§ORTSRECHT

Aktionen zum Weltsuizidpräventionstag geplant 30.08.2021

Jedes Jahr nehmen sich in Deutschland ungefähr 10.000 Menschen selbst das Leben. Das sind mehr Menschen, als durch Verkehrsunfälle, Gewalttaten und illegale Drogen sterben. Jeder dieser Suizide zeugt davon, dass ein Mensch in einer großen Leidenssituation keinen anderen Weg mehr für sich gesehen hat. Und jeder dieser Menschen hinterlässt Angehörige, die trauern und verzweifelt sind. Weit mehr als 100.000 Menschen erleiden auf diese Weise jedes Jahr in Deutschland den Verlust eines nahestehenden Menschen.

Um die Öffentlichkeit auf die weitgehend verdrängte Problematik der Selbsttötung aufmerksam zu machen, wird seit 2003 jeweils am 10. September der Welt Suizidpräventionstag begangen, der von der Weltgesundheitsorganisation WHO ausgerufen wurde.

Auf Grund der langanhaltenden Belastungen und Einschränkungen der Pandemie sind viele Menschen in Bedrängnis gekommen. Suizid ist immer ein Lösungsversuch, eine bedrohliche, schmerzhafte Situation zu beenden. Mögliche Handlungsalternativen geraten aus dem Blickwinkel. Es ist wichtig, den Fokus verstärkt auf weitere Wege zum Leben zu richten, Menschen Ideen, Mut und Hoffnung zu vermitteln. Daher steht in diesem Jahr das Thema „Wurzeln und Wachstum für seelische Gesundheit – wohin mit meinen vielen Sorgen?“ im Vordergrund der Aktionen.

In Schwerin haben sich in diesem Jahr zum 7. Mal Vertreterinnen und Vertreter verschiedener Organisationen, freier Träger und der Stadtverwaltung in einer Initiativgruppe zusammengefunden, um aus diesem Anlass verschiedene Aktionen vorzubereiten. Geplant sind:

Mittwoch, 8. September 2021 SVZ- Lesertelefon
Bei der SVZ- Leser-Telefon-Aktion am Mittwoch, den 8. September 2021 von 10.00 - 12.00 Uhr werden Prof. Dr. Brooks (Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und Ärztlicher Direktor der Carl-Friedrich-Flemming-Klinik), Ulrike Behrens (Evangelische Beratungsstelle, Sozial-Diakonische Arbeit) und Annette Mannheim (Sozialpsychiatrischer Dienst der Stadtverwaltung Schwerin) den Anruferinnen und Anrufern als Gesprächspartner zu diesem Thema zur Verfügung stehen.

Montag, 13. September 2021, 13.00 Uhr/Pflanzung „Baum für das Leben"
Auf dem Gelände des Spielplatzes wird ein Gingkobaum gepflanzt, an dem sich Menschen treffen können, die für sich Gründe für das Leben suchen und finden wollen. Der Baum für das Leben steht für die Kraft, die es braucht, um mit schwierigen Situationen zurecht zu kommen, für immerwährende Veränderungen, für einen Ort, um sich auf die festen (eigenen) Wurzeln zu besinnen, für einen Ort, zum Kraft tanken, für einen Ort, um über eigene Gründe für das Leben nachzudenken. Schirmherr der Baumpflanzung ist Oberbürgermeister Dr. Rico Badenschier, der an der Veranstaltung teilnehmen wird.   

Montag, 13. September 2021, 17.00 Uhr/Fachvortrag
Im Schleswig- Holstein-Haus wird Prof. Dr. Brooks, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie und Ärztlicher Direktor der Carl-Friedrich-Flemming-Klinik, in einem Vortrag mit dem Titel „Wurzeln und Wachstum für seelische Gesundheit – wohin mit meinen vielen Sorgen?“ darüber sprechen, welche „Werkzeuge“ für seelische Gesundheit hilfreich sein können und wie diese jeder entwickeln kann. Der Vortrag ist kostenfrei und Interessierte sind herzlich willkommen.

Zurück Seite drucken

Kontakt

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Michaela Christen
Pressesprecherin
Raum: 6027

Am Packhof 2 - 6
19053 Schwerin
+49 385 545-1010
+49 385 545-1019
mchristen@schwerin.de

Landeshauptstadt Schwerin - Pressestelle

Frau Mareike Diestel
Koordination
Raum: 5029

Am Packhof 2-6
19053 Schwerin
+49 385 545-1013
+49 385 545-1019
mdiestel@schwerin.de

Was sonst noch interessant ist