einlass ab 10.30 Uhr). Wer daran teilnehmen möchte, kann sich noch bis zum 29. September 2020 unter Angabe der vollständigen Adresse per E-Mail unter protokoll@schwerin.de anmelden. Die Teilnahme ist aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen nur mit einer vorherigen Anmeldung möglich. Im Mecklenburgischen Staatstheater muss Mund-Nase-Bedeckung getragen werden.

Auf dem Alten Garten erwartet die Schwerinerinnen und Schweriner ein buntes Programm unter dem Motto  „Vieles erreicht und manches zu tun" - mit Poetry Slam und musikalischer Begleitung zum Thema „Die Melodie der Demokratie - Beethoven, Freiheit, Demokratie", Filmen und Bildern über  30 Jahre M.-V und Graffiti-Art im Zeichen der Wiedervereinigung, Kinderchor & Tanz mit den Plattelinos, einer Gesprächsrunde, Musik mit Benjamin Nolze & dem Mecklenburg-Quartett sowie einem Stadtrundgang zu demokratischen Erinnerungsorten in Schwerin (Beginn 15.15 Uhr). Angeboten werden außerdem eine Tauschbörse, Filme, Musikhandel, Poesie, Gesprächsofferten, Umbruchsobjekte und demokratische Liebhaberstücke aus drei Jahrzehnten, Aktionen für Familien, ein Blick zurück und nach vorn. Veranstalter ist das Aktionsbündnis für ein friedliches und weltoffenes Schwerin.

 „Wir wünschen uns einen bunten, partei- und organisationsübergreifenden Markt der Demokratie, der die Menschen - wenn auch unter coranabedingten Vorsichtsmaßnahmen - zusammenbringt! Menschenrechte, die Vielfalt unserer weltoffenen Landeshauptstadt im Zentrum der EU, die Entwicklung Schwerins und Mecklenburg-Vorpommerns sollen gefeiert werden. Freilich wollen wir dabei auch einen kritischen Blick in die nahe Zukunft werfen", sagt Dr. Daniel Trepsdorf vom Regionalzentrum für Demokratische Kultur Westmecklenburg, bei dem die organisatorischen Fäden zusammenlaufen. Zu den Partnern und Teilnehmern des Marktes zählen mehr als 25 Initiativen, Organisationen und Vereine. Zu den Unterstützern zählen neben der Landeshauptstadt Schwerin, die Bürgerstiftung, die Stadtwerke Schwerin, die SAE und die Schweriner Wasserversorgungs- und Abwasserentsorgungsgesellschaft (WAG).  Auch für den „Markt der Demokratie“ gilt ein Hygienekonzept.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist