§ORTSRECHT

Erleichterung, aber keine Entwarnung: Keine neuen Infektionen in der Landeshauptstadt 27.07.2020

Erleichterung in Schwerin: Nach den festgestellten Erkrankungshäufungen in der vergangenen Woche mit 19 bestätigten Neuinfektionen innerhalb von fünf Tagen sind trotz weiterer Tests von Kontaktpersonen keine neuen Krankheitsfälle in der Landeshauptstadt zu verzeichnen. Es bleibt bei den 19 aktiven Covid19-Erkrankungen.  28 Personen, die im Kontakt mit Infizierten standen, befinden sich in der Landeshauptstadt derzeit in Quarantäne.

Oberbürgermeister Rico Badenschier, der aufgrund der Infektionshäufungen am Freitag den Corona-Krisenstab der Landeshauptstadt wieder aktiviert hatte, gab noch keine Entwarnung: „Die gute Nachricht ist, dass alle weiteren Tests im Umfeld der Infektionsausbrüche negativ ausgefallen sind. Die Dynamik der letzten Woche hat aber gezeigt, wie schnell Infektionszahlen wieder steigen können.“

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist